Ist Reis gesund?

Ist Reis gesund?
Ist Reis gesund?

Reis ist unbestritten das wichtigste Grundnahrungsmittel der Erde. Dieser Bedeutung ist man sich natürlich auch im Fernen Osten bewusst, von wo noch heute 90 Prozent des Weltertrages stammen. Mehr als zwei Milliarden Menschen muss das dortige Aufkommen ernähren, Tendenz steigend. Der Hunger in der Welt und eine wachsende Erdbevölkerung verlangen also robust wachsende Erträge in China, Vietnam und Thailand. Doch die landwirtschaftlich nutzbare Fläche ist begrenzt. Klimatische Veränderungen und immer kostbarer werdendes Wasser sind ebenfalls ein Problem zukünftiger Ernten. Zuden stellt sich oft die Frage ob der Verzehr von Reis gesund ist.

Anbau & Zucht

Pro Kilogramm werden zwischen 3.000 und 5.000 Litern fließendes Wasser benötigt. Obwohl es ursprünglich gar keine Wasserpflanze ist, werden heute etwa 80 Prozent der Weltproduktion im sogenannten Nassanbau erzeugt. Die Pflanze hat sich durch besondere Zucht an die Überflutung der Felder angepasst.

Grund für die Wässerung waren

  • Unkräuter
  • und bodenlebende Schädlinge,

die damit an ihrer Vermehrung gehindert wurden. Solch Ideenreichtum ist auch zukünftig gefragt, um den wachsenden Bedarf zu decken.

Immerhin bis zu 9 Monaten benötigt er, ehe er geerntet werden kann. Danach wird es aufwendig:

  • Trocknung in der Sonne,
  • Ausdreschen der Körner aus den Ähren und Polieren.

Einiges davon erinnert an unsere heimische Getreideernte, was einfach damit erklärt werden kann, dass auch Reis nichts anderes als ein Getreide ist. Einziger Unterschied, er enthält nicht das von vielen so gefürchtete Gluten. Andererseits macht vor allem weißer Reis zwar satt, ist aber keine besonders ergiebige Nährstoffquelle. Aus diesem Grund ist es fragwürdig ob zu viel Reis gesund für den Körper ist.

Ist Reis gesund? – Wirkung auf den Körper

Vollkornreis ist eine gute Alternative.
Vollkornreis ist eine gute Alternative.

Um Vitamine und Mineralien zu erhalten, hat man das sogenannte Parboiling-Verfahren entwickelt. Dabei wird der gedroschene Reis solange mit Wasserdampf behandelt, bis die Nährstoffe im Inneren des Korns gesichert sind. Erst dann wird er poliert. Dagegen ist das Energiepotenzial beachtlich. Vor allem für körperlich schwer Arbeitende und für Sportler ist es eine echte Alternative, um den Haushalt an Kohlenhydraten zu optimieren.

Für alle anderen ist Reis nur in Maßen empfehlenswert. Denn die Kohlenhydrate werden in Form von Stärke bereitgestellt, die der Körper dann in Glukose umwandelt. Dieser Zucker ist für eine Diät nicht sonderlich geeignet. Das Übermaß bringt schnell Übergewicht.

Gartenbista-Tipp: Soweit man allerdings Vollkornreis bevorzugt, ist zumindest eine gute Versorgung mit Proteinen, Mineralien, Fettsäuren und Vitaminen gesichert.

Unser Buch-Tipp: Reis: Rezepte, Varianten und Anregungen für jeden Geschmack

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © 279Photo, Heike Rau – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.