Hund und Spinat – dürfen Hunde Spinat essen?

Für Hunde ist Gemüse eine Nahrungsergänzung
Für Hunde ist Gemüse eine Nahrungsergänzung

Für Haustiere gibt es spezielles Futter, welches alles beinhalten sollte, was die Vierbeiner so brauchen. Etwas Gemüse als Ergänzung hierzu kann jedoch nicht schaden, sofern es keine gesundheitlichen Risiken birgt. So kann ein Hund Spinat essen, wenn einige Kriterien beachtet werden.

Hund Spinat als Futter

Als Nahrungsergänzung ist Spinat für Hunde gut geeignet, da er wichtige Inhaltsstoffe besitzt:

  • Eisen
  • Mineralien
  • Vitamine

Damit das Eisen besser aufgenommen werden kann, sollte das Blattgemüse zusammen mit Vitamin C – haltigen Speisen serviert werden.

Spinat enthält allerdings auch Oxalsäure und sollte deswegen nur in kleinen Mengen verfüttert werden.

Gartenbista-Tipp: Spinat in Verbindung mit Milchprodukten verringert die Aufnahme von Oxalsäure und erhöht zugleich die Kalziumaufnahme!

Dürfen Hunde Spinat essen?

Es stellt sich eher die Frage, ob der Vierbeiner das Blattgemüse überhaupt essen möchte. Hunde sind Fleischfresser und nehmen Grünzeug eher als Beilage denn als volle Mahlzeit. Das ist auch gut so, denn Spinat ist zwar gesund, jedoch nur in kleinen Mengen für die Vierbeiner geeignet.

Achtung: Nierenkranke Hunde sollten überhaupt keinen Spinat bekommen!

Bekommt mein Hund Durchfall von Spinat?

Wird Spinat nur in geringen Mengen und korrekt zubereitet gefüttert, ist es unwahrscheinlich, dass ein Vierbeiner davon Durchfall bekommt. Ist dies individuell der Fall, muss natürlich die Fütterung umgehend eingestellt werden.

Gekocht füttern?

Wer seinem Vierbeiner das gesunde Gemüse geben möchte, sollte es unbedingt zerkleinern und dünsten. Sehr gut kann dies zusammen mit Kartoffeln geschehen.

Achtung: Nicht noch einmal aufwärmen!

Roh?

Spinat ist in rohem Zustand nur schwer verdaulich und sollte deswegen in dieser Form nicht verfüttert werden.

Symbolgraphiken: © Mak – Fotolia.com


, Kategorie: Gemüse

2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe zwar keinen Hund, aber eine Katze. Sie mag Spinat sehr gerne, natürlich gekocht. Ist das in Ordnung, wenn ich ihn ihr ab und zu gebe oder sollte ich das lieber lassen?

    1. Hallo,
      als Katzenbesitzer möchte ich dich spontan fragen, warum du deiner Katze überhaupt Spinat anbietest. Es gibt hervorragende Tiernahrung, die den kompletten Bedarf einer Katze an allen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen abdeckt. Menschliche Speisen sind für Menschen gedacht – auch wenn Katzen da durchaus anderer Meinung sein können. Spinat wird von Katzen vertragen, wenn er nur sehr selten und in kleinen Mengen verfüttert wird. Er enthält Oxalat, welches in höheren Dosen gefährlich für die Samtpfoten ist. Und bitte nicht roh servieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.