Nackenschmerzen: Behandlung & Ursachen

Schmerzen im Nacken behandeln.
Schmerzen im Nacken behandeln.

Ständiges Arbeiten am Computer, lange Fahrten am Steuer eines Autos oder auch Dauerstress ohne entlastende Pausen, all das fordert über kurz oder lang seinen Tribut. Dann braucht es nur noch die Zugluft oder eine abrupte Bewegung und plötzlich ist der Schmerz da. Stechend und höchst unangenehm ist der Nacken blockiert, jede Bewegung wird zur Tortur. Diese Schmerzen haben also viele Ursachen und eine Nackenschmerzen Behandlung kann auf verschiedene Weisen stattfinden.

Ursachen von Nackenschmerzen

Doch, entgegen dem herkömmlichen Sprachgebrauch, ist nicht das offene Fenster in der Nacht ursächlich für die Pein, sondern es hatte sich dann seit geraumer Zeit schon einiges angestaut.

Hauptursachen für die unangenehmen Nackenschmerzen sind vor allem

  • Haltungsprobleme
  • und überlastete Muskeln im Hals- und Schulterbereich.

Es kommt durch bewegungsarme Fehlstellungen der Halswirbelsäule zu Verkürzungen und Versteifungen in der Muskulatur. Irgendwann hält der Körper die Balance nicht mehr und ein kleiner Auslöser fördert die Probleme zu Tage.

Manchmal bleiben die Schmerzen nicht auf den Nacken beschränkt, sondern reichen bis

  • in die Schultern,
  • die Arme
  • oder bis in den Kopf.

Fast die Hälfte aller Erwachsenen weltweit hat es mindestens einmal im Jahr mit akuten Nackenschmerzen zu tun. Doch bei den meisten Betroffenen ist der sogenannte steife Nacken schon nach wenigen Tagen oder Wochen wieder verschwunden.

Gartenbista-Tipp: Länger anhaltende oder ständig wiederkehrende Schmerzen, die womöglich auch noch ein Taubheitsgefühl in den Armen mit sich bringen, haben ernstere Ursachen. Diese sollten unbedingt ärztlich abgeklärt werden. Die akute Verspannung dagegen lässt sich auch selbst relativ gut in den Griff bekommen.

Die Nackenschmerzen Behandlung & Vorbeugung

Bei wiederkehrenden Schmerzen Arzt aufsuchen.
Bei wiederkehrenden Schmerzen Arzt aufsuchen.

Wärme und leichte Bewegung sind dabei probate Heilsbringer. Nackenschmerzen Behandlung, unterstützt von einer wärmenden Salbe und einem Schal, sind Dehnungsübungen für den Kopf-Hals-Bereich am wirksamsten. Das funktioniert sogar am Schreibtisch, so dass es den Krankenschein beim steifen Nacken nicht zwingend braucht.

Einfach in regelmäßigen Abständen die Arbeit unterbrechen,

  • die Schultern heben,
  • senken
  • und kreisen.
  • Anschließend den Kopf in verschiedene Richtungen neigen und in dieser Haltung kurz verweilen.

Wer dabei den jeweils entgegengesetzt liegenden Arm über den Kopf hebt und mit der Hand eine leichten Gegendruck von unten auf den Kopf ausübt, der dürfte die Verspannung sehr zügig wieder lösen. Um der Schmerzerfahrung in Zukunft aus dem Wege zu gehen, sollte Bewegung immer einen Ausgleich zur monotonen Haltung bieten. 

Unser Buch-Tipp: Schulter-Nacken-Training: Endlich schmerzfrei und entspannt! Das Training zur Selbsthilfe

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © Jeanette Dietl, Adam Gregor  – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.