Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

Dieses Thema im Forum "Gartenpflege" wurde erstellt von JohanSchneck1, 26. Februar 2017.

  1. JohanSchneck1 New Member

    Guten Tag meine liebe Gartenbista-Community!

    Leider haben wir momentan noch trübes und nasses Wetter, doch Besserung ist ja glücklicherweise in der Tat schon in Aussicht. Die Gartensaison ist nicht mehr weit entfernt, dafür möchte ich mich jetzt vorbereiten.

    Mein Equipment ist schon Jahre alt, rostig und eingestaubt. Da dachte ich mir, dass es endlich Zeit für etwas Neues ist! Ich habe ich mich zunächst nach Astscheren umgeschaut, und die erste Seite, die ich gefunden habe (Astscheren Prinz) zeigt sehr viele verschiedene Modelle auf.

    Fiskars, WOLF-Garten, Gardena und noch viele weitere. Die haben anscheinend alle Vor- und Nachteile, aber ich kann mich nicht so recht entscheiden. Ich tendiere momentan zur WOLF-Garten RS900T, taugt die was? Womit geht ihr im Garten zu Werke?

    Vielen Dank im Voraus für die Antworten! Ich wünsche euch einen schönen Sonntag :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2018
    JohanSchneck1, 26. Februar 2017
    #1
  2. Inova Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    Hallo,

    ich nutze bei mir im Garten hauptsächlich eine Amboss Astschere, weil ich damit auch härtere oder dickere Äste schneiden kann. Der Schnitt muss nicht 100% präzise sein, damit kann ich gut leben, denn auch in der Natur gibt es kazm geometrische und präzise Formen. Deshalb ist für mich eine Amboss Astschere die erste Wahl.

    Viele Grüße,

    Gabi
     
  3. JohanSchneck1 New Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    Hallo Gabi,

    Vielen Dank für den Tipp! Gut, dass du mir das so ein bisschen erklärst - ich war ziemlich verwirrt, was diese Amboss und Bypass Mechaniken anbetrifft. Ich stimme dir in der Hinsicht zu, dass man der Natur auch manchmal einfach freien Lauf lassen sollte, und nicht zwangsläufig alles picco bello gerade schneiden muss. Ich danke dir!

    Schönen Montag,
    JohanSchneck1
     
    JohanSchneck1, 27. Februar 2017
    #3
  4. Lonie Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    Hallo, ich nutze eine Bypass-Astschere.
    Zum einen hat mich der relativ günstige Preis überzeugt. Außerdem möchte ich, wenn ich einen Ast schneide, dass der Ast akkurat und gerade durchtrennt wird, denn der Astschnitt soll zum übrigen Erscheinungsbild meines Gartens passen, wo ich auch Wert lege auf präzise Arbeiten, z. B. beim Legen von Gehwegplatten oder Beetbegrenzungen.
     
    Lonie, 6. März 2017
    #4
  5. Tinka Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    Ich verwende meine Amboss Astschere für die groben Arbeiten, wenn dickere Äste geschnitten werden müssen.

    Die Bypass Astschere kommt zum Einsatz, wenn ich dünnere Äste abschneide.

    Ich finde es praktisch, für jede Situation eine passende Astschere parat zu haben.

    Weil Astscheren fast ewig halten, habe ich mir gleich 2 Exemplare zugelegt.

    Bei langfristig sinnvollen Anschaffungen sollte man auch bereit sein, das entsprechende Geld auszugeben.

    Ich sehe diese Ausgabe eher als Investition und weniger als Konsumausgabe.
     
    Tinka, 8. März 2017
    #5
  6. JohanSchneck1 New Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    @ Lonie: Ohh das ist interessant, meinen Recherchen zu Folge ist eine Amboss-Astschere deutlich besser als eine mit der Bypass-Mechanik. Kommt wohl auch ein wenig darauf an, was man damit machen möchte. Ein sauberer und feiner Schnitt ist bei mir nicht soo wichtig - es soll halt nicht zuwuchern, aber muss auch nicht so penibel gerade sein :D

    @ Tinka: Genau, bei gröberen Arbeiten leistet meine Amboss-Astschere eine vorzügliche Arbeit. Aber gute Idee, für ein wenig Abwechslung könnte ich mir zusätzlich auch noch ein Bypass-Modell erwerben. Ich hoffe mal, dass meine auch so lange hält! Da hört man von vielen unterschiedlichen Angaben diesbezüglich. :)
     
    JohanSchneck1, 8. März 2017
    #6
  7. Evylein Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    Hallo,
    ich hatte mir vor 2 Jahren eine Elektro-Astsäge gekauft, die ich dann auch intensiv genutzt habe.

