Warum Meersalz gesund für die Haut ist – Kräuterbad

Warum das Meersalz gesund ist.
Kräuterbad: Warum das Meersalz gesund ist.

Rosmarin und Minze haben beruhigende und hautklärende Eigenschaften. Denn vor allem gegen Haut, die zu Unreinheiten neigt, hilft ein entspannendes Bad. Doch die Wirkung der Kräuterbad-Mischung ist natürlich auch sehr vielseitig und kann sich auf den ganzen Körper beziehen. Im Folgenden erfahren Sie warum Meersalz gesund für den Körper ist.

Meersalz gesund & wirkungsvoll

Zunächst eine Packung Meersalz mit einer handvoll frischer oder getrockneter Minze und einer handvoll Rosmarinblätter in die Badewanne geben. Denn das entspannende Kräuterbad hilft gegen überschüssiges Hautfett. Zudem kann man mit etwas von der Kräuter – Salz – Mischung und etwas Jojobaöl ein natürliches Hautpeeling herstellen.

Beispielsweise hat das Kräuterbad folgende positive Wirkungen auf die Haut:

  • Das Rosmarin im Badewasser kann die Durchblutung anregen.
  • Konzentriertes Minzöl wirkt aktiv gegen Muskelverspannungen.
  • Außerdem wirkt das Salz reizlindernd und entzündungshemmend.

Reines Meersalz-Bad selber machen

Zunächst füllt man eine Wanne mit warmen Wasser ca. 35 bis 38 Grad. Danach werden pro Bad bis zu 400 g des Salzes ins Badewasser gegeben. Hierbei beträgt die Badezeit ungefähr 15 bis 20 Minuten.

Auch hier wirkt sich das Baden im Meer-Salz positiv auf den ganzen Körper aus:

  • Normalisierung der unreinen und sensiblen Haut
  • Linderung der Hautkrankheiten: Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis, seborrhoische Ekzem usw.
  • reguliert die Talgproduktion
  • strafft die Haut
  • regt den Stoffwechsel an
  • hilft gegen Muskelkater

Unser Kauf-Tipp: Salthouse Original Totes Meer Bade-Salz, 500 g, 6er Pack (6 x 500 g)

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © PhotoSG – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.