Ab wann darf man Rasen mähen? So finden Sie den richtigen Zeitpunkt

Viele Hobbygärtner wissen nicht, ab wann Rasen mähen sinnvoll ist...
Viele Hobbygärtner wissen nicht, ab wann Rasen mähen sinnvoll ist…

Sobald die Temperaturen im Frühjahr etwas in die Höhe klettern, möchte manch ein Hobbygärtner sich seiner Lieblingsbeschäftigung widmen und Grünpflege betreiben. Dabei sollte er jedoch beachten, ab wann Rasen mähen sinnvoll ist. Es gibt einige Anhaltspunkte, welche für den richtigen Zeitpunkt sprechen.

Ab wann kann ich nach dem Winter Rasen mähen?

Die wenigsten Grünflächen sehen nach dem Winter schön oder gar gepflegt aus; für gewöhnlich gleichen sie einem Acker. Verständlicherweise möchte man als hingebungsvoller Gartenbesitzer diesen Zustand schnellstmöglich ändern. Doch Geduld ist gefragt. Wird der Rasen nach der Winterruhe zu früh gemäht, wird er nur noch schlimmer anstatt attraktiver aussehen.

Indizien für den richtigen Zeitpunkt

Eine aufmerksame Betrachtung des Rasens, der Umgebung sowie der Witterung ist angesagt. Grundsätzlich sollten vier Kriterien erfüllt sein, ab wann Rasen mähen ratsam ist. Wenn nur eines der vier nicht gegeben ist, sollte der Rasenmäher vorerst im Schuppen bleiben.

Halmhöhe

Auf die Halmhöhe achten!
Auf die Halmhöhe achten!

Die einzelnen Grashalme sollten mindestens 7 cm hoch sein, jedoch möglichst nicht höher als 10 cm.

Gartenbista-Tipp: Die ideale Schnitthöhe beträgt beim ersten Schnitt im Frühjahr 3-5 cm, keinesfalls kürzer.

Temperaturen, ab wann Rasen mähen sinnvoll ist

Gelegentlich wird empfohlen, ab 10° C Rasen zu mähen. Dies ist nur insoweit richtig, als dass auch nachts diese Temperaturen mindestens erreicht sein müssen – und zwar dauerhaft.

Vegetationsbeginn

Nicht nur der Rasen ist im Kommen, sondern auch Frühjahrsblüher sowie erstes zartes Blattgrün zeigen den Beginn der allgemeinen Vegetationsphase an. Wann dies der Fall sein wird, hängt von der Härte des vorangegangenen Winters sowie der aktuellen Witterung ab.

Trockener Untergrund

Ganz wichtig ist auch ein trockener Untergrund. Ist dieser nicht vorhanden, wird das Gras gequetscht und matscht nach dem Mähen. Ob der Untergrund trocken genug ist, merkt man spätestens dann, wenn der Rasenmäher am Start ist: sinken seine Räder ein, so ist es definitiv noch zu nass.

Ab wann kann ich frisch ausgesäten Rasen mähen?

Auch frisch ausgesäter Rasen bedarf besonderer Beachtung vor dem ersten Mähen. Hier ist ebenfalls Geduld gefragt, da die jungen Halme erst einmal etwas kräftiger werden müssen, bevor sie einer solch strapaziösen Behandlung unterzogen werden.

Diese Indizien müssen gegeben sein

Frisch ausgesäten Rasen nicht zu früh mähen
Frisch ausgesäten Rasen nicht zu früh mähen

Junge Grashalme sollten mindestens 10-12 cm hoch sein, bevor sie das erste Mal gemäht werden – zumindest, wenn es sich um eine komplette Neuaussaat handelt. Wurden lediglich einzelne Stellen in einer bestehenden Grünfläche nachgesät, so kann dort der Rasenmäher bei einer Halmhöhe von 8 cm aktiv werden.

Es versteht sich von selbst, dass auch hierbei der Untergrund trocken sein muss…

Achtung: Rasenmähen unterliegt Regularien!

Nun ist es so, dass man sich nicht nur Gedanken darüber machen muss, ab wann Rasen mähen sinnvoll ist – auch die Frage nach der Legalität muss gestellt werden. Diese gärtnerische Tätigkeit unterliegt Regularien, da sie ja doch mit einigem Lärm verbunden ist. Ausnahmen bilden lediglich das Mähen mit einer Handsense, was jedoch in Hausgärten eher weniger praktiziert wird.

Bis zum Jahre 2002 gab es in Deutschland die Rasenmäher-Lärmverordnung, gemäß derer ein Mähen nur werktags zwischen 7.00 Uhr und 19.00 Uhr erlaubt war. Sie wurde abgelöst von der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung, innerhalb derer motorisierte Gartengeräte gesondert beachtet werden. Bundesweit ist es an Sonn- und Feiertagen nirgendwo gestattet, Rasen zu mähen. Ansonsten werktags zwischen 07.00 Uhr und 20.00 Uhr, wobei es den einzelnen Kommunen obliegt, eigene Zeiten festzulegen. Da eine Zuwiderhandlung mit zum Teil empfindlichen Bußgeldern geahndet wird, empfiehlt es sich, sich genau nach den erlaubten Zeiten zu erkundigen, bevor der Rasenmäher zur Hand genommen wird…

Abendruhe beachten

Ruhezeiten müssen beim Rasen Mähen beachtet werden
Ruhezeiten müssen beim Rasen Mähen beachtet werden

Die Abendruhe (und Nachtruhe!) darf nicht durch laute Geräusche gestört werden. Aus diesem Grund ist Rasenmähen nur bis maximal 20.00 Uhr gestattet und auch nur, wenn Elektromäher oder Mähroboter verwendet werden. Ist ein Verbrennungsmotor vorhanden, welcher lauter als 88 Dezibel ist, so darf dieser Mäher nur werktags zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr sowie 15.00 Uhr und 17.00 Uhr betrieben werden. Eine diesbezügliche Zuwiderhandlung kann richtig teuer werden; bis zu 50.000 € Bußgeld sind möglich.

Gartenbista-Tipp: Auch in Gegenden, in denen keine Mittagsruhe festgeschrieben ist, sollte man aus Rücksichtnahme zwischen 13 und 15 Uhr nicht diese lautstarken Mäher verwenden.

Ab wann darf ich morgens Rasen mähen?

Auch morgens darf man nicht Rasen mähen, wie man möchte. Wiederum werden Unterschiede zwischen den verschiedenen Antriebssystemen gemacht.

Elektromäher

Falls in der örtlichen Lärmschutzordnung nichts anderes vorgeschrieben ist, dürfen Elektromäher ab 07.00 Uhr morgens eingesetzt werden.

Benzinmäher

Da niemand durch das Dröhnen eines benzinbetriebenen Rasenmähers morgens geweckt werden möchte, dürfen diese Krachmacher erst später an die Arbeit: ab 09.00 Uhr ist ein derartiges Rasenmähen erlaubt.

 

Symbolgraphiken: © runzelkorn – stock.adobe.com; M. Dörr & M. Frommherz – stock.adobe.com; Sebastian – stock.adobe.com; danimages – stock.adobe.com


, Kategorie: Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.