Sonnentee Rezepte & Pianto Gold Extra

Sonnentee Rezepte - Beispiel mit Holunderblüten
Sonnentee Rezepte – Beispiel mit Holunderblüten

Erfrischung für den Sommer: Getränke, die an heißen Tagen den Durst löschen sollen, gibt es sicher reichlich. Doch die Kreationen, die das auch vermögen, sind in deutlich kleinerer Zahl vorhanden. Deshalb setzt sich seit Jahren der Trend zu eigenen Getränke-Kompositionen durch, wobei auch gern überliefertes Wissen unserer Vorfahren und Rezepte aus aller Welt Berücksichtigung finden. In diesem Artikel haben wir Beispiele für Sonnentee Rezepte.

Sonnentee Rezepte: Die Zubereitung und Zutaten eines Sonnentees

Eines dieser Durstlöscher, der schon seit Urzeiten bekannt ist, ist ein Getränk namens Sonnentee. Für die Ansetzung wird auf die Kraft der Sonne vertraut, die als Energielieferant gerade jetzt im Sommer üppig zur Verfügung steht. Dazu füllt man also ein Glasgefäß mit frischem Wasser und stellt es direkt in die Sonne.

Hinzugefügt werden

  • Kräuter,
  • Blüten und
  • andere Pflanzenteile im Stadium ihrer vollsten Entfaltung.

Die Zusammenstellung kann rein intuitiv erfolgen, der Geschmacksvielfalt sind dabei natürlich keine Grenzen gesetzt. Natürlich sollten nur essbare Blüten oder Pflanzenteile Verwendung finden. Alte Naturvölker haben die Blüten an den Pflanzen belassen und diese lediglich für einige Zeit in das Wassergefäß umgebogen. 

Das Gefäß bleibt samt Inhalten dann 3 bis 4 Stunden in der prallen Sonne stehen. Anschließend wird das Ganze durch ein Sieb gegossen und gut gekühlt. Dem Getränk können ganz nach Belieben abschließend noch frische Minze, Zitronen- oder auch Ingwerscheiben hinzugefügt werden. Wer sich die Zusammenstellung einer trinkbaren Mischung nicht selbst zutraut, der findet Tipps sicher auch in jedem Teehaus.

Sonnentee Rezepte – Besonders gut eignen sich als Zutaten zum Beispiel:

Zwei Handvoll Pflanzen werden am Morgen frisch gepflückt, die Blätter werden zerkleinert, die Blüten ganz gelassen und mit frischem (Quell)- Wasser und einigen Zitronenscheiben oder 1/2 – 1 EL Essig und 2 EL. Honig in einem Glaskrug 3 – 4 Stunden an die Sonne gestellt. Mit einem Tuch bedecken und am besten mit einem Holzstäbchen ab und zu umrühren. Vor dem Servieren nach Belieben kühlen.

Verveine, was ist das eigentlich?

Verveine = Zitronenstrauch, Aloysia citrodora, auch Zitronenduftstrauch oder Zitronenverbene genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Eisenkrautgewächse (Verbenaceae).

Zitronenverbenen enthalten ein feines, frisch nach Zitrone duftendes ätherisches Öl. Die Verveine-Blätter können ähnlich wie Spinat gekocht werden oder sie werden als Gewürz für süße oder herzhafte Salate verwendet. Aus den frischen und getrockeneten Blätter kann man einen sehr aromatischen Tee brühen.

Gartenbista-Tipp: Da Verveine appetitanregend sowie verdauungsfördernd wirkt, helfen sie gegen Verdauungsbeschwerden. Weiterhin wirken sie leicht beruhigend bei Nervosität, Schlaflosigkeit und Erkältungskrankheiten.

Pianto Gold Extra

Bestandteile

Gemüse und aromatische Pflanzen: Rote Bete, Möhre, Sellerie, Fenchel, Petersilie, Kerbel, Basilikum, Zwiebel,

Knoblauch, Thymian, Lorbeer, Rosmarin, Wacholderbeere. Glutenfrei. Pianto enthält die natürlichen Mineralstoffe und essentiellen Aminosäuren von den Gemüsen. Pianto konzentriert sich selbst. Solange es nicht verdünnt wird, kann es über Jahre aufbewahrt werden. Inhalt: 390 ml = 500 g

Die elementare Naturnahrung – seit mehr als 50 Jahren. Ein konzentriertes

Pianto Gold Extra für den täglichen Bedarf
Pianto Gold Extra für den täglichen Bedarf

Lebensmittel für den täglichen Verzehr. Pianto Gold Extra ist für uns das effektivste Vitalgetränk, das wir in über 10 Jahren kennenlernen durften. Pianto enthält die lebensfördernde Kraft von Gemüsen und aromatischen Pflanzen. Die intelligente Auswahl der Pflanzen bringt die Ausgewogenheit. Der hohe Stellenwert in den einzelnen Verarbeitungsprozessen erhält die Energie der Pflanzen.

Pianto für den täglichen Bedarf

Am Anfang nimmt der Körper oft nur eine kleine Menge der Vitalstoffe auf. Der Rest wird über den Stuhl ausgeschieden. Dies kann zu einem breiigen Stuhl führen. Je mehr der Körper aufnimmt, desto mehr verschwindet der breiige Stuhl. Dann können Sie mehr Pianto nehmen. Bei guter Ernährung und einem guten Lebensstil reicht in der Regel die tägliche Einnahme von 2 x 1⁄2 TL bis 2 x 1 TL.

Pianto als Kur

Sie fangen mit einer kleinen Menge Pianto an (3 x 1⁄2 TL) und steigern die tägliche Einnahme solange, bis Sie von Pianto bis zu 3 x 2 TL täglich nehmen können. Diese Dosis halten Sie für 6 Wochen.
Nehmen Sie immer so viel Pianto, dass Ihr Stuhl leicht breiig ist. Wird der Stuhl fester, bzw. verschwindet der breiige Stuhl, erhöhen Sie Pianto wieder. Sollten Sie nach den 6 Wochen noch immer einen breiigen Stuhl haben, können Sie die Dauer auch verlängern und die Kur solange durchführen, bis Ihr Stuhl eine normale Konsistenz hat.

Gartenbista-Tipp: Egal ob Sie entsäuern (remineralisieren), sich um Ihren Darm kümmern oder Pianto einfach zur täglichen Ergänzung nehmen. Mit Pianto werten Sie Ihre basische Ernährung auf. Pianto ist die ideale Ergänzung.

Unser Kauf-Tipp: Pianto Gold Extra – 390 ml

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © matka_Wariatka, Schlierner – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.