Vorgarten auf der Nordseite gestalten – so wird er ein echter Blickfang

Lesezeit: 7 Min.
Einen Vorgarten kann man auch auf der Nordseite individuell gestalten
Einen Vorgarten kann man auch auf der Nordseite individuell gestalten

Beim Vorgarten Gestalten wird die Nordseite meist ein wenig stiefmütterlich behandelt. Kein Wunder: während auf der Sonnenseite alle möglichen Gewächse prächtig gedeihen, ist die diesbezügliche Auswahl für sonnenarme Bereiche wesentlich geringer. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten für eine geschmackvolle und passende Gestaltung.

Vorgarten gestalten auf der Nordseite – was ist zu beachten?

Ein gepflegter Vorgarten ist das Spiegelbild eines Grundstücks, ist er doch das erste, was beim Betreten desselbigen gesehen wird. Liegt er nun auf der Nordseite, sind viele Hausbesitzer unglücklich darüber, da sie der Auffassung sind, dass eine Gestaltung dort nicht möglich sei. Zu dunkel, zu kühl, zu schattig. Es ist zwar so, dass tatsächlich einige Gewächse nicht zu einer dortigen Kultivierung geeignet sind. Bei der mannigfaltigen Auswahl jedoch dürfte es niemandem schwerfallen, auch für diese Bereiche Grün- und Blühpflanzen zu finden.

Eine deratige Gestaltung sollte nicht das Ziel sein...
Eine deratige Gestaltung sollte nicht das Ziel sein…

Grundsätzlich kann man seinen Vorgarten auf der Nordseite ebenso gestalten wie auf anderen Seiten – mit einer Ausnahme: die Pflanzen. Während in gen Süden oder Westen gelegene Gartenflächen viele Stunden am Tag von der Sonne beschienen werden, ist dies auf der Nordseite nicht der Fall. Demzufolge sollten dort schattenverträgliche Pflanzen kultiviert werden. Diese sollten zudem gut mit feuchten Böden zurechtkommen, denn mit mangelnder Sonneneinstrahlung steigt die Feuchtigkeit, da Regenwasser nicht so gut verdunsten kann. Um den Boden durchlässiger zu machen, sollte vor der Bepflanzung Sand in die Erde eingearbeitet werden.

Des Weiteren ist zu beachten, dass die ausgewählten Pflanzen nicht zu dicht gesetzt werden. Je mehr Gewächse dort stehen, desto mehr wird der Boden beschattet, was wiederum zu mehr Feuchtigkeit führt.

Nachteile

  • Sonnenliebende Gewächse sind nicht geeignet
  • Pflanzen, die ein trockenes Substrat zum Gedeihen benötigen, sollten ebenfalls nicht kultiviert werden

Diese Kriterien sind jedoch kein Grund, warum man nicht auch auf der Nordseite einen Vorgarten ansprechend gestalten kann. Im Gegenteil: es bieten sich manche Möglichkeiten hierfür an, die wiederum für sonnige Areale nicht geeignet wären.

Geeignete Pflanzen für die Nordseite

Wenn man sich im Fachhandel umschaut, wird man überrascht sein, wie viele Pflanzen es für sonnenarme Gebiete gibt. Die diesbezügliche Auswahl ist riesengroß, so dass für jeden Geschmack und für jede Grundstücksgröße etwas Passendes dabei sein wird. Ziergräser beispielsweise sind eine hervorragende Wahl, da sie pflegeleicht und dennoch ausgesprochen dekorativ sind.

Bei der Entscheidung, welche Pflanzen nun kultiviert werden sollen, kann man sein Augenmerkt auch auf schattentolerante Gewächse richten. Das Goldröschen beispielsweise wird für gewöhnlich an sonnigen Standorten gepflanzt. Da es aber auch sehr gut mit schattigen Plätzen zurechtkommt, kann es auch zum Vorgarten Gestalten auf der Nordseite verwendet werden. Es ist nicht nur ein interessanter Blühstrauch, sondern eignet sich auch hervorragend als Sichtschutz.

Gartenbista-Tipp: Viele Bambussorten eignen sich zur Kultivierung an schattigen Standorten.

Stauden

Im Fachhandel gibt es viele schattenverträgliche Stauden. Zu den beliebtesten gehören:

Bei der individuellen Auswahl der Pflanzen sollte man möglichst auf verschiedene Kriterien achten:

  • Ansprüche an Boden
  • Höhenunterschiede
  • Unterschiedliche Blütezeit

Auch Efeu ist eine geeignete Pflanze für schattige Bereiche. Allerdings muss man bei dessen Kultivierung sehr darauf achten, dass es sich nicht unwillkürlich ausbreitet – das tut es mit Vorliebe. Ehe man es sich versieht, hat man keinen gepflegten Vorgarten mehr, sondern eine einzige Efeulandschaft, die sich bis zum Hauswand (und an dieser hoch) sowie zum Nachbargrundstück hin ausbreitet.

