Pfingstrosen vermehren – so klappt das!

Pfingstrosen vermehren ist möglich!
Pfingstrosen vermehren ist möglich!

Pfingstrosen vermehren – durch Teilen, Veredelung oder Samen – ist möglich. So können Sie in Ihrem Garten weitere Blumen anpflanzen oder sie verschenken. Allerdings lassen die Blüten nach der Vermehrung etwas länger auf sich warten. Bei Stauden und Sträuchen gibt es hier einige Unterschiede zu beachten.

Stauden-Pfingstrosen vermehren

Wenn Sie eine Stauden-Pfingstrose vermehren wollen, stechen Sie am Rand einen Teil des Wurzelballens ab und setzen Sie ihn mit viel anhaftender Erde um. Wenn Sie durch Teilen der Pfingstrose eine Vermehrung durchführen möchten, dann liegt der beste Zeitpunkt im Herbst oder im Frühjahr vor der Blüte.

Veredelung

Möchten Sie eine Strauch-Pfingstrose vermehren, so funktioniert das am besten über Veredelung. Dazu wird mit einer speziellen Schnitttechnik ein Trieb der zu vermehrenden Pfingstrose auf die Wurzeln einer anderen Strauch-Pfingstrose aufgepropft und eingepflanzt.

Bei der Veredelungsmethode zeigen sich die ersten Blüten nach 2-3 Jahren.

Pfingstrosen vermehren durch Samen

Eine weiterer Methode mit der Sie Pfingstrosen vermehren können, ist das Pflanzen von Samen. Bei den Strauch-Pfingstrosen dauert es in der Regel jedoch 18 Monate, bis der Sämling erscheint, da verschiedene Wärme- und Kältereize erforderlich sind, um den Samen zum Keimen zu bringen.

Außerdem lassen die ersten Blüten meist etwa 7 Jahre auf sich warten.

Der ideale Standort

Wenn Sie Pfingstrosen vermehren, kommt es natürlich auch auf die richtige Wahl des neuen Standorts an.

  • Pfingstrosen lieben Sonne. Wählen Sie daher einen sonnigen, maximal halbschattigen Standort. Je mehr Sonne die Pflanze bekommt, desto besser blüht sie.
  • Der Boden sollte nährstoffreich und humushaltig sein. Pfingstrosen vertragen auch lehmigen Boden. Unbedingt vermeiden müssen Sie Staunässe, der Boden muss gut durchlässig und locker sein.
  • Strauch-Pfingstrosen brauchen einen windgeschützten und möglichst frostsicheren Standort. Sie stehen gern in der Nähe schützender Mauern oder Hecken.
  • Stauden-Pfingstrosen sind Flachwurzler und müssen nicht allzu tief eingegraben werden. Veredelte Strauch-Pfingstrosen hingegen müssen mindestens 10 Zentimeter tief eingepflanzt werden.

Pflege-Tipps bei Vermehrung

Wollen Sie Ihre Pfingstrosen vermehren, achten Sie darauf, dass das Vermehren und Umpflanzen der Pfingstrose in eine frostfreie Zeit fällt. Wenn noch Nachtfröste zu erwarten sind, sollten Sie noch warten. Um für ein optimales Anwachsen und Wachstum zu sorgen, sollte die perfekte Pfingstrosen Pflege ein regelmäßiges Gießen umfassen, der Boden sollte feucht gehalten werden.

Foto: © graefin2502  – Fotolia.com

Dieser Artikel ist Teil der Serie "Die Pfingstrose"



, Kategorie: Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.