Partyzelt kaufen: Welche Varianten gibt es? Welches Partyzelt ist individuell geeignet?

PartyzeltAuf Volks- und Schützenfesten muss im wahrsten Sinne des Wortes keiner im Regen stehen: ein großes Festzelt schützt die Besucher vor sämtlichen Witterungseinflüssen. Auf privaten Feiern im Freien ist es zwar in der Regel nicht möglich, solch ein Festzelt aufzustellen, jedoch die kleinere Variante davon: das Partyzelt.

Was sind Partyzelte?

Bei einem Partyzelt handelt es sich um ein leicht aufzubauendes Zelt, welches für gewöhnlich aus einem stabilen Stahl- oder Aluminiumrahmen und einem Kunststoffdach. Es Unterscheidet sich von einem echten Festzelt nicht nur im problemlosen Aufbau, der von jedermann praktiziert werden kann, sondern auch in der Größe: Partyzelte sind wesentlich kleiner und bieten somit auch nicht so vielen Menschen Platz wie die Festzelte. Perfekt also für den privaten Gebrauch…

a) Partyzelt aus Stoff: dekorativ und wetterfest

Der Klassiker schlechthin ist ein Partyzelt aus Stoff, welches sich schnell aufbauen und ebenso schnell wieder abbauen lässt. Diese Zelte sind in verschiedenen Größen erhältlich, von 3×3 m über 3x6m bis hin zu noch größeren Modellen. Welche individuell gewählt wird, ist von der Anzahl der Gäste abhängig, die dort untergebracht werden sollen. Optional sind auch Seitenteile käuflich zu erwerben.

Partyzelte aus Stoff bieten nicht nur hervorragenden Schutz vor Regen und Wind, sondern auch vor Sonneneinstrahlung: der Stoff ist UV-beständig, so dass selbst bei glühender Sonne deren Strahlen nicht in das Innere des Partyzelts durchdringen können.

Diese Partyzelte gibt es zudem auch als Eckvariante, so dass jeder Platz im Garten optimal ausgenutzt wird.

b) Rollpavillons für Partys

Wer kaum Platz in seinem Garten oder auf seiner Terrasse zur Verfügung hat, sollte sich näher mit sogenannten Rollpavillons beschäftigen. Diese werden bei Bedarf aufgebaut, bieten einen sicheren Schutz vor Regen und Wind und nehmen keinen Platz weg. Ist die Party vorbei, wird der Rollpavillon einfach wider abgebaut und im Keller/Schuppen verstaut. Dasselbe gilt für Faltpavillons.

c) Festinstallierte Pavillons

Wer sich viel im Freien aufhält und dort auch gerne Feste feiert, sollte sich alternativ mit festinstallierten Pavillons beschäftigen. Diese sind grundsätzlich fest mit dem Boden verankert und lassen sich demzufolge nicht versetzen. Aus großen Grundstücken sind solche Pavillons nicht nur als Partyzelt oder Sitzecke zu verwenden, sondern sind zudem auch ein echter Eyecatcher. Ob als offene oder geschlossene Variante, aus Holz oder Metall: festinstallierte Pavillons sind ein guter Schutz vor Regen, Sonne und Wind.

rotes ZeltWelche Vorteile bieten Partyzelte?

Optimal ist der Schutz vor Witterungen, und zwar nicht nur vor Wind und Regen, sondern auch vor Sonneneinstrahlung. Solch ein Partyzelt bietet nicht nur Menschen Schutz, sondern auch Speisen und Getränken, wenn diese dort untergestellt werden. Doch nicht nur bei Gartenfesten, sondern auch im Alltag sind Partyzelte gern gesehenes Equipment in heimischen Gärten: ob gemütliches Kaffeetrinken oder einfach nur ein geschützter Aufenthalt im Freien – ein Partyzelt stellt immer eine Oase der Ruhe dar.

Partyzelt = Faltzelt?

Immer wieder stellt sich im Zusammenhang mit der Thematik des Partyzelts die Frage, ob dieses identisch ist mit einem Faltzelt. Dies ist nicht der Fall. Partyzelte gibt es in vielen verschiedene Variationen, und ein Faltzelt ist eine davon. Eventuell sogar die beliebteste, weil ein Faltzelt (auch Faltpavillon genannt) einen speziellen Faltmechanismus besitzen, welcher es ermöglicht, diese Zelte schnell und einfach auf- und wieder abzubauen. Darüber hinaus lassen sie sich sehr einfach transportieren und platzsparend verstauen.

Partyzelte kaufen: Was ist zu beachten?

Sinnvoll ist es, beim Partyzelt Kaufen auf Qualität zu achten; die diesbezüglichen Unterschiede sind gravierend. Der Rahmen sollte so stabil wie möglich sein, damit es nach dem Aufstellen des Zeltes keine bösen Überraschungen gibt. Auch das Kunststoffdach sollte nicht aus minderwertigem Material bestehen, damit es nicht beim ersten Windstoß (oder bereits beim Aufbau) reißt.

Dennoch sollten sich keine Illusionen bezüglich der Langlebigkeit eines Partyzeltes gemacht werden: ein solches Zelt ist nicht für den Dauergebrauch konzipiert, da es auf Dauer den Witterungen nicht standhält. Wer so etwas wünscht, sollte sich lieber mit einem festinstallierten Pavillon oder einer anderen Gartenhauskonstruktion beschäftigen.

Partyzelte mieten statt kaufen?

Wer nur einmalig ein Partyzelt benötigt und ansonsten keine Verwendung für diese hat, kann sich auch ein Partyzelt mieten. Im örtlichen Branchenbuch finden sich vielerorts Anbieter, die solch einen Verleih betreiben. Der Vorteil liegt darin, dass für einen einmaligen (oder sehr seltenen gebrauch) nicht extra eine derartige Investition getätigt werden muss.

Graphik: © Andrea Arnold – Fotolia.com; © Martin_P – Fotolia.com


1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.