    Die Säge wiegt nur ca 4 Kilo und ist flexibel einsetzbar, auch bei dicken Ästen. Ich glaube, dass ich für eine mechanische Astschere nicht kräftig genug bin, zumindest dann nicht, wenn ich eine ganze Reihe von Bäumen trimmen möchte. Im letzten Jahr hatte ich wenig Zeit für Gartenarbeiten und meine Obstbäume sind zwischenzeitlich enorm gewachsen.
     
    Evylein, 10. März 2017
    #7
  8. julia Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    SO eine elektrische Astschere kann wirklich praktisch sein, wenn man nicht genug Kraft hat, viele Äste zu schneiden. Man muss ja schließlich bedenken, dass diese Schere immer über dem Kopf bewegt wird. Dinge in dieser Position zu halten ist nicht wirklich leicht und auf Dauer wirklich anstrengend!
     
  9. JohanSchneck1 New Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    @Evylein Ohh, Elektro-Astsäge klingt interessant :) Aber auch ziemlich teuer. Wie viel hat der Spaß denn gekostet? Wobei, kann ich ja auch selber mal nachsehen. Danke für den Tipp!

    @julia Da hast du auf jeden Fall Recht. Zum Glück bin ich jedoch ein kräftiger Mann, deswegen brauchst du dir keine Sorgen zu machen :)
     
    JohanSchneck1, 10. März 2017
    #9
  10. Melo91 Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    Hallo, eine Elektro-Astsäge würde für mich nur infrage kommen, wenn ich oft damit arbeiten würde.

    Ansonsten rechnen sich die Kosten für die Anschaffung nicht. Aber wenn jemand z. B. einen großen Garten mit einer Streuobstwiese hat, dann würde es sicher Sinn machen und sich finanziell rechnen.

    Man sollte aber auch bedenken, dass elektrisch betriebene Geräte wartungsintensiver sind als einfache, mechanische Gartengeräte.
     
  11. gregi Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    Hi, ich nutze eine Amboss Astschere. Mir ist wichtig, dass ich mit der Astschere auch dicke Äste schneiden kann. Die Astschere wiegt zwar einiges, aber das ist für mich kein Problem. Mir macht es nichts aus, wenn ich heben oder tragen muss, ich bin kräftig gebaut und in meinem Garten ist viel Platz für sinnvolle körperliche Betätigung, was meiner Fitness zugute kommt.
     
  12. JohanSchneck1 New Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    @Melo91 Ja da stimme ich dir zu, ich habe mal ein wenig nachgeschaut - gar nicht mal so günstig der Spaß :) So groß ist unser Hab und Gut dann doch nicht, sodass ich die Investition auch lieber gelassen habe.

    @gregi Genau, Power und Kraft darf sie haben! Klar, ich nehme auch lieber ein paar Kilo in die Hand, wenn ich dafür dann ein kräftiges Werkzeug halte :) Ohh ja, da stimme ich dir zu - wenn man Gartenpflege ordentlich betreibt, dann artet das schnell in ein Fitness Training aus! :)
     
    JohanSchneck1, 14. März 2017
    #12
  13. JohanSchneck1 New Member

    AW: Mit welcher Astschere im Garten unterwegs?

    Kurzes Update: Eine Elektro-Astsäge habe ich mir bei einer passenden Gelegenheit von einem bekannten ausgeliehen. Ich muss sagen: Auch damit macht die Gartenarbeit sehr viel Spaß :) Auf Dauer wäre sie jedoch nichts für mich, bei der Amboss-Astschere habe ich das Gefühl, dass ich sie besser in der Kontrolle habe.
     
    JohanSchneck1, 4. April 2017
    #13