Zucchini Blüte – Merkmale weiblicher und männlicher Blüten

Zucchini Blüte
Zucchini Blüte

Die Zucchini Blüte überragt durch ihre imposante Größe manch anderes Gewächs im heimischen Nutzgarten. An jeder Pflanze befinden sich sowohl männliche als auch weibliche Blüten, die sich anhand einiger Merkmale unterscheiden lassen. Welche dies sind, erfahren Sie hier.

Allgemeine Informationen über die Zucchini Blüte

Die Zucchini Blüte strahlt in leuchtendem Gelb und ist unverwechselbar, sowohl durch ihre Farbe als auch ihre Größe. An jeder Zucchini Pflanze bilden sich sowohl weibliche als auch männliche Blüten. Während die männlichen ausschließlich für die Bestäubung zuständig sind, entwickeln sich aus den weiblichen die beliebten Zucchini Früchte, die in noch unreifem Zustand geerntet werden sollten. Damit es nicht bereits vorher zu Pilzinfektionen kommt, sollten die Blütenblätter entfernt werden, sobald die Fruchtbildung eingesetzt hat.

Zucchini Blüte Aussehen

Abgesehen von der leuchtend gelben Farbe haben die Blüten noch weitere Gemeinsamkeiten: sie sind recht groß und besitzen sternenförmig angeordnete Blütenblätter.

Männliche Blüten erkennen

Bienen bei der Bestäubung
Bienen bei der Bestäubung

Die männlichen Blüten erscheinen meistens als erstes. Sie lassen sich gut daran identifizieren, dass sie an langen Stängeln sitzen. Wenn sich eine Zucchini Pflanze nicht wohl fühlt – etwas, weil ihr nicht die optimale Pflege geboten wird – bildet sie vermehrt männliche Blüten aus. Dies führt wiederum dazu, dass der Ertrag geringer ausfallen wird.

Merkmale der weiblichen Zucchini Blüte

Die weiblichen Blüten zeigen sich erst nach den männlichen. Sie haben kürzere Stiele als diese und besitzen zudem einen Fruchtknoten unterhalb der Blütenblätter. Dieser ist leicht daran zu erkennen, dass er eine Verdickung bildet.

Wann ist die Blütezeit?

Die ersten Zucchini Blüten werden sich bereits im Juni zeigen. Von da an entstehen immer wieder neue. Eine einzige Pflanze kann bis zu 20 Früchte hervorbringen. Demzufolge werden sehr, sehr viele Blüten gebildet.

Gartenbista-Tipp: Ein regelmäßiges Ernten der Früchte sorgt für eine fortwährende Blütenbildung!

Wie lange?

Je nach Witterung und Region endet die Blütezeit im September oder Oktober.

Richtig bestäuben

Für gewöhnlich werden die weiblichen Zucchini Blüten von Bienen bestäubt. Ist dies nicht geschehen, kann man als Hobbygärtner ein wenig nachhelfen. Hierfür wird eine männliche Blüte abgeschnitten und von ihren Blütenblättern befreit. Im Anschluss werden mit den Staubgefäßen die Narben der weiblichen Blüte bestäubt.

Giftigkeit für Menschen?

Die Zucchini Blüte ist nicht giftig, und zwar weder die weiblichen noch die männlichen Exemplare.

Oder sind die Blüten essbar?

Zucchini Blüten sind essbar
Zucchini Blüten sind essbar

Tatsächlich sind Zucchini Blüten essbar und sogar sehr schmackhaft. Verzehrt werden die männlichen Exemplare, die kurz vor dem Öffnen abgeschnitten werden. Sie eignen sich sehr gut zur Verfeinerung von Fisch- und Fleischgerichten und finden auch in der vegetarischen Küche Anwendung.

Für gewöhnlich werden sie nicht roh verzehrt, obwohl dies durchaus möglich wäre, sondern zusammen mit den Speisen gekocht.

Gartenbista-Tipp: Auch als Tischdekoration ist die Zucchini Blüte sehr gut geeignet.

 

 

Symbolgraphiken: © romiri – stock.adobe.com; Eléonore H – stock.adobe.com;  Maren Winter – stock.adobe.com


, Kategorie: Gemüse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.