Kreislaufbeschwerden: Hausmittel & Tipps

"<yoastmark

Kreislaufbeschwerden Hausmittel: Lindenblüten bauen emotionale Anspannung ab, die in vielen Fällen Ursache von Blutdruck ist. Zudem erweitert Schafgarbe die peripheren Blutgefäße und wirkt leicht entwässernd. Weißdorn verbessert die Sauerstoffausnutzung der Herzkranzgefäße, kräftigt so den Herzmuskel und bringt schwankenden Blutdruck ins Gleichgewicht.

Rezepte & Tipps: Kreislaufbeschwerden Hausmittel

Teerezept zur stärkung von Herz und Kreislauf

Zunächst nimmt man 750 ml kochendes Wasser, 3 TL zerriebene, getrocknete Weißdornfrüchte, 3 TL getrocknete Lindenblüten und 2 TL getrocknete Schafgarbe. Danach die Kräuter mit dem kochenden Wasser übergießen, zugedeckt 20 Minuten ziehen lassen, abseihen und täglich 3 Tassen davon trinken. Mit Weißdornhonig süßen, dieser zeigt sich in einem schönen Bernsteingelb. Zudem stärkt er Herz und Kreislauf und eignet sich besonders zur allgemeinen Kräftigung im Alter.

Gartenbista-Tipp: Weißdorn muss von einem Kräuterheilkundigen verordnet werden. Weißdorntee kann man unbedenklich über mehrere Monate trinken. Übergieße 1 Teelöffel Weißdornblätter und Blüten mit 250 ml heißem Wasser und lasse ihn dann 10 Minuten ziehen. Trinke davon 2-3 Tassen pro Tag.

Teerezepte zur Blutdrucksenkung

Des Weiteren gilt ein Tee aus Olivenblättern rund ums Mittelmeer als blutdrucksenkend. Zunächst 2 Teelöffel Olivenblätter mit 250 ml Liter kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Wenn man diesen Tee abends trinkt, entspannt und beruhigt er besonders gut. 

Gartenbista-Tipp: Außerdem senkt Olivenöl den leicht erhöhten Blutdruck (durch ungesättigte Fettsäuren) und beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor.

Olivenöl ist gut für den Kreislauf.
Olivenöl ist gut für den Kreislauf.

Wer es konzentrierter möchte, macht es wie Hildegard von Bingen: Dafür 20 g Olivenblätter in einem Liter Wasser auf 250 ml einkochen und langsam über den Tag verteilt trinken. Denn dieser Extrakt hilft gegen Magenverstimmung, Verdauungsstörungen und gegen zu hohen Blutdruck. Des Weiteren kann man Misteltee gegen einen leicht erhöhten Blutdruck trinken.

Zudem hilft dieser auch gegen

  • Kopfschmerzen,
  • Kreislaufbeschwerden,
  • Schwindelanfälle,
  • Reizbarkeit
  • und nervöse Herzbeschwerden.

Hierzu den Misteltee kalt zubereiten, übergieße 1 Teelöffel Mistelblätter mit 250ml kaltem Wasser. Danach den Ansatz 8-10 Stunden ziehen lassen (zum Beispiel über Nacht) und täglich 1-2 Tassen trinken. Die Kommission E des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte und der europäische Dachverband der nationalen Gesellschaften für Phytotherapie (ESCOP) befürworten die Anwendung des Herzgespannkrauts „bei nervösen Herzbeschwerden“.

Tee aus Herzgespann (Leonurus cardiaca)

Zunächst nimm man 1 Tasse kochendes Wasser pro Person. Vorgeschlagene Dosis: 1-2 Teelöffel getrocknetes Kraut auf 1 Tasse heißes Wasser. Für 15-20 Minuten ziehen lassen. Danach dreimal täglich für medizinische Effekte trinken. Außerdem werden Hummeln von den Blüten magisch angezogen. Echtes Herzgespann, Löwenschwanz stammt aus der Familie Lamiaceae, wächst 50 bis 150 cm und blüht rosa im Früh- und Hochsommer.

Zudem wirkt das Pflanzenextrakt dieser attraktiven Bienenweide laut Volksmedizin

  • beruhigend,
  • krampflösend,
  • senkt den Blutdruck
  • und den Puls.

Es ist ein gutes Vorbeugungsmittel gegen Herzinfarkt, da es die Blutfettwerte senkt. Außerdem enthhält das Herzgespannkraut Iridoide, z.B. Ajugosid und Ajugol, Bitterstoffe, Flavonoide wie Hyperosid und Rutin, Gerbstoffe, Diterpenen, Triterpene sowie in geringen Mengen ätherische Öle und Kaffeesäurederivate.

Unser Kauf-Tipp: Herzgespann-Tee -Bio, Herzgespannkraut, lose (1 x 100g)

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © Valya82, Xavier – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.