Halsschmerzen lindern: Hausmittel & Tipps

Diese Hausmittel helfen gegen Halsschmerzen.
Diese Hausmittel helfen gegen Halsschmerzen.

Zuerst kommen die Schluckbeschwerden, dann kratzt es im Hals und die Stimme wird in Mitleidenschaft gezogen, schließlich stellen sich kräftige Halsschmerzen ein. Ein meist untrügliches Anzeichen dafür, dass eine Erkältung naht. Die Entzündung des Hals-Rachen-Raumes ist lediglich eine Abwehrreaktion des Körpers, bei der die dort reichlich vorhandenen Schleimhäute anschwellen. Mit den folgenden Hausmitteln können Sie Ihre Halsschmerzen lindern und bekämpfen.

Wie kann man Halsschmerzen lindern?

Wer sich frühzeitig mit der Bekämpfung dieser Schmerzen auseinandersetzt, der ist sie auch in wenigen Tagen wieder los. Ärzte empfehlen bei erkältungsbedingten Halsschmerzen vor allem bewährte Hausmittel oder lediglich leichte Medikamente aus der Apotheke. Dort bekommt man in der Regel Lutschtabletten, die die lästigen Halsschmerzen lindern. Sie bilden einen Schutzfilm auf den angegriffenen Schleimhäuten und befeuchten gleichzeitig Mund und Rachen. Reichlich Flüssigkeit ist eines der wirksamsten Mittel im Kampf gegen Halsschmerzen.

Am besten eignen sich Teeaufgüsse bestimmter Kräuter, die zugleich

  • keimtötend,
  • entzündungshemmend
  • und reizlindernd wirken.

Salbei, Thymian und Kamille sind probate Tees, die auch in Verbindung mit Honig ihre Wirkung nicht verfehlen. Diese Tees eignen sich nach längerem Ziehen auch hervorragend zum Spülen und Gurgeln. So wirken die Kräuter bis weit in den Rachen desinfizierend.

Eine gute Abwehr bietet von vornherein ein gesunder Mund- und Rachen-Bereich, vor allem intakte Schleimhäute. Natürlich ist es auch wieder ein starkes Immunsystem, was Halsschmerzen und Erkältungen am effektivsten abwehrt. Dieses lässt sich trainieren, auch im Winter.

  • Frische Luft,
  • Sauna-Besuche
  • und Wechselduschen sind dabei nur einige Beispiele.

Ein entzündeter Hals ist aber auch dankbar für Wärme, selbst in der Nacht kann zur Unterstützung ein Schal getragen werden. Wem vor der kratzigen Version graust, dem sei Seide empfohlen. Sie trägt sich auch zu diesem Zweck sehr angenehm.

Was tun wenn Halsschmerzen schlimmer werden?

Halsschmerzen lindern mit Tee und Gurgelkuren.
Halsschmerzen lindern mit Tee und Gurgelkuren.

In der Regel sind Halsschmerzen nicht besonders gefährlich und auch nach wenigen Tagen wieder verschwunden. In einigen Fällen ist  dennoch die Konsultation eines Arztes angeraten.

Wenn die Beschwerden beispielsweise

  • schlimmer werden oder
  • sich nach etwa drei Tagen nicht deutlich bessern,
  • wenn hohes Fieber auftritt
  • oder auch bei sehr starken Schluckbeschwerden.

Deutliches Anzeichen für weitere Krankheitsursachen können vor allem  geschwollene Lymphknoten oder auch Atembeschwerden sein. Fach- oder hausärztliche Abklärung ist dann dringend angeraten.

Gartenbista-Tipp:  Wenn es bei Halsschmerzen zu Fieber kommt, sollte man den Arzt konsultieren, denn es könnte eine bakterielle Mandelentzündung (Angina) sein, die schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann.

Hausmittel und Tipps gegen Halsschmerzen

Gurgel-Kur mit Salbeitee

Dafür braucht man 2 gehäufte Teelöffel Salbeiblätter. Man gibt den Salbei in ein Trinkgefäß, übergießt ihn mit heißem Wasser und lässt diesen 10 bis 15 Minuten ziehen. Danach gurgelt man mit dem Salbeitrank, auch gern mehrmals am Tag.

