Auberginen – Zubereitung und Rezepte

EggplantsAuberginen sind nicht nur einfach im Anbau und Pflege, sondern auch noch vielseitig zu verarbeiten. Ob gebraten, gegrillt oder gegart: es gibt tolle Rezepte für Auberginengerichte, welche sich sehr gut mit anderen Speisen kombinieren lassen.

Auberginenrezepte: Welche Möglichkeiten der Auberginenverarbeitung gibt es?

Auberginen gehören zu jenen Gemüsesorten, welche sich in vielen verschiedenen Variationen zubereiten lassen. Lediglich von einem Rohessen ist abzuraten, da der Geschmack dann nicht besonders angenehm ist. Ansonsten bestehen folgende Möglichkeiten, Auberginen zuzubereiten:

  • Garen
  • Frittieren
  • Grillen
  • Kochen
  • Backen

Was ist bei der Auberginen Zubereitung zu beachten?

  • Auberginen sollten vor dem Braten nicht geschält werden.
  • Wird das weiße Fruchtfleisch mit etwas Zitrone bestrichen, verfärbt es sich nicht dunkel.
  • Vor der Zubereitung ist eine Entwässerung sinnvoll, da es immer noch einige Auberginen Sorten gibt, die sehr bitter sind. Eine Entwässerung dient dazu, Die Bitterstoffe auszuschwemmen. Auch bleiben die behandelten Auberginenstücke fester und in Form; zudem nehmen sie weniger fett auf.
  • Für die Entwässerung werden die Auberginen in Scheiben geschnitten und in Salz gewälzt. Nach 15 Minuten wird dieses abgespült; die Scheiben werden mit Küchenpapier trockengetupft.

Auberginen garen: So geht´s!

Die Auberginen werden in Scheiben geschnitten, welche dünn mit Öl eingepinselt werden. Dann werden sie auf ein Backblech gelegt, welches mit Backpapier ausgelegt ist. Dieses wird für 15 Minuten bei circa 170°C in den Backofen gesteckt – wenn die Auberginen die gewünschte Bräunung angenommen haben, können sie verzehrt werden.

Auberginen frittieren: was ist zu beachten?

Um Auberginen frittieren zu können, müssen sie in circa 1,5 cm dicke Scheiben geschnitten werden, welche mit Salz bestreut werden. nach 15 Minuten wird dieses abgetupft, danach wird die andere Seite ebenso behandelt. Anschließend die Auberginenscheiben zunächst in einem verquirlten Ei, dann in einem Gemisch aus Mehl, Salz und Pfeffer wälzen.

In einem Schmortopf oder einer Pfanne Fett (6 cm ÖL) auf 175°C erhitzen und die Auberginenscheiben hineingeben. Sind diese leicht braun, müssen sie gewendet werden. Wenn sie fertig sind, mit einem Küchentuch abtupfen.

Auberginen grillen: Genuss im Sommer

Die Auberginen werden in circa 2,5 cm dicke Scheiben geschnitten und von beiden Seiten mit Öl bestrichen. Diese werden mit Gewürzen nach Wahl versetzt und bei mittlerer Hitze drei Minuten auf den Grill gelegt. Wenn die Ränder der Auberginenscheiben knusprig sind, sind sie fertig.

Auberginen backen: Außergewöhnliches Auberginenrezept…

Die Auberginen werden geschält und in Würfel geschnitten. Diese Werden auf ein Backblech gelegt, welches mit Öl eingestrichen worden ist. Bei 170°C brauchen die Würfel etwa 20 Minuten im Backofen, bis ihre Ränder braun sind – dann sind sie verzehrfertig.

Auberginen kochen: Auberginenpüree herstellen

Wer Auberginenpüree zubereiten möchte, kocht geschälte Auberginen entweder im Ganzen oder in Stücken. Dabei ist es wichtig, dass sie komplett mit Wasser bedeckt sind. Nach 10-15 Minuten sind sie gar und können als Püree verarbeitet werden.

Graphik: © bit24 – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.