Tipps, wie das Pfingstrosen umpflanzen gelingt

Dieser Artikel ist Teil 6 von 12 in der Serie Die Pfingstrose

So können Sie Ihre Pfingstrosen umpflanzen

Pfingstrosen umpflanzenAm liebsten bleibt die Pfingstrose an einem Standort ohne umgepflanzt zu werden. Jedoch können es die Umstände manchmal erfordern, dass Sie bereits gepflanzte Pfingstrosen umpflanzen müssen.

Manchmal ist es ein Umzug, bei dem Sie Ihre Pflanzen gern mitnehmen möchten, manchmal muss die Pfingstrose wegen einer Gartenneugestaltung an einen neuen Platz ziehen oder vielleicht haben Sie ja auch eine prächtige Pfingstrose geschenkt bekommen, die Sie nun in Ihrem Garten anpflanzen wollen. Damit das klappt und die Pfingstrose am neuen Standort gut anwächst und Sie weiterhin mit ihrer Blütenpracht erfreut, müssen Sie einige Dinge beachten.

Auf diese Dinge müssen Sie achten, wenn Sie Pfingstrosen umpflanzen

Ganz wichtig, wenn Sie Ihre Pfingstrosen umpflanzen müssen, ist die Wahl des richtigen Zeitpunkts. Ideal ist es, wenn Sie die Pfingstrosen im Herbst umpflanzen können.

Graben Sie die Pfingstrose am besten mit einem möglichst großen Wurzelballen aus, den Sie mit einigen Helfern von allen Seiten aushebeln. Am neuen Pfingstrosen Standort pflanzen Sie den Frühblüher in ein vorher gegrabenes, gleichgroßes Loch wieder ein.
Strauch-Pfingstrosen und Stauden-Pfingstrosen müssen dabei in unterschiedlicher Tiefe eingegraben werden. Während bei den Stauden-Pfingstrosen 3-4 Zentimeter reichen, sollte die Strauch-Pfingstrose mindestens 10 Zentimeter tief eingegraben werden.
Wenn Sie Ihre Pfingstrosen nicht im Herbst umpflanzen können, sollten Sie auf jeden Fall versuchen, die Blütezeit abzuwarten. Beim Umpflanzen im Sommer müssen Sie darauf achten, dass die frisch umgepflanzte Pfingstrose genügend Wasser bekommt und nicht austrocknet.

So wählen Sie den richtigen neuen Standort für Ihre Pfingstrose

Wollen oder müssen Sie Ihre Pfingstrosen umpflanzen, sollten Sie bei der Wahl des neuen Standorts auf die Bedürfnisse der Pflanze achten.

  • Wählen Sie einen sonnigen, windgeschützten Standort.
  • Der Boden sollte nährstoffreich und durchlässig sein.
  • Achten sie darauf, dass der neue Standort genügend Platz für die Pfingstrose bietet. Vor allem Strauch-Pfingstrosen können recht groß werden.
  • Vermeiden Sie Standorte, die zu Staunässe neigen

Geben Sie jeder Pfingstrose einen neuen Standort

Sie sollten eine Pfingstrose nicht an dem Platz pflanzen, an dem vorher bereits über mehrere Jahre eine Pfingstrose wuchs. Der Boden ist dort durch die alte Pflanze bereits ausgezehrt und durch diese sogenannte Bodenmüdigkeit wird die neue Pfingstrose dort niemals richtig gedeihen.

Foto: © lv43 – Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.