Teichbinse im Garten: Pflegen, Schneiden und Vermehren

SchoenoplectusWer einen Gartenteich besitzt, kommt nicht darum herum, sich näher mit der Teichbinse zu beschäftigen. Diese Wasserpflanze ist nicht nur ausgesprochen dekorativ, sondern erfüllt auch einen wichtigen Zweck: die Wasserreinigung.

Teichbinse – Steckbrief von Gartenbista:

Was macht die Teichbinse so beliebt?

Die Teichbinse gilt als eine der wichtigsten Sauerstoffproduzentinnen in Gewässern. Sie gibt den Sauerstoff nämlich nicht an die Luft ab, sondern speichert ihn im Innern. Mithilfe einer speziellen Assimilationstechnik gelingt es der Pflanze so, auch bei schwankenden Wasserständen zu überleben.

Teichbinse: Schöne Optik, vielseitig verwendbar

Mit ihren grün weißen Stängeln bietet die Teichbinse einen ausgesprochen dekorativen Anblick. Die zwischen 0,80 m und 2,50 m langen, blätterlosen Triebe werden ebenfalls sehr gerne in Blumensträußen verwendet. Im Juli/August bilden sich kleine Blütenstände, die wie Ähren aussehen. Aus diesen entstehen im Herbst die Samen.

Auch können die Binsen zum Flechten – beispielsweise von Körben oder Matten – verwendet werden.

Teichbinse Standort: gerne sonnig

Wie sich unschwer vermuten lässt, muss die Teichbinse in einem Gewässer stehen, und zwar entweder in einem stehenden – wie beispielsweise einem Gartenteich – oder aber einem fließenden. Darüber hinaus mag es die Teichbinse gerne sonnig; ein halbschattiger Standort ist notfalls auch möglich.

Auch hat die Teichbinse einen nährstoffreichen Boden sehr gerne. Optimal wäre es also, wenn ihr ein solcher zur Verfügung gestellt werden könnte.

Teichbinse schneiden

Im Herbst sollte die Teichbinse zurückgeschnitten werden. Dies kann ruhig recht radikal geschehen, da die Pflanze im Folgejahr wieder austreibt.

Teichbinse Pflege – Tipps

Die Teichbinse benötigt keine besondere Pflege: sie ist sehr robust, resistent gegenüber Krankheiten und Schädlingen und zudem absolut winterhart.

Teichbinse Vermehrung durch Rhizome

Die Vermehrung erledigt die Teichbinse mit Hilfe ihrer Rhizome von ganz alleine. Doch wer sich darauf nicht verlassen möchte, kann die Pflanze auch teilen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Teichbinsen durch Samen zu vermehren. Die dreieckigen Samen bilden sich im Herbst und können sofort oder im folgenden Frühjahr in die Erde gesteckt werden.

Teichbinsen sind im Fachhandel erhältlich.

Graphik: © emer – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.