Sturmschaden, kann man das vermeiden?

Dieses Thema im Forum "Pflanzendoktor" wurde erstellt von Nuwo, 14. September 2017.

Schlagworte:
  1. Nuwo

    Nuwo New Member

    Hallo,

    gestern gab es bei uns einen heftigen Sturm, der Norden soll wohl noch mehr davon betroffen gewesen sein, aber mir hat der Orkan bei uns im Ruhrgebiet auch gereicht. :(

    Mir sind einige Äste an den Bäumen abgeknickt und die inzwischen geleerte Regentonne ist vom Starkwind umgekippt und über ein Blumenbeet gerollt.

    Wie schützt ihr eure Pflanzen gegen Sturm und Orkanböen?
     
  2. mayla

    mayla Member

    AW: Sturmschaden, kann man das vermeiden?

    Hallo,

    wir packen in unsere Regentonne, wenn wir sie für den Winter geleert haben, immer 2 dicke Feldsteine, die verhindern, dass die Tonne bei starkem Wind umkippen kann. Bäume kann man nicht vor einem Orkan schützen, sie sollten einen Orkan auch ohne fremde Hilfe gut überstehen. Wichtig ist, dass man eventuell abgeknickte Äste nach dem Sturm entfernt, damit sie beim nächsten Sturm niemandem auf den Kopf fallen.
     
  3. momo

    momo Member

    AW: Sturmschaden, kann man das vermeiden?

    Je gesünder und kräftiger Pflanzen sind, desto weniger anfällig sind sie für Sturmschäden.

    Wenn alte Bäume mit toten und morschen Ästen im Garten stehen, dann ist besondere Vorsicht geboten.

    Denn dieses tote Gehölz kann sich durch den Sturm lösen und nicht nur Sachschäden, sondern auch Personenschäden verursachen, wenn es jemandem auf den Kopf fällt.
     
  4. julia

    julia Member

    AW: Sturmschaden, kann man das vermeiden?

    Deshalb sollte man bei Bäumen immer wieder nach dem Rechten schauen und gegebenenfalls morsche oder faule Äste abschneiden. Das sorgt für die Sicherheit von allen!
     
  5. Soleil79

    Soleil79 Member

    AW: Sturmschaden, kann man das vermeiden?

    Ich denke auch, dass man seinen Garten am besten vor einem Sturm schützt, indem man ihn gut in Schuss hält. Kranke und schwache Pflanzen sind anfälliger gegenüber Schäden.

    Dies gilt nicht nur für einen Sturm, sondern auch für andere "Heimsuchungen" wie z. B. der Befall mit Pilzen oder anderen Schädlingen, die parasitär über die Pflanzen herfallen. Vor allen Unwägbarkeiten können die Pflanzen nicht geschützt werden, denn dann müsste man den Garten 24 Stunden am Tag bewachen, und das kann niemand leisten.
     
  6. Tinka

    Tinka Member

    AW: Sturmschaden, kann man das vermeiden?

    Guten Abend, oder sollte ich besser sagen gute Nacht? :cool:

    Nicht einmal Eisenbahnlinien sind vor einem plötzlich auftretenden Sturm sicher. Dabei werden die Eisenbahnen hochprofessionell betrieben.

    Als Hobbygärtner hat man keine Chance, den Garten vor einem plötzlich heraufziehenden Sturm zu sichern.

    Ich bin froh, dass es bei uns keine Tornados gibt, Sturmschäden halten sich meistens in überschaubaren Grenzen.
     
  7. nevora

    nevora New Member

    AW: Sturmschaden, kann man das vermeiden?

    Gegen einen Sturmschaden sind wir alle machtlos. Wenn man ahnt, dass ein Sturm heraufzieht, kann man nur leichte Gartenmöbel in den Keller stellen, damit sie nicht umfliegen und Pflanzen beschädigen. Viel mehr kann man bei einem Sturm nicht tun. Dabei haben wir es noch gut. In anderen Ländern gibt es schlimme Wirbelstürme, die ganze Ortschaften niedermetzeln und Schneisen der Verwüstung hinterlassen.
     
  8. Irma

    Irma New Member

    AW: Sturmschaden, kann man das vermeiden?

    Ich bin der Meinung, dass ich meinen Garten sehr wohl gegen Sturm und Orkanböen schützen kann.

    Dies fängt mit der richtigen Pflege der Bäume an.

    Wenn ich meine Bäume regelmäßig alle ein oder zwei Jahre schneide, dann merke ich sehr schnell, ob irgendwo in den Baumkronen morsche Äste sind, die ich dann umgehend entferne, noch bevor es zu einem Sturmschaden kommen kann.
     
  9. Enly1987

    Enly1987 New Member

    AW: Sturmschaden, kann man das vermeiden?

    Ich glaube gegen Sturm schon ... also starken Wind ... aber wenn es richtig dicke kommt, dann wird es halt schwierig Vorkehrungen zu treffen
     
  10. anne76

    anne76 Member

    AW: Sturmschaden, kann man das vermeiden?

    Vermutlich kann der Sturm dort am besten wüten, wo er auf große und freie Flächen trifft. Wenn ich in meinem Garten Büsche und Sträucher habe und dies auch in den Nachbargärten der Fall ist, dann wird der Sturm durch die vielen Pflanzlichen Hindernisse schon einmal abgeschwächt. In Schleswig-Holstein macht man sich genau dieses Prinzip seit langer Zeit zu Nutze, indem die Weiden, Felder und Koppeln mit Knicks auf den Grundstücksgrenzen bepflanzt werden, so dass der Wind etwas gestoppt wird.
     
  11. desertrose

    desertrose Member

    AW: Sturmschaden, kann man das vermeiden?

    Der Mensch kann sich heutzutage gegen fast alle Naturgewalten wehren.
    Es ist wichtig, auf den Sturm vorbereitet zu sein.
    Wenn es bei einem Sturm zu einem Schaden im Garten kommt, dann liegt es nicht nur am Sturm und an der Windstärke, sondern auch daran, dass man nicht mit dem Sturm gerechnet hat.
    Beispielsweise kann man vor einem Sturm Kübelpflanzen ins Haus bringen oder Gartenmöbel in den Schuppen stellen.