Vorgarten gestalten – Beispiele, Tipps, Ideen & Bilder

Romantischer Vorgarten mit Rosenbogen
Romantischer Vorgarten mit Rosenbogen

Vorgärten werden gemeinhin als die Visitenkarten eines Hauses angesehen – kein Wunder: wie fast überall, zählt der erste Eindruck, und der wird nun einmal nicht im Wohnzimmer oder im Bad eines Gebäudes gewonnen, sondern bereits vor dem Betreten des Hauses. Demzufolge möchte man als Hausbesitzer, dass dieses Stück Garten besonders schön aussieht, einladend auf Besucher wirkt und dem Betrachter suggeriert, dass es sich bei dem Objekt um ein gepflegtes Eigenheim handelt. Dies kann auf verschiedene Arten geschehen, jedoch gibt es Komponente, die unentbehrlich für die Vorgarten Gestaltung sind: Pflanzen. Welche Pflanzen sind für Vorgärten geeignet?

Vorgärten gestalten– Tipps von Gartenbista

Vorgarten gestalten – Tipps für Schnellleser

  • Gestaltungsmöglichkeiten: mediterran; Bauerngarten; japanisch; Blumenmeer
  • Gestaltungskriterien: Lage; Größe; eventuell Nachbarschaft
  • Gestaltungselemente: Steine, Pflanzen, Wege
  • Mediterran: mediterrane Pflanzen; Bodenplatten aus Holz oder Stein; Tongefäße; eventuell Kräuter
  • Japanischer Vorgarten: asymmetrisch; vier Elemente berücksichtigen; minimalistisch
  • Pflanzen: abhängig von Lage, Größe und Motto des Vorgartens
  • Hausbaum: einen großen Baum mitten im Vorgarten pflanzen

Vorgarten gestalten: Welche Möglichkeiten gibt es?

Seit je her haben Vorgärten einen hohen Stellenwert im Bereich der Gartengestaltung: der erste Eindruck, den ein Betrachter oder Besucher von einem Grundstück gewinnt, wird darin vermittelt. So wünscht man sich als Hausbesitzer, dass dieser Ausdruck ausgesprochen positiv ausfällt. Um dies zu erreichen, werden diverse Möglichkeiten genutzt, den Vorgarten zu gestalten:

  • Mediterran
  • Als Bauerngarten
  • Als Japanischer Garten
  • Als Blumenmeer

Gar nicht einladend hingegen wirken Vorgärten, wenn diese

  • ausschließlich aus Rasen bestehen,
  • komplett gepflastert sind,
  • verwildert beziehungsweise ungepflegt sind und/oder
  • nur als Aufbewahrungsort für Fahrräder, Mülltonnen, Gartengeräte etc. dienen.

Demzufolge sollte vermieden werden, einen Vorgarten dahingehend zu gestalten, was im Übrigen nicht bedeutet, dass Mülltonnen und ähnliche Gebilde dort nicht stehen dürfen. Vielmehr geht es darum, sie so zu integrieren, dass der gewünschte positive Eindruck entsteht.

Gepflegter Vorgarten mit verschiedenen Gestaltungselementen
Gepflegter Vorgarten mit verschiedenen Gestaltungselementen

Welche Kriterien sind bei der Vorgarten Gestaltung zu beachten?

Nun ist es leider nicht immer so, dass man als Hausbesitzer seinen Vorgarten so gestalten kann, wie man möchte: es gibt einige Kriterien, die bei der individuellen Gestaltung beachtet werden müssen – und einige, die beachtet werden können. So ist es zwingend notwendig, Rücksicht auf

  • Lage sowie
  • Größe

des zur Verfügung stehenden Gartenstücks zu nehmen.

Die Lage ist besonders bei der Bepflanzung von Bedeutung: liegt der Vorgarten beispielsweise im Norden, so werden dort andere Gewächse gedeihen als in einem, der gen Süden ausgerichtet ist. Ist der Boden stark durchwurzelt, so wird dies ebenfalls Einfluss auf die Auswahl der Pflanzen haben; dasselbe gilt für die Bodenbeschaffenheit an sich: Ist die Erde eher lehmig? Oder sandig?

Die Größe des Vorgartens ist elementar wichtig für dessen Gestaltung: kleinen Gärtchen können derart konzipiert werden, dass sie weitläufiger wirken, während große Flächen durchaus auch mit großen Bäumen bepflanzt werden können.

Auch, wenn die Gartengestaltung an sich jedem Gartenbesitzer selbst überlassen bleibt, so ist dennoch zu überlegen, ob er einen Blick in die Nachbarschaft wirft und sich ein wenig dem dort vorherrschenden Stil anpasst: handelt es sich bei der Umgebung um eine eher moderne Wohngegend, könnte der Vorgarten ebenfalls etwas zeitgemäßer gestaltet werden. Ist die Gegend jedoch eher ländlich und rustikal, ist es schön, wenn die Gärten dementsprechend eingerichtet werden.

