Thuja Wurzeln entfernen – Anleitung, wie es gelingt

Thuja Wurzeln
Thuja Wurzeln

Lebensbäume erfreuen sich großer Beliebtheit in heimischen Gärten. Doch es kann immer wieder Gründe geben, warum man sich von ihnen trennen muss oder möchte. Diese Trennung darf nicht nur oberirdisch stattfinden; man muss auch die Thuja Wurzeln entfernen. Wir sagen, wie.

Wissenswertes über Thuja Wurzeln

Die Lebensbäume sind Flachwurzler. Dies bedeutet, dass sich ihre Wurzeln nicht in die Tiefe, sondern in die Breite entwickeln. Doch nicht nur das: sie bilden viele kleinere Wurzeltriebe, die insbesondere bei Heckenpflanzung ineinander wachsen.

Je älter eine Thuja wird, desto verzweigter sind ihre Wurzeln. Da diese zudem recht zerbrechlich sind – zumindest die kleineren -, vertragen Lebensbäume im späteren Alter ein Umpflanzen nicht mehr. Lediglich sehr junge Bäumchen können noch einen Standortwechsel verkraften, obwohl auch bei diesen davon abzuraten ist.

Wie tief wurzeln Thuja?

Die individuelle Wurzeltiefe ist abhängig von dem Alter des Lebensbaumes. Sie kann bis zu einem Meter betragen, wobei jedoch das größere Augenmerk auf die Breite zu richten ist.

Lassen sich Thuja Wurzeln entfernen?

Feines Wurzelwerk
Feines Wurzelwerk

Kaum jemand macht sich große Gedanken über das Wurzelwerk seiner Gehölze – bis der Zeitpunkt gekommen ist, sie zu entfernen. Dies geht bei Flachwurzlern wie den Thuja wesentlich besser als bei Tiefwurzlern. Es ist also gut möglich, eine solitärstehende Thuja oder sogar eine ganze Hecke zu entfernen. Einfach ist dies Unterfangen jedoch nicht: neben den oberirdischen Pflanzenteilen müssen auch die Wurzeln in irgendeiner Art und Weise verschwinden. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn an derselben Stelle wieder ein neues Gehölz kultiviert werden soll.

Gartenbista-Tipp: Fachbetriebe entfernen und entsorgen komplette Thuja-Hecken, jedoch ist dies mit meistens hohen Kosten verbunden.

Oder lieber verrotten lassen

Es ist durchaus möglich, die Thuja Wurzeln im Boden zu belassen, wo sie verrotten. Dieser Prozess wird sich jedoch über Jahre hinziehen und ist tatsächlich nur in jenen Fällen möglich, in denen an der betreffenden Stelle kein neues Gewächs eingepflanzt werden soll.

Um die Verrottung ein wenig zu beschleunigen, können einige Tricks angewendet werden:

  • Stamm komplett abfräsen
  • In die Reste der Wurzeln Löcher bohren
  • Löcher mit Kompost füllen
  • Mutterboden über die Wurzeln ausbringen

Auf freier Fläche kann nun sogar Rasen ausgesät werden. doch Vorsicht: je weiter die Verrottung voranschreitet, desto mehr wird sich der Boden an dieser Stelle absenken. Nach einigen Jahren ist der ehemalige Thuja Standort nicht mehr ebenerdig, sondern abgesenkt.

Wie kann man das Entfernen vornehmen?

In welcher Form man seine Thuja Wurzeln entfernen sollte, hängt in erster Linie nach dem späteren Verwendungszweck des Standortes ab. Wenn dort neue Gehölze oder andere Pflanzen kultiviert werden sollen, so ist eine restlose Entfernung notwendig. Wer jedoch dieses Gartenstück nicht erneut bepflanzen möchte, kann auch andere Methoden durchführen.

Ausgraben?

Das Wurzel Ausgraben ist zwar keine besonders schöne und vor allem anstrengende Tätigkeit, jedoch ist sie sehr erfolgsversprechend. Werden die Thuja Wurzeln komplett entfernt, kann der Boden angereichert und für eine Neupflanzung vorbereitet werden.

