Tomaten pflanzen im Haus: So geht´s!

Tomaten pflanzen - so gehts!
Tomaten pflanzen – so gehts!

Es gibt nicht viele Gemüsesorten, die sich größerer Beliebtheit erfreuen als Tomaten. Ob roh verzehrt, gedünstet, gegrillt oder als Beigabe zu diversen Gerichten: die Verwendungsmöglichkeiten sind ausgesprochen vielfältig. Darüber hinaus sind Tomaten sehr vitaminreich und sollen sogar die Entstehung von Krebs verhindern. Kein Wunder also, dass dieses Gemüse in kaum einem heimischen Garten fehlen darf. Die Anzucht sollte jedoch nicht direkt im Freiland, sondern im Hause oder im Gewächshaus erfolgen. Erfahren Sie hier, wie man zuhause Tomaten pflanzen kann.

Tomaten pflanzen auf der Fensterbank: Was wird benötigt?

  • Anzuchtschale
  • Blumenerde
  • Frischhaltefolie
  • Tomatensamen

… ein sonniges und warmes Plätzchen auf der Fensterbank ist darüber hinaus notwenig…

Im Haus aussäen: So geht´s!

Die Tomatenaussaat kann bereits Mitte Februar beginnen. Zunächst wird die Aussaatschale mit Erde befüllt. Danach wird diese angedrückt und geglättet. Ist dies geschehen, kann das Saatgut ausgebracht werden: die Samen sollten so auf der Erde platziert werden, dass ein Abstand von circa 2 cm zwischen ihnen besteht. Sie werden nur leicht mit Erde bedeckt; eine zu dicke Erdschicht würde dazu führen, dass sie nicht genügend Licht zum Keimen erhalten.

Das Saatgut wird nun bewässert, wobei es sinnvoll ist, dies mit einer Blumenspritze zu tun: ein zu starker Wasserstrahl führt dazu, dass das Saatgut zu tief in die Erde rutscht oder im Anzuchtgefäß irgendwo hingespült wird. Das Gefäß wird danach mit der Frischhaltefolie abgedeckt.

Was ist zu beachten?

Das Pflanzgefäß wird aan einen Ort gestellt, an dem Temperaturen zwischen 22°C und 26°C herrschen. Damit sich kein Schimmel bildet, müssen entweder Löcher in die Folie gestochen werden, oder aber sie muss regelmäßig entfernt werden. Nur so kann für eine ausreichende Belüftung garantiert werden.

Wenn die ersten großen Blätter zu sehen sind (Achtung, bitte nicht mit den Keimblättern verwechseln! Diese zeigen sich bereits nach acht bis 14 tagen!), müssen die kleinen Pflänzchen pikiert werden. Sinnvoll ist es, jeder Tomatenpflanze einen eigenen kleinen Topf zu spendieren. S

Gartenbista-Tipp: ind die Eisheiligen vorbei (Mitte Mai), können die jungen Tomaten ins Freie gebracht werden. Dort werden sie entweder direkt in die Erde gesetzt oder in ein großes Gefäß umgepflanzt.

Symbolgrafiken: © Cora Müller – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.