Sträucher

Blühende Sträucher sind auch beim Vorgarten Gestalten sinnvoll
Blühende Sträucher sind auch beim Vorgarten Gestalten sinnvoll

Der eine oder andere Strauch macht jeden Vorgarten dekorativer. Wie viele gepflanzt werden können, hängt von der individuellen Gestaltung sowie der Größe des betreffenden Bereiches ab.

Besonders die Buchsbäume sollten hierbei erwähnt werden. Sie können solitär, in Gruppen, zur Beeteinfassung oder sonstigen Begrenzung gepflanzt werden. Auch lassen sie sich wunderbar in Form schneiden, so dass sie jedem Vorgarten ein spezielles Flair verleihen können. Da sie zudem pflegeleicht und immergrün sind, gehören sie zu den beliebtesten Gewächsen in heimischen Gärten.

Gartenbista-Tipp: Ungewöhnlich, jedoch ist es möglich, Johannisbeeren im Schatten zu kultivieren. Die Goldjohannisbeere beispielsweise ist sehr schattenverträglich.

Vorgarten gestalten auf der Nordseite – sind Bäume geeignet?

Grundsätzlich sind auch Bäume zur Gestaltung eines Vorgartens auf der Nordseite geeignet. Es ist jedoch so, dass sie durch den erzeugten Schatten für noch mehr Feuchtigkeit im Boden sorgen, was wiederum auch nicht von vielen anderen Gewächsen vertragen wird. Wenn bereits Bäume vorhanden sind, sollten sie natürlich stehengelassen werden. Eine Neupflanzung ist jedoch nur dann ratsam, wenn diese relativ nahe an der Hauswand erfolgt. Zu nahe allerdings auch wieder nicht, damit die Wurzeln keine Schäden am Mauerwerk verursachen.

Für schattige Bereiche eignen sich besonders:

  • Eberesche
  • Kupfer-Felsenbirne
  • Rosskastanie
  • Säuleneibe

Rasen anlegen?

Wer die moderne, elegante Form der Vorgartengestaltung bevorzugt, kann dort auch Rasen säen, sofern die diesbezüglichen Voraussetzungen stimmen:

  • Es darf keine Staunässe im Boden vorhanden sein
  • Rasen muss schattenverträglich sein

Ist dies der Fall, kann eine abgegrenzte Fläche mit dem saftigen Grün versehen werden. In Kombination mit Wegen aus Natursteinplatten sowie ein paar Gewächsen entsteht schnell ein edles Flair.

Hausbesitzer, die mehr Wert auf lebendige Natur als auf moderne Gestaltung legen, können im Fachhandel Saatgut für einen Blumenrasen erwerben. Aus diesem entsteht eine wunderschöne, blühende Landschaft, die nicht nur das menschliche Auge erfreut, sondern auch eine fantastische Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und andere Insekten darstellt. Diese Wildblumen sollten zweimal jährlich mit einer Sense gemäht werden.

Alternativ kann auch Rasenersatz gepflanzt werden. Besonders das Sternmoos bietet sich hierfür an, weil es nicht nur pflegeleicht ist, sondern den Vorgarten in einen weichen, dichten, grünen Teppich verwandelt. Dieser ist zudem trittfest, so dass auch das schattige Areal vor dem Haus betreten werden kann.

Kreative Ideen zur Gestaltung des Vorgartens

Es ist natürlich vollkommen ausreichend, wenn man in seinem Vorgarten schöne Gewächse kultiviert, diese pflegt und somit immer für ein ordentliches Ambiente sorgt. Wer jedoch dieses Areal besonders individuell gestalten möchte, der kann auch auf der Nordseite seine Kreativität ausleben.

Waldgarten

Auch ein Waldgarten ist eine außergewöhnliche Alternative zu der gewöhnlichen Gartengestaltung. Dabei werden nicht etwa – wie der Name vermuten lässt – viele Bäume gepflanzt. Bei dieser Art der Gestaltung spielt es überhaupt keine Rolle, ob im betreffenden Areal tatsächlich hohe Bäume vorhanden sind oder nicht. Vielmehr geht es darum, Pflanzen zu kultivieren, welche auch im tiefsten Schatten wunderbar gedeihen können. Zu diesen zählen beispielsweise

  • Farne,
  • Funkien,
  • Moose,
  • Porzellanblumen und
  • Waldmeister,

aber auch so manche Bodendecker wie Dickmännchen, Immergrün oder Elfenblume.

