Warme Gedanken in kalten Tagen...

Dieses Thema im Forum "Gartengestaltung" wurde erstellt von Löwenzahn, 17. Januar 2013.

  1. Löwenzahn

    Löwenzahn New Member

    Hallo liebe Gartenfreunde,

    wenn man heute so nach draußen schaut, dann sieht man nur noch Schnee, Eis und Kälte. Deshalb habe ich mir heute einmal ein paar warme Gedanken zur Umgestaltung meiner Gartenterrasse gemacht.

    Da ich im Sommer gerne mit Freunden im Garten auf der Terasse sitze und es gerade im Früh- oder Spätsommer abends leider manchmal etwas schnell abkühlt, spiele ich mit dem Gedanken, mir einen Außenkamin oder ähnliches zu kaufen.

    Ein richtiger gemauerter Außenkamin wäre sicherlich die teuerste Möglichkeit zum Einheizen :(

    Aber es gibt auch günstigere Alternativen: Ich habe da beispielsweise an einen Feuerkorb, einen Aztekenofen aus Ton/Keramik, Heizstrahler mit Gas oder Ethanol (bringen die Ethanolteile überhaupt Wärme oder ist das nur Deko?) gedacht.

    Am besten wäre natürlich ein eigenes Lagerfeuer, aber das gibt wahrscheinlich Ärger mit den Nachbarn oder der Feuerwehr ;)

    Welche Wärmequelle würdet Ihr mir denn für eine Terrasse im Garten empfehlen? Habt Ihr damit schon Erfahrungen gemacht?

    Als alter Pyromane würde ich wahrscheinlich den Aztekenofen vorziehen, weil er mit echtem Holz beheizt wird und nur ganz vorne Funken austreten können (wegen der Nachbarn/Brandgefahr). Was meint Ihr dazu?
     
  2. Peter

    Peter New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Hallo,
    wir haben in der Familie mal einen Kamin selber gebaut. Anleitungen gibt es dazu zuhauf im Internet.
    Ein paar feuerfeste Steine und es konnte los gehen :)
    Außerdem konnten wir den noch so erweitern, dass wir noch einen Grill dabei hatten!
    All zu teuer war es nicht, da man ja alles selber macht
    Vielleicht würde das für dich auch in Frage kommen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2018
  3. Löwenzahn

    Löwenzahn New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Hallo Peter,

    danke für den Link. Der eingebaute Grill hat natürlich auch so seine Vorteile ;) So ein großer Gartenkamin ist zwar ein bisschen teurer als ein Feuerkorb, dafür aber auch nicht so gefährlich (Funkenflug usw.).

    Ich glaube, ich muss mir nochmal genau überlegen, ob so ein Kamin nicht auch eine gute Alternative wäre. Der einzige Nachteil ist wohl, dass er immer an einer Stelle steht, wenn er erst mal aufgebaut wurde.

    Ich suche eigentlich eher eine transportable Wärmequelle, damit ich es in allen Ecken des Gartens warm haben kann. Ich glaube, dass in dieser Hinsicht wahrscheinlich der Aztekenofen eine gute Wärmequelle darstellt. Der hat zwar keinen Grill integriert, aber kann in jede Ecke des Gartens getragen werden.

    Was hältst du von Aztekenöfen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2018
  4. Sonnenblumenmann

    Sonnenblumenmann New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Also wenn, dann würde ich auch eher zu so einem Grillkamin tendieren -> Gartengrillkamin Carmen von Buschbeck, da man da 2 Fliegen mit einer Klappe schlägt. Spart ja auch ein wenig Platz im Garten bzw. auf der Terrasse ;)

    Leider ist das preislich ein enormer Unterschied zu einem Aztekenofen - kostet etwa 200 Euro mehr.
    Mir kam gerade die Idee, dass man den Grillkamin ja auf eine Metallplatte stellen kann, die mit Rollen versehen ist, damit der dann seinen Standort auf der Terrasse bequem wechseln kann. Nur weiß ich nicht, ob das überhaupt wegen der enormen Hitze funktionieren könnte, ohne das die Rollen darunter leiden.
    Meint Ihr das ist machbar? Mich würde das schon ziemlich reizen ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2018
  5. Löwenzahn

    Löwenzahn New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Moin und danke für die tollen Antworten ;) Jetzt wird es endlich wieder wärmer und ich habe auch eine transportable Wärmequelle gefunden, welche die Nachbarn nicht mit Ruß und Rauch belästigt.

    Es ist ein Bioethanolkamin aus Edelstahl, speziell für Terrassen und Tische gedacht. Das gute Stück besitzt eine Heizleistung von 3 Kw, das ist genug, um einen Raum von 20m2 zu beheizen.

    Eine Füllung hält 2-3 Stunden und der Kamin sieht wirklich toll aus.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2018
  6. Sonnenblumenmann

    Sonnenblumenmann New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Ui das ist aber ein stylischer Kamin.

    Aber wird der nicht unten warm ? Also ich hätte da Angst, mir den Kamin auf den Tisch zu stellen und meine Oberflächen zu beschädigen.
     
  7. Löwenzahn

    Löwenzahn New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Ich glaube der Kamin ist so isoliert, dass er unten nicht zu heiß wird. Muss man wohl erst einmal ausprobieren. Der Hersteller wirbt auch damit, dass er als Tischkamin genutzt werden kann. Da der Hersteller ausschließlich in Deutschland produziert, gehe ich einfach einmal davon aus, dass die Sicherheitsrichtlinien hinsichtlich Hitzeentwicklung usw. eingehalten werden.

