Puffbohne, Saubohne und Ackerbohne Anbau

dicke BohnenKaum ein anders Gemüse ist derart eiweißhaltig wie die Puffbohne, auch als „Ackerbohne“, „Saubohne“ oder „Dicke Bohne“ bekannt. In früheren Zeiten stellte sie ein wichtiges Nahrungsmittel für die Bevölkerung dar, und selbst heutzutage wird diese Bohne aufgrund ihrer Inhaltsstoffe sehr geschätzt: neben dem hohen Einweißgehalt ist sie auch noch sehr vitaminhaltig und stärkehaltig, so dass sie nicht nur sättigend ist, sondern den Körper mit allem versorgt, was er so braucht. Der Puffbohnen Anbau ist zudem denkbar einfach, so dass jeder Hobbygärtner dabei erfolgreich sein sollte…

Puffbohne, Saubohne und Ackerbohne – Anbau – Steckbrief von Gartenbista:

Bohnen Standort: gerne Sonnig

Die Puffbohnen stehen gerne sonnig. Optimal ist es, wenn der Boden nährstoffreich und tiefgründig ist; gerne kann er auch etwas feucht sein. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass keine Staunässe besteht: diese mögen Puffbohnen überhaupt nicht.

Auch ist bei der Auswahl des Standorts zu beachten, dass in den vergangenen drei Jahren an diesem keine Bohnen angebaut worden sind.

Aussaat der Bohnen

Die Saubohnen sind recht frostresistent und können deshalb bereits früh im Jahr gepflanzt werden. Ab März ist dies bundesweit möglich; in milderen Regionen bereits ab Februar.

Die Aussaat selbst erfolgt in Reihen, wobei ein Abstand von 10 cm zwischen den Bohnen und von 30-40 cm zwischen den Reihen eingehalten werden sollte. Das Saatgut selbst muss 5-10 cm tief in die Erde gebracht werden.

Die Erde muss während der Wachstumszeit immer feucht gehalten werden. Zeigen sich die kleinen Pflänzchen, sollte der Boden leicht angehäufelt werden.

Bohnen Pflege-  Tipps

  • Gießen: Es ist wichtig, dass die Bohnen eine regelmäßige Wassergabe erhalten. Staunässe ist dabei zwingend zu vermeiden.
  • Kein Düngen: Eine Düngung ist nicht erforderlich, lediglich zum Aussaatbeginn kann dem Boden etwas Kalium beigefügt werden.
  • Entspitzen: Wenn sich die ersten Bohnen zeigen, sollten die Pflanzen entspitzt werden.

 Schädlinge und Krankheiten bei Puffbohne, Saubohne

Wie alle Bohnen ist auch die Puffbohne ein Angriffsziel der Schwarzen Bohnenblattlaus, welche nicht nur an den Blättern saugt, sondern dabei auch noch Krankheiten überträgt. Sollte dieser Befall zu stark werden, ist der Einsatz eines speziellen Pflanzenschutzmittels notwendig.

Auch gewöhnliche Blattläuse siedeln sich gerne an der Saubohne an. Deren Invasion kann durch das Entspitzen der Pflanzen gestoppt werden.

Falscher Mehltau tritt gelegentlich auf; ebenso die Brennfleckenkrankheit.

Ackerbohnen Ernte

Die Ernte kann bereits im Mai erfolgen. Wichtig dabei ist, dass die Hülsen schön grün sind. Eine Lagerung dieser Hülsen ist im Kühlschrank für einige Tage möglich.

Der Vorteile der frühen Ernte liegt darin, dass das Beet danach für den Anbau weiterer Gemüsesorten frei ist. Dabei ist die Fruchtfolge zu beachten.

Graphik: © TwilightArtPictures – Fotolia.com


, Kategorie: Gemüse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.