Notwendig ist diese Methode in allen jenen Fällen, in denen sich Wurzelfäule gebildet hat, die zum Eingehen der betreffenden Lebensbäume geführt hat. Diese Pilze überleben auch im Boden weiter, so dass nur eine vollständige Entfernung der Wurzeln sowie eine Erneuerung des Bodens eine Neupflanzung ermöglicht.

Vergiften?

Manch ein Hobbygärtner spielt mit dem Gedanken, seine Thuja Wurzeln zu vergiften, um sie loszuwerden. Ein solches Ansinnen ist weder in Einklang mit der Natur noch mit handelsüblichen Entfernungsmethoden zu bringen, so dass hier nicht näher auf so etwas eingegangen wird.

Thuja Wurzeln zerstören?

Eine Zerstörung kann bei dicken Wurzeln sinnvoll sein, wobei die Begrifflichkeit etwas krass ist. Im Großen und Ganzen geht es darum, die Wurzeln von Gehölzen zum schnelleren Verrotten zu bringen. Hierfür müssen oben erwähnte Maßnahmen wie Fräsen und Anbohren durchgeführt werden.

Thuja Wurzeln entfernen – Zeitpunkt

Sind bereits die oberirdischen Pflanzenteile entfernt worden, so können die Thuja Wurzeln unbesorgt in Angriff genommen werden. Dies kann ganzjährig geschehen. Anders hingegen ist die Situation, wenn der komplette Lebensbaum oder gar eine ganze Hecke entfernt werden soll. Ein solches Procedere unterliegt den Bestimmungen des Bundesnaturschutzgesetzes. Dieses besagt, dass zwischen dem 1. März und dem 30. September keine Gehölze vernichtet werden dürfen.

Vom 1. Oktober bis zum 28. Februar unterliegt ein solches Unterfangen keinen Bedingungen. Um sich die Arbeit ein wenig zu erleichtern, sollten jedoch folgende Kriterien berücksichtigt werden:

  • Arbeiten an einem frostfreien Tag durchführen
  • Optimal ist ein Zeitpunkt, nachdem es geregnet hat, da dann der Boden schön aufgeweicht ist
  • Sehr angenehm ist es zudem, wenn es am betreffenden Tag sonnig und trocken ist

Werkzeug zum Thuja Wurzeln Entfernen

  • Astsäge
  • Astschere
  • Gegebenenfalls Heckenschere
  • Grabegabel
  • Spaten

Eventuell wird zudem noch eine Seilwinde benötigt. Diese kommt bei sehr alten Gehölzen zum Einsatz, bei denen das Wurzelwerk fest in der Erde verankert ist.

Thuja Wurzeln entfernen – Anleitung

Wurzeln richtig entfernen
Wurzeln richtig entfernen

Um die Thuja Wurzeln entfernen zu können, müssen zunächst die oberirdischen Pflanzenteile eingekürzt werden. In der Praxis heißt das:

  • Um den Stamm herum sämtliche Seitentriebe entfernen
  • Einen Teil des Stammes stehenlassen

Gartenbista-Tipp: Es wird grundsätzlich von außen nach innen und von oben nach unten gearbeitet.

Sind die oberirdischen Teile entfernt, geht es den Wurzeln an den Kragen:

  • Mit dem Spaten einen großen Kreis um den Stamm ausstechen
  • Sollten dabei Wurzeln im Wege sein, können diese mit dem Spaten oder einer Astschere gekappt werden
  • Erde so weit ausheben, bis die Wurzeln zu sehen sind
  • Wurzelstock mit der Grabegabel lockern
  • Herausziehen oder mit dem Spaten herausheben
  • Gegebenenfalls Seilwinde einsetzen

Gartenbista-Tipp: Sollte die Erde zu fest sein, kann sie gut mit Wasser aufgelockert werden.

Tipps & Tricks

Sollen nach dem Thuja Wurzeln Entfernen neue Lebensbäume gepflanzt werden, bitte nicht zu nahe an Terrassen oder Gehwege setzen. Aufgrund der seitlichen Ausbreitung besteht die Gefahr, dass sie in späteren Jahren deren Platten und Steine nach oben drücken.

 

Symbolgraphiken: © Sandy – stock.adobe.com; Roman Milert – stock.adobe.com; agneskantaruk – stock.adobe.com


, Kategorie: Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.