Gartenbista-Tipp: Baumscheiben oder knorrige Äste als Dekoration sowie eine Schicht Rindenmulch runden das Waldbild ab.

Japanischer Garten

Gen Norden gelegene Bereiche eignen sich hervorragend dazu, sie im Stile eine Japanischen Gartens zu gestalten. Ein kleiner Teich ist ein echter Eyecatcher, zumal er aufgrund der schattigen Lage kaum ein Algenproblem bekommen wird. In Verbindung mit einigen Gewächsen und Dekorationen wird so ein außergewöhnlicher Anblick geschaffen.

Gartenbista-Tipp: Pflanzen asymmetrisch setzen!

Pflanzgefäße integrieren

Pflanzgefäße können auch auf der Nordseite aufgestellt werden
Pflanzgefäße können auch auf der Nordseite aufgestellt werden

Die meisten Blühpflanzen gedeihen nur in sonnigen Bereichen. Um sie auch im Vorgarten auf der Nordseite kultivieren zu können, kann ein kleiner Trick angewendet werden: die Gewächse werden in Pflanzgefäße gesetzt und bis zur Blütenbildung an einem sonnigen Platz gelassen. Danach kommen sie in den Vorgarten, wo sie tatsächlich weiterblühen werden. Rosen beispielsweise können einen gelegentlichen Standortwechsel gut vertragen. Zudem macht es ihnen nichts aus, wenn sie einige Zeit an einem schattigen Ort verbringen müssen. Es ist lediglich darauf zu achten, dass sie irgendwann wieder zurück an ihren warmen sonnigen Standort gebracht werden.

Vorgarten gestalten auf der Nordseite: Springbrunnen

Kleine Wasserspiele sorgen an jedem Platz für ein gemütliches, beruhigendes Ambiente. Dies ist auch auf der Nordseite nicht anders. Springbrunnen gibt es in allen möglichen Größen und Variationen, so dass für jeden Vorgarten etwas Passendes zu finden ist.

Wer ausreichend Platz zur Verfügung hat, kann alternativ einen kleinen Teich anlegen. Dieser ist nicht nur in japanischen Gärten ein wunderschönes Element, sondern eignet sich grundsätzlich zur Gestaltung von Vorgärten. Zusammen mit ein paar Gewächsen und Steinen wird so aus einem tristen Areal ein wahrer Hingucker.

Tipps & Tricks für schöne Vorgärten

  • Beet mitten im Rasen
    Beet mitten im Rasen

    Wie in anderen Bereichen auch, wirken Vorgärten besonders dekorativ durch Höhenunterschiede. Um diese zu bekommen, werden Gewächse unterschiedlicher Wuchshöhen gepflanzt. Damit die hohen Pflanzen nicht zusätzlich Schatten spenden, sollten sie nahe der Hauswand gesetzt werden. Um Wurzelschäden am Mauerwerk zu verhindern, sollte unbedingt ein Wurzelvlies verlegt werden.

  • Pinienmulch eignet sich besonders gut zum Mulchen von schattigen Bereichen. Dieser kann nicht nur auf die Beete aufgetragen, sondern auch zum Befestigen von Wegen verwendet werden.
  • Wenn sich im nördlichen Vorgarten ein winziges Plätzchen befindet, an dem morgens oder abends die Sonne scheint, kann auf diesem sehr gut eine Hortensie kultiviert werden. Sie erfreut mit ihrer prächtigen Blüte sowie einer langen Blütezeit. Ballhortensien sind hierfür besonders gut geeignet.
  • Gelegentlich wird empfohlen, beim Vorgarten Gestalten auf der Nordseite dunkle Steine zu verwenden. Prinzipiell ist dies möglich, dennoch sind helle Steine definitiv dekorativer. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass ein solches Areal aufgrund weniger Blütenpracht grundsätzlich dunkler wirkt. Wenn nun noch schwarzer oder dunkelgrauer Kies verlegt wird, wird der Anblick dadurch nicht unbedingt freundlicher. Darüber hinaus sollten Kies und Steine ohnehin nur dann verwendet werden, wenn das bettreffende Gartenstück nicht allzu sehr im Dunkeln liegt. Ansonsten kommt es in Verbindung mit der Feuchtigkeit sehr leicht zu Moosbildung, was wiederum auf Steinen überhaupt nicht schön aussieht.

 

Symbolgraphiken: © kelifamily – stock.adobe.com; focus finder – stock.adobe.com; Spiroview Inc. – stock.adobe.com; Maryna – stock.adobe.com; Otto Durst – stock.adobe.com


, Kategorie: Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.