Olivenöl als Mittel gegen Halsentzündungen

Man mische 1 EL frisch gepressten Zitronensaft mit 1 EL Olivenöl. Diese Mischnung einnehmen und langsam die Kehle runterlaufen lassen. Bitte danach ungefähr 15 Minuten nichts essen und trinken, damit der „Film“ auf der Mundschleimhaut einwirken kann.

Oregano-Tee oder Schwedenkräuter zum Gurgeln

Hierzu einfach 1 –2 Teelöffel Orgeano oder Schwedenkräuter pro Tasse mit heißem Wasser übergießen und mehrmals am Tag gurgeln. Die Wirkstoffe in den Kräutern bekämpfen die Krankheitserreger und die Entzündung der Halsschmerzen.

Kamillenwein

Hemmt Entzündungen der Atemwege, in Mund, Hals und Rachen und lindert die Schmerzen. Man nehme eine Handvoll frische Kamillenblüten und 1 Liter Weißwein. Die Blüten gibt man in ein Glasgefäß und gießt dann den Wein dazu. Diesen Wein lässt man 4 Stunden bis 2 Tage ziehen, seiht ihn danach ab und füllt ihn dann in eine Glasflasche. ( Haltbarkeit: gekühlt etwa 4 Wochen) Anwendung: 3 mal täglich ein kleines Glas davon trinken.

Milch mit Honig oder Tee mit Honig

Wichtig: Tee oder Milch dürfen nicht zu heiß sein, denn ab 40 Grad verliert der Honig seine heilende Wirkung.

Gurgeln mit lauwarmen Salzwasser

Dafür 1/4 Teelöffel Salz in warmen Wasser auflösen und damit Gurgeln. Auch Kamillen- und Salbeitee eignen sich gut. Für eine optimale Wirkung mehrmals täglich gurgeln.

Propolis

Bei Bedarf Propolis-Bonbons langsam lutschen oder ein bis mehrmals täglich mit einem Glas Wasser, das 20 bis 50 Tropfen Propolis-Tinktur enthält, gurgeln.

Unser Kauf-Tipp: Propolis Tropfen o. Alkohol, 50 ml

Manuka Honig

Hochwirksamer Manuka Honig und erfrischende Zitrone in perfekter Harmonie – Gesundheit pur mit Pep! Gut für Hals und Rachen.

Unser Kauf-Tipp: Manuka Honig Lutschbonbons, Zitrone, 100 g

Lehmwickel

Man rührt 2 bis 3 EL Heilerde mit etwas Wasser zu einem Brei, verteilt das Ganze auf einem Baumwolltuch, legt dieses Tuch auf den Hals und umwickelt es mit einem Schal.Nach einigen Stunden, wenn die Heilerde trocken ist, kann man es wieder abnehmen.

Gurgeln mit Natron

Man füllt ein Glas mit lauwarmen Wasser und rührt einen TL von feinkörnigem Natron ein. Wenn sich das Natron im Wasser aufgelöst hat, gugelt man 3x täglich mit dieser Lösung.

Mit Pfeffer gurgeln

Spanischer Pfeffer oder Cayennepfeffer lindert Halsschmerzen vorübergehend. Man gurgelt mehrmals am Tag mit einer Lösung aus 125ml warmem Wasser, 1EL Zitronensaft, 1 TL Salz und einer Prise Cayennepfeffer.

Russische Volksmedizin

Übergieße 1 EL Fichtennadeln, 1 EL geriebenen Meerrettich und 1 EL Honig mit 1 Liter kochendem Wasser, lass den Aufguss 30 Minuten stehen, siebe ihn durch und gurgle damit 5 bis 6 mal am Tag.

Unser Buch-Tipp: Russische Volksmedizin: Alltagsbeschwerden von A-Z natürlich und sanft heilen

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © Sentello, Manuel Adorf – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.