Gartenarbeit im August – Gartenkalender

Gartenarbeit im August
Gartenarbeit im August

Der August – für Gartenbesitzer einer der schönsten Monate überhaupt. Zum einen kann er nun in vollen Zügen die Zeit in seinem Garten genießen, relaxen, sich sonnen etc.; zum anderen ist der August der Monat, in dem der Lohn für die Mühe der vergangenen Monate fällig ist: die Ernte. Sehr viele Gemüse- und Obstsorten sind im August erntereif, so dass sich eine Vielzahl der gärtnerischen Tätigkeiten auf Pflück- und Erntearbeiten bezieht. Das heißt jedoch nicht, dass es sonst nichts zu tun gibt…

Hier finden Sie unsere Checkliste mit den wichtigsten Gartenaufgaben im August.

Gartenarbeit im August – Checkliste von Gartenbista:

Gehölze pflanzen

Der August ist die beste Jahreszeit zum Pflanzen von immergrünen Gehölzen wie Kirschlorbeer oder Buchsbäumchen. Die Pflanzen haben bis zum Wintereinbruch noch genügend Zeit, um einzuwurzeln. Bitte das Gießen nicht vergessen!

Pflanzenpflege

Verwelkte Blüten sollten unbedingt regelmäßig entfernt werden. Nicht alleine wegen der schönen Optik – in abgestorbenen Pflanzenteilen siedeln sich sehr gerne Schädlinge an, welche auf alle anderen Pflanzen übergehen können.

Hecken schneiden

Stark wachsende Hecken wie Hainbuchen oder Lebensbäume können im August ein wenig gestutzt werden. Gemäß dem Naturschutzgesetz ist es auch im August noch nicht gestattet, einen radikalen Heckenschnitt vorzunehmen – es könnten sich dort immer noch bewohnte Vogelnester befinden. Ein Entfernen überschüssiger Triebe ist jedoch gestattet, allerdings ist es ratsam, sich auch hierbei vorher zu vergewissern, dass sich in der betreffenden Hecke keine Vogelnester befinden – zu sehr könnten sich brütende Vögel erschrecken, wenn ihnen plötzlich ihr natürlicher Sichtschutz genommen wird.

Kakteenpflege

Viele Kakteen verbringen den Sommer über im Freien. Da sich im August das Jahr jedoch dem Ende neigt, denken die Kakteen schon mal über ihre Winterruhe nach. Um diese zu gewährleisten, sollten sie nicht mehr gedüngt und noch sparsamer als sonst gegossen werden.

Gemüseaussaat

  • Anfang August ist der letzte Termin, um Chinakohl auszusäen.
  • Mit der Aussaat von Feldsalat, welcher im Winter geerntet werden soll, wird im August begonnen. Dasselbe gilt für Porree.
  • Radieschen und Rettich können ebenfalls noch ausgesät werden.
  • Wintersteckzwiebeln können noch in die Erde gebracht werden.
  • Auch Kräuter können im August noch nachgesät werden.

Obstbaumpflege

Der August ist der beste Monat, um den Obstbäumen ihren Sommerschnitt zu verpassen. Dabei geht es primär darum, störendes Holz zu entfernen. Wunden an den Obstbäumen, die dabei entstehen können, sollten sofort mit einem Wundverschlussmittel versorgt werden.

Ab August benötigen Obstbäume keinen Dünger mehr.

Gartenarbeit im August: was ist sonst noch zu tun?

  • Falls noch nicht geschehen, können die Ableger von Erdbeerpflanzen noch in die Erde.
  • Blüten von Tomaten sollten nun entfernt werden. Sie würden es nicht mehr schaffen, zu Tomaten heranzuwachsen, und die Pflanzen benötigen ihre gesamte Kraft für die bereits vorhandenen Tomaten.
  • Das Gießen sollte keinesfalls vernachlässigt werden.
  • Bodenpflege in Form von Aufhacken des Bodens ist unerlässlich.
  • Brokkoli und Endivien können gepflanzt werden.

Graphik: © doomu – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.