Gestaltungselemente für Vorgärten

Es gibt unzählige Elemente, die in die Vorgarten Gestaltung integriert werden können, und zwar sowohl dekorative als auch abgrenzende beziehungsweise zweckmäßige:

  • Fahrradgaragen
  • Findlinge
  • Hecken
  • Mauern
  • Müllhäuschen
  • Pflanzen
  • Platten
  • Rosenbögen
  • Skulpturen
  • Wege
  • Zäune

Auch bei den Gestaltungselementen ist es ratsam, sich mit den Nachbarn abzustimmen:

  • Soll eine Mauer die Grundstücke trennen? Oder ein Zaun?
  • Oder wird beiderseits eine Hecke gewünscht?
  • Oder soll eventuell keinerlei Trennung erfolgen, so dass die Grundstücke optisch größer wirken?
Trister Vorgarten
Trister Vorgarten

Eine derartige Absprache ist nur in jenen Fällen sinnvoll, in denen beide Vorgärten neugestaltet werden, beispielsweise in Neubaugebieten. Bei bestehenden Grundstücken kann zwar Rücksicht auf bereits bestehende Elemente der Nachbarschaft genommen werden, jedoch kann es leicht passieren, dass diese auf dem eigenen Grundstück nur wie eine billige Kopie der nachbarlichen Gartengestaltung wirken. Auch kann es durchaus passieren, dass manch ein Nachbar nicht möchte, dass seine eigenen Ideen bezüglich der Vorgartengestaltung übernommen werden…

Mediterranen Vorgarten gestalten

Besonders dekorativ und einladend wirken Vorgärten, wenn sie im mediterranen Stil gestaltet werden. Hierbei ist es in erster Linie wichtig, ein gemütliches Ambiente mit der Lebensfreude der Südländer zu kombinieren und dies optisch auszudrücken. Doch nicht jeder Vorgarten ist für einen mediterranen Look ausgestattet: da auch passende Pflanzen eingesetzt werden sollten, ist eine sonnige und geschützte Lage wichtig; eine kühle Nord- oder Ostseite ist demzufolge nicht geeignet. Folgende Pflanzen sind empfehlenswert:

  • Lavendel
  • Oleander
  • Wacholder
  • Zitrusbäumchen
  • Zypresse

Neben den Pflanzen sind weitere Gestaltungselemente von Bedeutung:

  • Bodenbelag aus Holz oder Stein
  • Bepflanzte Tongefäße

Gestattet es die Lage, können auch gerne Kräuter angebaut werden – am besten ebenfalls in Pflanzgefäßen aus Ton.

Japanischer Garten
Japanischer Garten

Vorgarten im japanischen Stil gestalten

Wer es gerne exotisch mag, kann seinen Vorgarten im Stil eines japanischen Gartens gestalten. Bei dieser Art der Gartengestaltung wird sich auf das Wesentliche beschränkt, wobei folgende Kriterien zu beachten sind:

  • Japanische Gärten immer asymmetrisch anlegen; dasselbe gilt auch für Vorgärten
  • Symbolisch für die vier Elemente Felsen (Steine), Gehölze (Bäumchen), Moos (Sternenmoos), Wasser (kleiner Teich oder Fluss) einbauen
  • Als Pflanzen Chinagras, Kamelien, Lilien einsetzen
  • Schalen platzieren
  • Natursteinplatten als Wege verwenden
  • Steinlaternen aufstellen
  • Anstelle eines Zaunes sollte Bambus oder Hecken gepflanzt werden

Gartenbista-Tipp: Wenn es der Platz erlaubt, kann sehr gerne eine kleine Brücke über den Fluss gebaut werden

Vorgarten als Bauerngarten

Gemeinhin werden Bauerngärten häufig mit einer unkontrollierten Ansammlung verschiedenster Pflanzen verwechselt. Dies ist nicht nur nicht richtig, sondern wird auch dieser Art der Gartengestaltung nicht gerecht: ein echter Bauerngarten unterliegt diversen Kriterien, welche erfüllt sein müssen.

Hierzu gehört zunächst einmal die Einfriedung, welche zwingend aus Holz und maximal 80 cm hoch sein muss. Darüber hinaus gilt folgendes zu beachten:

  • Vier quadratische Beete anlegen
  • In der Mitte des Kreuzwegs zwischen den Beeten einen Baum pflanzen oder einen Brunnen aufstellen
  • Beete mit kleinen Buchsbäumen umranden

Bezüglich der Auswahl der Pflanzen sind dem Hobbygärtner keine Grenzen gesetzt, da gilt: erlaubt ist, was gefällt. So können Blühpflanzen und Stauden mit Beerensträuchern, Obstgehölzen oder Kräutern kombiniert werden. Wichtig ist nur, dass sich eine fröhlich bunte Mischung ergibt, die nicht nur das Auge des Betrachters erfreut, sondern zudem noch eine Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge darstellt. Besonders gut geeignet zur Bepflanzung von Bauerngärten sind:

  • Astern
  • Beerensträucher
  • Hortensien
  • Rittersporn
  • Stockrosen
  • Tagetes
  • Tränendes Herz
  • Wicken
Bauerngarten
Bauerngarten

Pflanzen für ein Blumenmeer im Vorgarten

Innerhalb der Gestaltungselemente für Vorgärten nehmen die Pflanzen einen besonders hohen Stellenwert ein. Sie sind das Herzstück eines jeden Gartens, und können auf verschiedene Arten zur Dekoration verwendet werden:

  • Gepflanzt in Beeten, Rabatten, Gruppen
  • Als Solitärpflanze
  • In Schalen, Kästen und anderen Pflanzgefäßen
  • Als Hecke

Welche Pflanzen für die individuelle Gestaltung verwendet werden können, ist wiederum von verschiedenen Kriterien abhängig:

  • Lage des Gartens
  • Größe des Gartens
  • Motto des Gartens

Grundsätzlich geeignet sind Pflanzen, die

  • pflegeleicht,
  • immergrün und
  • bodendeckend

sind. Werden diese mit farbigen Akzenten versehen, beispielsweise mit blühenden Stauden, so hat der Gartenbesitzer nicht viel Arbeit, jedoch immer einen gepflegten und optisch ansprechenden Vorgarten. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich

  • Jasmin
  • Koniferen
  • Lorbeerbüsche
  • Rosen,

welche gemeinsam mit saisonalen Blühpflanzen ein echter Hingucker sind.

Pflanzen für schattige Vorgärten

Liegt der Vorgarten eher schattig, was sehr häufig der Fall ist, da sie Sonnenseite eines Grundstücks in der Regel der Terrasse vorbehalten ist, so muss die Bepflanzung diesen Bedingungen angepasst werden:

  • Anemone
  • Buschwindröschen
  • Christrosen
  • Eisenhut
  • Goldnessel
  • Hortensien
  • Immergrün
  • Leberblümchen
  • Prachtspiere
  • Regenbogenfarn
  • Vergissmeinnicht
  • Zwerggeißbart

Gartenbista-Tipp: Weiß oder gelb blühende Pflanzen kultivieren, da diese als optische Aufheller fungieren!

Pflanzen für sonnige Vorgärten

Sonnige Vorgärten wirken per se bereits freundlich und können sehr gut mit Koniferen oder Tannen bepflanzt werden – je nach Größe. Darüber hinaus eigen sich folgende Pflanzen hervorragend zur Vorgarten Bepflanzung:

  • Bartnelken
  • Bidens
  • Kap-Margeriten
  • Mohn
  • Schwarzäugige Susanne
  • Sonnenblumen
  • Stockrosen
  • Tagetes
Blumenbeet im Vorgarten
Blumenbeet im Vorgarten

Pflanzen für ländliche Vorgärten

Sehr gut geeignet für ländliche Vorgärten sind all jene Pflanzen, die einen rustikalen Eindruck vermitteln:

  • Apfelbeere
  • Feuerahorn
  • Fingerhut
  • Holunder
  • Hortensien
  • Lichtnelke
  • Lupine
  • Maiglöckchen
  • Pfingstrosen
  • Phlox
  • Schlehe
  • Schlüsselblume
  • Sonnenhut
  • Waldmeister

Hausbaum für den Vorgarten

Bereits seit Jahrhunderten ist es Sitte, im Vorgarten einen sogenannten „Hausbaum“ zu pflanzen. Dieser diente dem Schutz vor bösen Geistern – und zugleich Bienen, Hummeln und anderen Insekten als Nahrungsquelle. Doch auch, wer nicht an derartiges glaubt, erfreut sich zumindest an dem majestätischen Anblick eines Baumes im Vorgarten.

Während früher die Bäume – entsprechend den Gärten – in der Regel sehr groß waren, muss dies heutzutage nicht sein: ein Hausbaum kann durchaus ein kleinwachsendes Bäumchen sein. Für welches sich individuell entschieden wird, obliegt dem Gartenbesitzer selbst – unter Berücksichtigung des ihm zur Verfügung stehenden Platzes.

Allgemeine Tipps zum Vorgarten Gestalten

  • Je kleiner der Vorgarten, desto filigraner sollte die Begrenzung sein.
  • Werden Pflanzen in Beete oder Rabatten gesetzt, gilt: kleine nach vorne, größere nach hinten.
  • Pflasterflächen mit Pflanzgefäßen dekorieren.
  • Weniger ist mehr! Beim Vorgarten Bepflanzen nicht zu viele Pflanzen einsetzen, da zum einen das Gartenstück überladen wirken kann, zum anderen sich die Gewächse noch ausbreiten werden.

 

 

Graphiken: © fineart-collection – Fotolia.com; helmutvogler – Fotolia.com; Wilm Ihlenfeld – Fotolia.com; hochfeld – Fotolia.com; hydebrink – Fotolia.com; Andrea Wilhelm – Fotolia.com


1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.