Wählen Sie den richtigen Pfingstrosen Standort – Päonien richtig pflanzen

Pfingstrosen StandortDie Pfingstrose ist eine genügsame Pflanze, die grundsätzliche keine großen Ansprüche an den Gartenbesitzer stellt. Somit gestaltet sich auch die Pfingstrosen Pflege entsprechend einfach. Lediglich bei der Auswahl des richtigen Pfingstrosen Standorts sollten Sie einige Dinge beachten. Wissen sollten Sie, dass ein Umpflanzen der Pfingstrose vermieden werden sollte. Sie verbringt am liebsten ihr ganzes Leben, das durchaus 60 und mehr Jahre betragen kann, an einem Ort. Dies sollten Sie in jedem Fall bei der Auswahl des richtigen Pfingstrosen Standorts berücksichtigen und diesen daher mit Bedacht auswählen.

Sonne, Sonne und nochmals Sonne

Die Pfingstrose ist eine sehr sonnenliebende Pflanze. Das gilt sowohl für die krautige, etwa 50 bis 80 Zentimeter hoch wachsende Stauden-Pfingstrose als auch für die verholzende Strauch-Pfingstrose, die etwa zwei Meter hoch wird. In Einzelfällen kann sie jedoch auch Höhen von drei bis fünf Metern erreichen. Neben viel Sonnenlicht sollte an dem gewünschten Pfingstrosen Standort also auch genügend Platz vorhanden sein, damit die Pflanze sich gut entwickeln kann.

Der Pfingstrosen Standort – darauf sollten Sie achten

  • Wählen Sie einen Standort, der viel Sonnenlicht erhält. Lediglich in den Mittagsstunden kann der Pfingstrosen Standort für kurze Zeit im Halbschatten liegen.
  • Achten Sie darauf, dass der Boden locker und durchlässig ist. Die Pfingstrose verträgt keine Staunässe.
  • Pfingstrosen bevorzugen einen windgeschützten Standort. Strauch-Pfingstrosen schätzen vor allem im Winter den Schutz einer Mauer.
  • Die Pfingstrose ist ein Starkzehrer, das bedeutet, dass der Boden genügend Nährstoffe bereitstellen muss, damit die Pflanze sich entwickeln kann.
  • Pflanzen Sie eine Pfingstrose niemals an einen Platz, an dem vorher bereits längere Zeit eine andere Pfingstrose gestanden hat. Vor allem in den tieferen Schichten sind die Böden dort oft ausgelaugt, so dass die neue Pflanze Schwierigkeiten haben wird, sich zu entwickeln.
  • Pfingstrosen sind Tiefwurzler und brauchen daher einen tiefgründigen Boden.
  • Pflanzen Sie Pfingstrosen nicht in die unmittelbare Nähe von Pflanzen mit einem stark ausgeprägten Wurzelwachstum. Dazu gehören zum Beispiel Forsythien, Fichten, Taxus und schnell wachsende Gräser wie Bambus. Die eher langsam wachsenden Pfingstrosen können sich kaum gegen diese Pflanzen behaupten.

Einen guten Pfingstrosen Standort erkennen Sie an einer reichhaltigen Blüte

Haben Sie mit dem Pfingstrosen Standort alles richtig gemacht, wird die Pflanze es Ihnen mit einer reichhaltigen Blüte danken. Im Schatten wird die Pfingstrose jedoch nie ihre volle Blütenpracht entfalten.

 

Foto: © photo 5000 – Fotolia.com

Dieser Artikel ist Teil der Serie "Die Pfingstrose"



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.