Rasenpflegekalender von Januar bis Dezember

Vier JahreszeitenDer perfekte Rasen kommt nicht von alleine – leider nicht. Deshalb haben wir für Sie einen Jahresplaner erstellt. Denn genauer gesagt ist die Rasenpflege ein Ganzjahresjob, es gibt keine Jahreszeit und fast keinen Monat, in denen nicht irgendeine diesbezügliche Tätigkeit verrichtet werden muss. Mähen, düngen, vertikutieren,…Wann welche Rasenpflege erforderlich ist, erfahren Sie hier:

Rasenpflegekalender von Gartenbista:

Januar und Februar

In diesen beiden Monaten sind keine speziellen Arbeiten am Rasen notwendig; eher das Gegenteil ist der Fall: die Rasenfläche sollte komplett in Ruhe gelassen und möglichst nicht betreten werden, da gefrorene Halme leicht brechen können und somit absterben.

Auch sollte darauf geachtet werden, dass weggeräumter Schnee nicht auf dem Rasen gelagert wird. Wird dieser nämlich zuviel, erhält das Gras nicht genügend Sauerstoff; zudem leidet es unter Sauerstoffmangel. Dieser wiederum äußert sich darin, dass die Halme gelb werden und absterben.

März

Die erste Düngung der Rasenfläche sollte bereits jetzt stattfinden, um den Rasen bei der Regeneration nach dem Winter zu helfen. Ein ganz normaler Dünger ist hierfür vollkommen ausreichend.

Auch kann im März das erste Mal gemäht werden, wenn kein Frost mehr besteht. Hierbei ist zu beachten, dass bei diesem Schnitt nicht gemulcht werden darf, also das Schnittgut nicht auf der Rasenfläche verbleiben soll.

April

Im April wird der Rasen ein weiteres Mal gemäht. Nach diesem Schnitt kann das erste Mal vertikutiert werden, wobei zu beachten ist, dass dies erst bei Rasenflächen geschehen sollte, die im dritten Lebensjahr sind.

Mai

Im Frühjahr bildet sich Unkraut am besten; aus diesem Grund eignet sich der Mai hervorragend dazu, mit der Unkrautbekämpfung zu beginnen.

Auch ist jetzt der beste Zeitpunkt für Nachsaat beziehungsweise Neuanlagen. Wichtig hierbei ist, dass durchgehend Temperaturen von mindestens 10°C herrschen, auch nachts. Wenn der Boden nämlich Frost abbekommt, keimt das Saatgut ungleichmäßig oder gar nicht.

Juni

Der Juni ist die beste Zeit, um den Rasen erneut zu düngen. Hierfür eignet sich hervorragend ein Dünger, der viel Kalium enthält.

Sollte es sich um einen kalten Juni handeln, kann auch noch eine Neuanlage der Rasenfläche gemacht werden.

Juli und August

Wichtig ist, den Rasen regelmäßig zu wässern. Der beste Zeitpunkt hierfür ist der frühe Morgen, da das Gras dann tagsüber Zeit hat, abzutrocknen. So kann es nicht faulen. Es ist vollkommen ausreichend, zwei- bis dreimal die Woche zu gießen; optimal sind jeweils Zeiten von etwa 30 Minuten, denn je tiefer das Wasser in den Boden eindringt, desto besser wachsen die Wurzeln.

Keinesfalls sollten im Juli oder August neue Rasenflächen angelegt werden, da es in der Regel viel zu heiß und zu trocken für derartige Aktionen ist. Dasselbe gilt für Unkrautbekämpfung: auch diese sollte in kältere Monate verlegt werden.

Vertikutieren sollte man nur in jenen Fällen, in denen der betreffende Rasen stark verfilzt ist, beispielsweise durch Moos.

September

Neuanlagen können jetzt noch getätigt werden.

Oktober

Nun wird der Rasen winterfertig gemacht. Dies geschieht in der Form, dass ein regelmäßiger Schnitt erfolgt, wobei zu beachten ist, dass das Gras nicht zu niedrig gehalten werden darf. Ansonsten besteht nämlich die Gefahr, dass zu viel Frost eindringen kann, was den Rasen nachhaltig schädigen kann. Auch dürfen die Halme nicht zu hoch stehengelassen werden, da sie ansonsten umkippen könnten und den Winter über faulen würden. Optimal ist es, dieselbe Schnitthöhe beizubehalten, die das ganze Jahr über verwendet worden ist.

Die Anwendung eines kaliumreichen Herbstdüngers kann nicht schaden, um dem Rasen genügend Kraft für den Winter zu geben.

November

Sollte der Rasen noch weitergewachsen sein, kann er im November durchaus noch gemäht werden. Wichtig ist in diesem Monat vor allen Dingen, dass sämtliches Laub, welches auf der Rasenfläche liegt entfernt wird.

Achtung: Nicht vergessen, den Rasenmäher vor dem Überwintern zu reinigen!

Dezember

Im Dezember endet der Rasenpflegekalender so, wie es begonnen hat: es sind keine besonderen Tätigkeiten bei der Rasenpflege zu erledigen.

Graphik: © M. Schuppich – Fotolia.com


1 Kommentar

  1. Bei meinen Walnussbaum sind bei den Blättern ganz kleine durchgebissene löcher,so das nur das Gerippe des Blattes übrig ist,was kann das sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.