Rankgitter selber bauen mit dieser Anleitung

Rankgitter mit BrombeerenManch eine heimische Pflanze wirkt erst dann so richtig, wenn sie irgendwo emporranken kann. Ob Efeu, Clematis oder Wein: nirgendwo wirken diese Kletterpflanzen so schön, wie wenn sie klettern können. Um ihnen diese Tätigkeit ein wenig zu erleichtern beziehungsweise um ihnen zu zeigen, wo sie ranken dürfen/sollen, installiert ihnen manch ein Hobbygärtner im Garten sogenannte Rankgitter. Diese sind in jedem Fachhandel käuflich zu erwerben; allerdings lassen sich Rankgitter auch ganz einfach selber bauen.

Jetzt Rankgitter selber bauen mit der Gartenbista-Anleitung:

Was sind Rankgitter? Wie werden sie installiert?

Bei Rankgittern handelt es sich um Gitter, welche (Kletter-)Pflanzen gegeben werden, damit diese an ihnen emporranken können. Derartige Rankhilfen können entweder in Pflanzkästen, Blumenkübel oder sonstige Pflanzgefäße gesteckt werden; alternativ können sie auch direkt an der Hauswand angebracht werden, so dass die betreffenden Pflanzen dort emporranken und diese Wand begrünen können. Auch bieten Rankgitter im Bereich der Gartengestaltung einen erstklasssigen Sichtschutz, wenn sie erst einmal richtig begrünt sind.

Aus welchem Material sind Rankgitter?

Im Fachhandel verkäufliche Rankgitter können aus Holz, Metall, Kunststoff oder Bambus sein. Wer sich seine Rankhilfe jedoch selbst bauen möchte, der sollte sich für eine Variante aus Holz oder Bambus entscheiden.

a) Rankgitter aus Holz selbst bauen:

Was wird benötigt?

  1. Vier Bretter für den Rahmen
  2. Leisten für das Gitter
  3. Schrauben
  4. Vier rechte Winkel

Zunächst muss die zu erwartende Größe der Pflanze betrachtet werden. Je größer diese ist, desto größer sollte auch das Rankgitter werden. Ist dies festgelegt, wird die Anzahl der benötigten Latten berechnet, wobei als Faustregel gilt, dass alle 10 bis 20 cm eine Latte gesetzt werden sollte. Hierbei gilt: je stabiler die Latten sind, desto größer können die Abstände zwischen ihnen eingehalten werden.

Es ist sinnvoll, sich die benötigte Menge an Latten bereits im Baumarkt auf die gewünschte Länge schneiden zu lassen; dasselbe gilt für die Bretter, die den Rahmen bilden sollen.

Rankgitter aus Holz bauen: Anleitung

  1. Rahmen bauen: Zunächst wird der Rahmen gebaut. Dies geschieht, in dem die Bretter mithilfe der rechten Winkel zusammengeschraubt werden.
  2. Leisten verschrauben: Ist dies geschehen, werden die Leisten mit Schrauben am Rahmen befestigt, und zwar sowohl waagerecht als auch senkrecht. Die Schnittstellen sollten ebenfalls mit Schrauben verbunden werden; so erhält das Rankgitter zusätzliche Stabilität.
  3. Lasur: Damit das Rankgitter wetterfest und langlebig ist, sollte es lasiert werden. wer mag, kann es zudem farblich anstreichen.

Tipp: Um das Rankgitter besonders stabil zu halten, können die Leisten sowie die Bretter zusätzlich zu den Verschraubungen auch noch verleimt werden.

b) Rankgitter aus Bambus selber bauen:

Was wird benötigt?

  • Bambusstäbe
  • Sisal

Rankgitter aus Bambus selber bauen: Anleitung

  1. Stäbe verschnüren: Die Bambusstäbe werden so übereinandergelegt, wie das Gitter aussehen soll. Dies muss nicht zwingen viereckig sein, sondern kann auch trapezförmig verlaufen. Dann werden die Schnittstellen mit dem Sisal verbunden, wobei darauf zu achten ist, dass diese Verschnürungen stabil sind.
  2. Ausreichend stabil: Ein derartiges Rankgitter ist zwar nicht so stabil wie eines aus Holz, jedoch ist es sehr dekorativ und garantiert individuell.

Fertige Rankgitter werden entweder direkt in das Pflanzgefäß gesteckt oder mit Dübeln und Haken an der Hauswand, Mauer, Terrassenüberdachung, Balkon etc. befestigt.

Graphik: © Ewald Fröch – fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.