Römersalat, Romanasalat Anbau, Pflanzen und Pflege

Romana SalatherzDer wohl älteste Salat der Welt ist der Romanasalat, auch als „Römischer Salat“ bekannt. Er gewann seine Beliebtheit aufgrund der Tatsache, dass er knackige Blätter sowie einen herben Geschmack besitzt. Auch sein Anbau ist recht einfach, so dass er in vielen heimischen Gärten Einzug gehalten hat. Der Anbau von diesem Gemüse ist denkbar einfach, so dass auch Anfänger erfolgreich sein werden…

Römersalat, Romanasalat Pflanzen – Steckbrief von Gartenbista:

Romanasalat mag es sonnig

Der Römische Salat bevorzugt einen sonnigen Standort, um optimal gedeihen zu können. Der Boden sollte nährstoffreich und feucht sein. Keinesfalls sollte der Romana in unmittelbarer Nachbarschaft von Petersilie oder Sellerie angebaut werden. auch ist darauf zu achten, dass der Anbau nicht länger als zwei Jahre am selben Standort stattfindet; danach sollte ein Standortwechsel vorgenommen werden.

Römischer Salat Aussaat ab April

Die Aussaat des Romanasalats ist ab April bis Ende Juli direkt ins Freiland möglich. Gesät wird in Reihen, die einen Abstand von 30 cm zueinander haben sollten. Haben die kleinen Pflänzchen eine gewisse Höhe erreicht, müssen sie ausgedünnt werden. Ein Pflanzabstand von 25 cm ist optimal.

Romanasalat pflanzen

Im Fachhandel sind ab April Romanapflanzen erhältlich. Diese werden ebenfalls in Reihen in die Erde gebracht, wobei wiederum ein Abstand von 30 cm zwischen diesen sowie von 25 cm zwischen den einzelnen Pflanzen eingehalten werden sollte.

Romana Pflege – Tipps

  • Anspruchlos: Der Romanasalat ist sehr pflegeleicht und braucht kaum menschliche Unterstützung, um zu gedeihen.
  • Gießen: Allerdings sollte sein hoher Wasserbedarf beachtet werden. Insbesondere bei Trockenheit ist eine regelmäßige Wassergabe unabdingbar.

Romanasalat Schädlinge und Krankheiten

Wie alle Salate, ist auch der Römische Salat anfällig für Blattlaus- und Schneckenbefall. Sollte dieser zu stark werden, ist der Einsatz eines speziellen Pflanzenschutzmittels unabdingbar.

Von Krankheiten bleibt der robuste Salat hingegen weitestgehend verschont.

Romanasalat ernten und lagern

Je nach Aussaattermin ist der Römische Salat von Juni bis Oktober erntereif. Nach der Ernte können die Salatköpfe in einen Plastikbeutel gehüllt bis zu vier Tagen im Kühlschrank gelagert werden.

Graphik: © RAM – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.