Raupen auf der Kapuzinerkresse

Dieses Thema im Forum "Tiere im Garten" wurde erstellt von mayla, 22. August 2017.

  1. mayla

    mayla Member

    Hilfe, meine Kapuzinerkresse wird von Raupen aufgefressen! Es handelt sich um weiß-gelbe Raupen mit weißen Borsten, die über meine Kapuzinerkresse herfallen und die Blätter anfressen. Was kann ich gegen die Raupen tun, ich möchte nicht, dass sie sich weiter vermehren und Eier legen, denn dann wäre wohl innerhalb weniger Tage das Beet kahlgefressen? Weiß jemand hier, was das für Raupen sein können und wo sie herkommen?
     
  2. sunflower

    sunflower Member

    AW: Raupen auf der Kapuzinerkresse

    Hallo mayla,

    bei gelb-weißen Raupen mit weißen Borsten würde ich am ehesten auf die Raupen des Großen Kohlweißlings tippen. Sie legen ihre Eier auf die Kapuzinerkresse, damit sich ihr Nachwuchs dort sattfressen kann.

    Es kommt daruf an, was du willst: Wenn du die Kapuzinerkresse retten möchtest, dann solltest du die Raupen entfernen. Wenn du Schmetterlinge im Garten haben möchtest, dann solltest du die Raupen fressen lassen. :cool:
     
  3. jolley

    jolley Member

    AW: Raupen auf der Kapuzinerkresse

    Guten Abend,

    wenn es mit den Raupen überhandnimmt, dann würde ich sie regelmäßig absammeln. Aber Raupen und Schmetteerlinge gehören nun einmal zur Natur dazu. Wenn es sich nur um ein paar Raupen handelt, dann würde ich Ruhe bewahren und mich nicht darüber aufregen. Mir ist es lieber, die Raupen fressen Kapuzinerkresse, als dass sie Gemüse fressen.
     
  4. lotte

    lotte New Member

    AW: Raupen auf der Kapuzinerkresse

    Hallo,

    ich bin die Lotte, 51 Jahre alt, und ich bin neu hier. :)

    Ich habe dieses Jahr auch Kapuzinerkresse im Garten und auch bei mir waren Raupen, aber nicht nur auf der Kapuzinerkresse, sondern auch auf dem Kohl.:rolleyes: Die Raupen habe ich jeden Morgen entfernt. Als ich nachmittags von der Arbeit kam habe ich die Pflanzen nochmals auf Raupen kontrolliert und inzwischen sind keine Raupen mehr im Beet.
     
  5. avalon

    avalon Member

    AW: Raupen auf der Kapuzinerkresse

    Man kann nicht alles Leben im Garten vernichten, nur weil mal ein paar Blätter abgefressen werden. Von irgendetwas wollen die Raupen auch leben, denn sonst kann es keine Schmetterlinge geben. Wasch mich, aber mach mich nicht nass. Genauso ist es mit den Raupen und den Schmetterlingen. Alle wollen Schmetterlingen im Garten haben, aber Raupen werden nicht akzeptiert. Das finde ich irrational.
     
  6. gudrun

    gudrun Member

    AW: Raupen auf der Kapuzinerkresse

    Das Praktische an den Raupen ist, dass man sie gut mit dem bloßen Auge erkennen kann. Deshalb würde ich die Raupen täglich absammeln.

    Bei Blattläusen oder Pilzen hat man diese Möglichkeit nicht, weil sie zu klein sind oder sich direkt ins Blatt hineinfressen, so dass man manuell keine Chance hat, dem Schädling zu begegnen.
     
  7. inka

    inka Member

    AW: Raupen auf der Kapuzinerkresse

    Momentan habe ich mit Schnecken und mit Raupen zu kämpfen. Aber andererseits ist des auch ein Zeichen dafür, dass es keine Pestizide bei mir im Garten gibt. Ein Nachbar von mir sprüht seine Pflanzen mehrmals im Jahr ein mit einer übel riechenden Flüssigkeit. Er hat weder Raupen noch Schnecken im Garten, sagt er wenigstens. Da nehme ich lieber diese Tiere inkauf, bevor ich Gift in meinen Garten spritze.
     
  8. Korinna

    Korinna New Member

    AW: Raupen auf der Kapuzinerkresse

    Hallo, wenn man jeden Tag im Garten einen "Kontrollgang" macht und danach schaut, ob auch alles so wächst wie es soll, dann wird man Raupen und andere Tiere rechtzeitig entdecken.

    Ich sammele Raupen auf meinen Nutzpflanzen und Zierpflanzen regelmäßig ab.

    Trotzdem werden ein paar Raupen überleben, aus denen sich dann hoffentlich schöne Schmetterlinge entwickeln.