Darf ein Hund Brokkoli essen?

Hunde dürfen gekochten Brokkoli essen
Hunde dürfen gekochten Brokkoli essen

Was Herrchen oder Frauchen essen, kann für Vierbeiner auch nicht schlecht sein – könnte man denken. Und es stimmt: es gibt durchaus Speisen, die sowohl für Menschen als auch ihre tierischen Lieblinge gleichermaßen geeignet sind. So kann ein Hund Brokkoli essen – gekocht und in Maßen.

Hund Brokkoli als Futter

Als reines Hundefutter ist Brokkoli ebenso ungeeignet wie sämtliche anderen Gemüsesorten – die Vierbeiner sind nun einmal Fleischfresser. Zur Nahrungsergänzung jedoch ist das grüne Gemüse durchaus zu empfehlen, denn es enthält neben den Vitaminen B und C auch

  • Eisen
  • Kalium
  • Kalzium
  • Natrium und
  • Selen,

was für Hunde ebenso gesund ist wie für Menschen.

Dürfen Hunde Brokkoli essen?

Wenn es Brokkoli zum Mittagessen gibt, schlägt so manches Hundeherz höher. Schnell lassen Frauchen oder Herrchen den einen oder anderen Brocken zu Boden fallen, um ihren Vierbeiner zu erfreuen. So lange das Gemüse nicht roh und möglichst ungewürzt ist, spricht nichts dagegen – Hunde dürfen durchaus Brokkoli in kleinen Mengen zu sich nehmen.

Bekommt mein Hund Durchfall von Brokkoli?

In der Regel verursacht der Kohl keinen Durchfall. Sollte dies individuell geschehen, muss natürlich umgehend die Fütterung eingestellt werden. Alternativ kann der betreffende Vierbeiner Blumenkohl oder andere Gemüsesorten serviert bekommen – vorausgesetzt, er verträgt diese besser.

Brokkoli roh füttern?

Keinesfalls sollte ein Hund Brokkoli in rohem Zustand serviert bekommen. Abgesehen davon, dass er so nicht besonders lecker ist, verursacht er übelste Blähungen, die zudem ausgesprochen schmerzhaft sind.

Gedünstet?

Wird Brokkoli gedünstet oder gekocht, so kann er bedenkenlos an den Vierbeiner verfüttert werden. Bei gesunden Hunden sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

 

Symbolgraphiken: © Kira_Yan – Fotolia.com


, Kategorie: Gemüse

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.