    Ich werde den Kamin bei mir allerdings nicht auf den Tisch stellen, sondern auf eine Blumentreppe aus Metall. Da kann nichts passieren und der Kamin kann einen schön auf Rückenhöhe wärmen ;)
     
  8. Sonnenblumenmann

    Sonnenblumenmann New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Ah okay. Danke fürs Aufklären. Ich bin bei sowas leider immer recht skeptisch.
     
  9. Löwenzahn

    Löwenzahn New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Hallo, habe mich jetzt für den Firestar-Mini Gartenkamin mit Bioethanol entschieden und diesen direkt beim Hersteller abgeholt. Die Firma Beckmann in Hannover liegt nur ca. 4 km von meiner Wohnung entfernt. Derzeit ist der Firestar-Mini mit Bioethanol wohl nicht mehr im Angebot.

    Nach meiner Nachfrage wurde mir versichert, dass er jedoch bald wieder ins Sortiment aufgenommen werden soll. Statt dessen bietet der Hersteller einen neuen Einsteigerkamin für 399€ an (allerdings ohne Bioethanol und mit Holzbefeuerung):

    firestar New Mexico - Firestar Gartenkamine
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2018
  10. Fliegenfisch

    Fliegenfisch New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Wow, der sieht ja richtig luxuriös aus. :cool: Sieht fast so aus wie der Innenkamin von Bekannten von mir. :)

    Wir haben bei uns auf dem Rasen eine gepflasterte Feuerstelle mit einem Dreibein aus Metall (selbstgebaut), an den man einen Schwenkgrill hängen kann. Das Feuer könnten wir zwar auch direkt auf dem Steinboden machen, aber bisher haben wir immer eine Feuerschale benutzt. Ich finde die Version auch ganz praktisch und relativ günstig. Ist aber optisch eben auch eine ganz andere Geschichte als so ein Gartenkamin. Da kommt es halt darauf an, was man lieber ansehen mag... :)
     
  11. Löwenzahn

    Löwenzahn New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Ich denke, dass beide Varianten Ihre Vorteile haben. Beim Firestar Gartenkamin ist das Feuer etwas höher und das Teil sieht sehr chic aus.

    Eine gepflasterte Feuerstelle finde ich persönlich sogar noch reizvoller, da dort richtige Lagerfeuerstimmung aufkommen kann, weil das Feuer auf dem Boden brennt.

    Grundsätzlich ist es aber eine Geschmacksfrage, ob man lieber einen Kamin mag oder eine gepflasterte Feuerstelle.
     
  12. Sonnenblumenmann

    Sonnenblumenmann New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Wenn ich grad mal rausschaue: Es ist Januar und irgendwie sieht es bei uns nach Grillwetter aus. Sonnenschein pur!
     
  13. Löwenzahn

    Löwenzahn New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Das schlimmste Wetter haben wir jetzt wohl überstanden. Der Februar ist überstanden und der März beginnt mit zauberhaftem Wetter und Sonnenschein :cool:

    Jetzt ist angrillen angesagt und mit Azteken-Ofen bleibt auch der Hintern schön warm :rolleyes:
     
  14. diana

    diana New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Und, was sagt ihr nun? Ist das nicht mal ein Traumwetter die letzten Tage?
     
  15. Löwenzahn

    Löwenzahn New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Morgen soll es hier 26 Grad warm werden (Region Hannover) :cool:
     
  16. mayla

    mayla Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Momentan ist es eher Zeit zum Eis essen auf der Terrasse als zum Heizen.

    Aber wenn es am Abend doch einmal kühl wird, würde ich am ehesten mit dem Aztekenofen heizen. Ich finde es gemütlich, wenn mit echtem Holz geheizt wird. Freunde von uns haben einen Aztekenofen. Wir haben bei ihenen sogar noch im Spätherbst auf der Terrasse gesessen und es war mollig warm.
     
  17. Julio

    Julio Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Die muss man sich erst schaffen ne :d
     
  18. tisko

    tisko New Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    So ist es uns auch ergangen - unsere Lösung Gartenkamin mit Grillfunktion und Stauraum für Kaminholz erst mal wollten wir dies selber bauen, aber als wir einige tolle Varianten gefunden haben konnten haben wir uns dann entschieden einen Gartenkamin zu kaufen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2018
  19. daisy

    daisy Member

    AW: Warme Gedanken in kalten Tagen...

    Hallo, ich glaube, ich würde mich am ehesten für einen Aztekenofen entscheiden. Diese Öfen für die Terrasse sehen originell aus und man sieht die offene Flamme durch die vordere Öffnung des Aztekenofens. Falls ich mir einen Aztekenofen anschaffen sollte, werde ich mich nach einer Variante erkundigen, mit der man auch noch grillen kann.
     
  20. jutta-lemp29

    jutta-lemp29 New Member

    Hi meine Lieben,
    wir haben einen Aztekenofen im Garten stehen. Der entscheidende Punkt war dabei einfach, dass wir die Wärmespeicherung richtig gut fanden. Wenn wir draußen mit Freunden um den Ofen sitzen, können wir auch bis in die Nacht plaudern, ohne das man immer nachfeuern muss. Hitze kann auch bei einem hochwertigen Modell kaum entweichen, soweit ich weiß. Solch ein Kamin mit Bio Ethanol Kamine sind alles andere als Wärmespender. Durchschnittlich erzeugen die nur 2-4 kW Wärme und gelten auch nur der Deko. Meine Freundin dachte, es wäre ein ganz normaler Kamin und war dann im Winter extrem enttäuscht. Ich fands lustig.
    Wenn man den dann wirklich noch umbauen kann, wie daisy es gemacht hat, dann ist das doch die optimale Lösung oder?

    LG
    Jutta