Was hilft gegen Fußschmerzen?

Barfuß laufen ist gesund.
Barfuß laufen ist gesund.

Am Abend spüren viele Menschen ihre Füße. Sie sind geschwollen, schmerzen und kribbeln. Die derzeit hohen Temperaturen verstärken das Ganze noch, so dass jede Entlastung zum Feierabend willkommen ist. Es gibt einige probate Empfehlungen, um schmerzenden Füßen etwas Gutes zu tun. Hier finden Sie ein paar Tipps gegen Fußschmerzen.

Regelmäßige Bewegung hilft

Es klingt ungewöhnlich, ist es aber ganz und gar nicht. Regelmäßige Bewegung tut den Füßen sehr gut. Langes Sitzen oder dauerhaftes Stehen führen zum Stau des Blutes in den unteren Gliedmaßen. Um das zu vermeiden, sind auch während der Arbeit kleine Übungen hilfreich.

Heben Sie sich dazu abwechselnd auf die Zehenspitzen, halten diese Position einen Moment und setzen die Füße dann wieder ab. Mehrfache Wiederholungen, auch über den Tag verteilt, fördern die Durchblutung merklich.

Zusätzlich sind tägliche Laufstrecken von mindestens 10.000 Schritten von Experten empfohlen, um das gesamte Herz-Kreislauf-System in Schwung zu halten. Eine anspruchsvolle Zahl, aber mit gutem Willen durchaus machbar. Eine große Rolle für die Belastbarkeit der Füße spielt immer die Muskulatur der Füße selbst und die der Waden. Diese wird aber nur durch regelmäßige Bewegung gestärkt und erhalten.

 

Fußtraining gegen Fußprobleme

Damit die Fußmuskulatur gezielt trainiert werden kann, sind Bewegungsübungen des Fußes eine hilfreiche Unterstützung. Dazu setzt man sich auf den Boden, die Füße bleiben unbekleidet. Abwechselnd wird mit den Zehen jeden Fußes versucht, ein Tuch zu greifen und anzuheben.

Mit wachsender Übung können die Gegenstände auch anspruchsvoller werden. So eignen sich kleine Bälle oder ähnliches hervorragend dafür. Die Füße kräftigen sich merklich und auch ihre Durchblutung wird erheblich verbessert.

Wechselbäder und Massagen

Fußbad mit ätherischem Öl.
Fußbad mit ätherischem Öl.

Es ist eine Wohltat für die belasteten Füße: Diese werden abwechselnd in kaltes und in warmes Wasser getaucht. Dadurch weiten sich die Blutgefäße, um anschließend wieder zu verengen.

Die Entlastung, durch angeregte Durchblutung, ist sofort und merklich spürbar. Aber auch ein längeres Fußbad mit ätherischem Öl als Zusatz, bietet einen solchen Effekt. Zusätzlich wirkt auch die Massage der Fußsohlen belebend auf die Füße. Wirksame Dienste leisten hierbei:

  • Massage-Roller
  • spezielle Latschen mit Noppen

 

Fußschmerzen: Ursache oft falsche Schuhe

Gut passendes Schuhwerk ist ein wesentliches Kriterium für die Gesundheit der Füße. Dabei sollen vor allem die Zehen genügend Bewegungsraum haben und die Sohle den Fuß gut stützen. Der Idealfall für die Füße ist natürlich das Barfuß laufen.

Gartenbista-Tipp: Gerade im Sommer bietet es sich an, über Sand und grüne Wiesen ganz ohne Schuhwerk zu laufen. Die Füße werden es danken, ohne Schmerzen.

Symbolgrafiken: © J.Mühlbauer exclus, musicphone1 – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.