Haferwurzel Anbau, Aussaat, Ernte und Pflege

HaferwurzelEine inzwischen recht unbekannte Gemüsesorte ist die Haferwurzel. Die circa 30 cm langen Pfahlwurzeln werden wie jedes andere Wurzelgemüse zubereitet, während die saftigen grünen Blätter eine hervorragende Basis für Salate und Smoothies bilden. Der Haferwurzel Anbau ist denkbar einfach. Wer also Lust hat, mal etwas völlig Neues auszuprobieren, sollte sich etwas näher mit diesem interessanten Wurzelgemüse beschäftigen.

Haferwurzel Pflanzen – Steckbrief von Gartenbista:

Haferwurzel Standort: anspruchlos

Die Haferwurzel stellt bezüglich ihres Standorts keine besonderen Ansprüche; sie wächst sowohl an sonnigen als auch an halbschattigen Plätzen. Schön ist es, wenn der Boden gut aufgelockert wird, bevor mit der Aussaat begonnen wird.

Zu beachten ist, dass die Pflanzen eine Höhe von 1 m erreichen können.

Haferwurzel Aussaat im April

Die Aussaat der Haferwurzel erfolgt im April direkt ins Freiland. Gesät wird in Reihen. Der Abstand zwischen diesen sowie zwischen den einzelnen Pflanzen sollte mindestens 25 cm betragen, damit die Haferwurzel genügend Platz hat, um sich u entwickeln.

Beim Ausbringen des Saatguts ist darauf zu achten, dass es nicht allzu sehr mit Erde bedeckt wird. Eine gründliche Wässerung ist sinnvoll.

Haferwurzel Pflege – Tipps

  • Gießen: Die Haferwurzel ist sehr anspruchslos und benötigt keine besondere Pflege. Auch ist es seitens des Gartenbesitzers nicht notwendig, sie zu gießen; dies sollte lediglich während langen Trockenperioden geschehen.
  • Unkraut: Wichtig ist allerdings, dass um die Pflanzen herum regelmäßig das Unkraut entfernt wird, da dieses das Wachstum der Haferwurzel stören kann.

Haferwurzel Krankheiten, Schädlinge

Die robuste Haferwurzel wird in der Regel weder von Krankheiten noch von Schädlingen heimgesucht.

Haferwurzel Ernte und Lagerung

Die Ernte der Blätter kann bereits im Sommer erfolgen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass nicht zu viele auf einmal entfernt werden, da dies das Wachstum der Haferwurzel gefährdet.

Ab Oktober können auch die Blätter geerntet werden. Dies geschieht in der Form, dass sie vorsichtig mit einer Grabegabel aus der Erde gehoben werden. Sollen die Haferwurzeln nicht sofort verarbeitet werden, können sie sehr gut in einer mit Sand gefüllten Kiste gelagert werden.

Wer die Haferwurzel jedoch als Wintergemüse ernten möchte, kann sie auch den Winter über in der Erde lassen und immer dann ernten, wenn er Appetit auf frisches Gemüse hat.

Graphik: © Martina Berg – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.