Gelbe Pfingstrose – ein Schmuckstück in Ihrem Garten

gelbe Pfingstrose Die gelbe Pfingstrose ist sowohl bei den Stauden-Pfingstrosen als auch bei den Strauch-Pfingstrosen vertreten. Durch ihre auffällige Farbe setzt sie in jedem Garten einen attraktiven Farbakzent und sie gibt es in gefüllten und halbgefüllten Variationen, die sich wunderschön vom satten Grün des Laubs abheben. Die Pflege dieser Art ist nicht zu schwierig.

Die gelbe Pfingstrose bringt Farbe in den Garten

Die gelbe Pfingstrose gibt es in vielen verschiedenen Farbschattierungen, von dunklem Sonnengelb bis hin zu einem frühlingszarten Hellgelb. Besonders edel wirkt die gelbe Pfingstrose als zweifarbige Blüte kombiniert mit strahlendem Weiß.

Aber ganz gleich, für welche Zuchtvariante Sie sich entscheiden, mit ihrer hellen und freundlichen Farbe ist die gelbe Pfingstrose immer ein gern gesehener Hingucker im Garten. Auch als Schnittblume in der Vase ist die gelbe Pfingstrose äußerst beliebt.

Gelbe Pfingstrosen: Diese Sorten gibt es

Im Handel sind viele verschiedene Pfingstrosen Sorten gelb blühender Pfingstrosen erhältlich, im Vergleich mit ihren rot blühenden Verwandten stellt die gelbe Pfingstrose jedoch immer noch eine Besonderheit dar.

  • Golden Wheel – diese Stauden-Pfingstrose hat zitronengelbe, gefüllte Blüten und betört mit einem leichten, angenehmen Duft
  • Garden Treasure – hierbei handelt es sich um eine Kreuzung zwischen Strauch- und Stauden-Pfingstrose mit halbgefüllten, duftenden gelben Blüten
  • Claire de Lune – diese Stauden-Pfingstrose wird etwa 70 cm hoch und hat ungefüllte Blüten in einem schöne Gelbton
  • Qiao Ling – eine besonders edle gelb blühende chinesische Pfingstrose. Die intensiv duftenden Blüten haben eine dichte gelbe Mitte, die von strahlend weißen Blütenblättern umrahmt wird.

Pflege der gelben Pfingstrose

Die Pflege der Pfingstrose in Gelb unterscheidet sich nicht von der Pflege andersfarbiger Pfingstrosen. Wie immer beim Pflanzen von Pfingstrosen ist auf den Unterschied zwischen Stauden-Pfingstrosen und Strauch-Pfingstrosen zu achten, da beide Pfingstrosen Arten durchaus unterschiedliche Ansprüche und Bedürfnisse haben.

Die Stauden-Pfingstrosen überwintern im Boden, ein Rückschnitt der Pfingstrose sollte im Herbst auf etwa 10 Zentimeter erfolgen. Verwenden Sie dazu eine scharfe Garten- oder Rosenschere und schneiden Sie die Stängel einzeln ab, um sie nicht zu quetschen.

Die bis zu 3 Meter hoch wachsenden Strauch-Pfingstrosen brauchen keinen besonderen Rückschnitt. Lediglich abgefrorene Pflanzenteile sollten Sie im Frühjahr abschneiden.

Die gelbe Pfingstrose düngen: Ebenso wie alle anderen Pfingstrosen sollte die gelbe Pfingstrose im Frühjahr vor dem Austrieb und im Sommer nach der Blüte mit guter Komposterde gedüngt werden.

Foto: © ksi – Fotolia.com

Dieser Artikel ist Teil der Serie "Die Pfingstrose"



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.