Die chinesische Pfingstrose zurückschneiden

Dieser Artikel ist Teil 10 von 12 in der Serie Die Pfingstrose

Chinesische Pfingstrose zurückschneiden – so machen Sie es richtig!

chinesische Pfingstrose zurückschneidenChina ist die Heimat der Pfingstrosen und dort wird die Pflanze bereits seit über 1.000 Jahren kultiviert. Die hier auch als Strauch- oder Baum-Pfingstrose bekannte chinesische Pfingstrose ist in Tibet, Bhutan und Nordwestchina beheimatet. Dort wächst sie wild in Wäldern und auf Wiesen. Durch Zucht und Kultivierung entstanden aus der ursprünglich nur rot blühenden chinesischen Pfingstrose viele verschiedene Farbvariationen, heute blüht sie rot, gelb, weiß und sogar violett.

Die Pflege der chinesischen Pfingstrose

Die chinesische Pfingstrose ist an sich eine eher anspruchslose Pflanze. Wie auch bei den meisten anderen Pfingstrosen Arten gestaltet sich die Pfingstrosen Pflege nicht schwierig. Es gibt jedoch Situationen, in denen Sie die chinesische Pfingstrose zurückschneiden sollten. In den meisten Fällen dient das Zurückschneiden der chinesischen Pfingstrose einem größeren Blütenreichtum. Aus diesem Grund werden auch die meisten anderen Arten von Pfingstrosen zurückgeschnitten. Das Zurückschneiden von Pfingstrosen ist nicht schwierig und kann von jedem Hobbygärtner bewältigt werden. Einige Dinge sollten Sie jedoch beachten.

Wichtig ist unter anderem die Wahl der Jahreszeit, in der Sie ihre chinesische Pfingstrose zurückschneiden. Der ideale Zeitpunkt liegt im Frühjahr vor dem Austrieb oder im Spätsommer oder Herbst nach der Blüte.

Das müssen Sie beachten, wenn Sie die chinesische Pfingstrose zurückschneiden

  • Benutzen sie eine scharfe Gartenschere oder Rosenschere, wenn Sie die chinesische Pfingstrose zurückschneiden. So stellen Sie sicher, dass die Zweige der Pflanze nicht gequetscht werden.
  • Schneiden Sie im Herbst mit dem sogenannten Reingungsschnitt die Triebe bis zur ersten Knospe zurück. Lassen Sie die Knospen aber auf jeden Fall stehen.
  • Nach einem harten Winter kann es bei einigen Strauchpfingstrosen passieren, dass Knospen oder ganze Triebe abgefroren sind. Schneiden Sie diese erfrorenen Pflanzenteile bis in den gesunden Teil der Pflanze ab. Achten Sie dabei darauf, keine austreibenden Knospen mit abzuschneiden.
  • Schneiden Sie während der Blütezeit die verblühten Pflanzenteile heraus. So hat die Pflanze mehr Kraft zum Blühen und verwendet ihre Energie nicht auf die Produktion von Samen.

Zurückschneiden von Stauden-Pfingstrosen

Handelt es sich bei Ihrer Pfingstrose um eine Stauden-Pfingstrose, so müssen Sie diese im Herbst auf etwa 10 Zentimeter Höhe zurückschneiden. Die Stauden-Pfingstrose, die im Gegensatz zur Strauch-Pfingstrose nicht verholzt, zieht sich jedes Jahr zum Überwintern in den Erdboden zurück. Schneiden Sie die Stängel einzeln und mit einer scharfen Gartenschere ab, um die Pflanze nicht zu quetschen und dadurch zu verletzen.

 

Foto: © taddle – Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.