Gartenarbeit im September – Gartenkalender

Gartenarbeit im September
Gartenarbeit im September

Der Monat September ist als eine Art Scheideweg zwischen Sommer und Herbst anzusehen – dies macht sich auch bei der Gartenarbeit bemerkbar. Zum einen sind noch einige „sommerliche“ Tätigkeiten zu verrichten, zum anderen muss auch das Augenmerk auf die nahende kalte Jahreszeit gerichtet und der Garten bereits im September darauf vorbereitet werden.

Hier finden Sie unsere Checkliste mit den wichtigsten Gartenaufgaben im September.

 

 

Gartenarbeit im September – Checkliste von Gartenbista:

Ernten, ernten, ernten…

Der Lohn der Arbeit vergangener Monate ist auch im September noch zu erwarten: viele Gemüse- und Obstsorten können nun geerntet werden. Zu diesen zählen unter anderem Knoblauch, Kartoffeln, Kiwis, Quitten, Birnen, Äpfel und Pflaumen.

Was ist zu pflanzen?

Der September ist ein optimaler Monat, um mit dem Pflanzen von Gehölzen zu beginnen. Auch frühblühende Stauden sollten jetzt in die Erde; sie wurzeln sehr, sehr gut, da in der Regel der Boden noch warm von dem vergangenen Sommer ist, aber keine allzu große Hitze mehr befürchtet werden muss.

Rosenpflege

Im September sollten die Rosen noch einmal kräftig gedüngt werden, und zwar mit Kalium. Dieser sorgt dafür, dass die Triebe besser verholzen können und die Pflanzen resistenter gegenüber Frost werden.

Rasenpflege

Auch der Rasen benötigt im September noch ein wenig Pflege: empfehlenswert ist die Düngung mit einem speziellen Herbstdünger, welcher die Rasenpflanzen widerstandsfähiger macht und sie somit den Winter besser überleben können.

Auch für eine Neuaussaat von Rasen eignet sich der September optimal: in dem noch warmen Boden keimt das Saatgut sehr gut; dadurch, dass keine Hitze mehr zu erwarten ist, besteht keine Gefahr, dass die jungen Graspflanzen verbrennen.

Gartenteichpflege

Auch wenn man es kaum wahrhaben möchte: die ersten Blätter fallen bereits im September von den Bäumen – und landen unter anderem auch im Gartenteich. Um dies zu vermeiden, empfiehlt es sich, den Gartenteich mit einem Netz abzudecken.

Was ist auszusäen?

Zweijährige Blühpflanzen müssen im September ausgesät werden, damit sie bis zum Frosteintritt noch ein wenig Zeit haben, zu wachsen.

Auch um die Lebensmittel für das kommende Frühjahr sollte man sich als Gartenbesitzer kümmern: Spinat und Feldsalat werden ebenfalls im September ausgesät.

Sommerstaudenpflege

Sommerstauden können geteilt werden, sobald sie verblüht sind. Hierfür werden sie kurz über der Erde abgeschnitten und ausgegraben. Mit einem Spaten wird nun der Wurzelballen geteilt. Vor dem Einpflanzen der neu entstandenen Pflanzen empfiehlt es sich, die Wurzelspitzen ein wenig einzukürzen.

Igel versorgen!

Igel beginnen bereits im September mit der Suche nach einem geeigneten Winterquartier. Wer möchte, kann ihnen dabei behilflich sein und ihnen ein Igelhaus oder einen Laubhaufen zur Verfügung stellen.

Gartenarbeit im September: Was ist noch zu tun?

  • Blumenzwiebeln von Frühjahrsblühern in die Erde stecken
  • Brombeersträucher schneiden
  • Erdbeeren düngen
  • Himbeersträucher lichten

Graphik: © lateci – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.