Gewächshaus - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Gartengestaltung" wurde erstellt von rivola, 7. März 2017.

Schlagworte:
  1. rivola Member

    Hallo liebe Gartenfreunde,

    ich bin neu hier im Forum und denke schon seit einigen Wochen darüber nach, ob ich mir ein Gewächshaus anschaffen soll. Ich mag gerne Tomaten und Gurken essen, und bekanntlich schmeckt Gemüse aus dem eigenen Garten am besten.

    Was spricht für ein Gewächshaus und was dagegen?

    Muss ein Gewächshaus unbedingt beheizt werden oder reicht auch ein Kalthaus, wenn man Gemüse anbauen möchte?
     
    rivola, 7. März 2017
    #1
  2. Tinka Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Wenn man das Gewächshaus nur nutzt, um ein paar Wochen früher Gemüse anzubauen, dann muss das Gewächshaus nicht beheizt werden. Wenn das Gewächshaus das ganze Jahr über genutzt werden soll, z. B. um wärmeliebende exotische Pflanzen im Winter unterzubringen, dann brauchst du eine Heizung für dein Gewächshaus.
     
    Tinka, 8. März 2017
    #2
  3. Evylein Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Es spricht einiges für ein Gewächshaus.

    Ich esse z. B. gerne Tomaten und Gurken. Tomaten und Gurken kann ich bedenkenlos im Gewächshaus auspflanzen und kann mir dann relativ sicher sein, dass die Pflanzen auch Früchte tragen und nicht eingehen, weil es unerwartet einen Kälteeinbruch gab.

    Mit einem Gewächshaus kann man über Jahre hinweg viel Geld sparen und ist nicht auf Gemüse aus dem Supermarkt angewiesen.
     
    Evylein, 10. März 2017
    #3
  4. gudrun Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Nach meiner Auffassung macht ein Gewächshaus nur Sinn, wenn man es intensiv nutzt und wenn man viel Platz im Garten hat. Ansonsten halte ich die Anschaffung eines Gewächshauses für Platzverschwendung, denn es ist fest montiert und kann nicht ohne weiteres abgebaut werden, wenn man den Platz anderweitig benötigt.
     
    gudrun, 10. März 2017
    #4
  5. Melo91 Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Für eine langfristige Anschaffung - und dazu gehört ein Gewächshaus - sollte man auch bereit sein, entsprechende Summen zu investieren.

    Über kurz oder lang wird sich ein Gewächshaus rechnen, weil gerade die exotischen Gemüsesorten teuer sind, die man sonst nicht selbst im Garten anbauen kann. :)

    Man kann im Gewächshaus mit Blumen und mit Gemüse experimentieren, das man ohne Gewächshaus nicht ziehen könnte, das finde ich spannend.
     
    Melo91, 13. März 2017
    #5
  6. jolley Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Gegen ein Gewächshaus sprechen eigentlich nur die Anschaffungskosten und vielleicht der Platzbedarf, wobei ein Gewächshaus in einem mittelgroßen Garten sicherlich vom Platzbedarf her akzeptabel ist.

    Nach meiner Einschätzung überwiegen die guten Gründe für ein Gewächshaus. Frisches Gemüse sehe ich immer als ein positives Argument. Mit einem Gewächshaus können auch Gemüsesorten im eigenen Garten wachsen, die sonst nur im Süden wachsen würden.
     
    jolley, 18. März 2017
    #6
  7. Lonie Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Voraussetzung für die Anschaffung eines Gewächshauses ist, dass man das Geld dafür übrig hat und dass genug Platz im Garten vorhanden ist.

    Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, dann sehe ich eigentlich nur Vorteile.

    Im Gewächshaus kann man früh mit der Aussaat beginnen, so dass sich die Gartensaison verlängert.
     
  8. julia Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Da muss ich Lonie voll und ganz zustimmen. Mit einem Gewächshaus kann man um einiges mehr aus dem "Garten" herausholen, als ohne - sofern man es natürlich Platz hat.
     
  9. gregi Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Der Garten muss nicht groß sein, damit ein Gewächshaus darin Platz findet. Es gibt auch Anlehngewächshäuser, die man sehr platzsparend an die Hauswand anlehnen kann. Diese Art von Gewächshaus hat den weiteren Vorteil, dass man sie bei entsprechender Platzierung auch vom Haus aus betreten kann, was sehr praktisch ist, wenn es draußen regnet.
     
  10. rivola Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Platz ist vorhanden und wenn das Geld nicht ganz ausreicht, dann kann ich mir in der Verwandtschaft den Rest ausleihen. Immerhin werden alle davon profitieren, wenn sich meine Gartensaison verlängert und wenn ich z. B. schon im März Tomaten im Gewächshaus anbauen kann. Ich freue mich schon darauf und will mich in den nächsten Wochen nach einem Gewächshaus umsehen. Danke für die Ermutigungen und Hinweise. :cool:
     
  11. josey79 Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Mir gefallen Gewächshäuser.

    Wenn jemand genug Platz im Garten hat und eine günstige Kaufgelegenheit findet, dann spricht doch nichts dagegen.

    Deshalb würde ich zur Anschaffung eines Gewächshauses raten.

    Bei einem kleinen Geldbeutel kann ein Foliengewächshaus eine Alternative sein zum gläsernen Gewächshaus. Bei einem Foliengewächshaus ist es wichtig, dass die Folie beständig gegenüber UV-Strahle ist und nicht nach ein paar Jahren schon zerbröselt.
     
  12. Gartenliebhaberin New Member

    AW: Gewächshaus - ja oder nein?

    Ich möchte mir auch unbedingt ein Gewächshaus bauen um frisches Gemüse ernten zu können :)
     
    Gartenliebhaberin, 19. Oktober 2017
    #12
  13. Hortensie New Member

    Mein Gewächshaus bereitet mir viel Freude. Damit das so kommt, muss man schon eine größere Summe in die Hand nehmen.
    Um unser Grundstück herum stehen drei "Baumarkt" Gewächshäuser, deren Eigentümer bei jedem kräftigen Wind die Dachabdeckungen wieder einsammeln müssen , die mittlerweile mit Klebebändern fixiert werden müssen.
    Abgesehen davon, dass diese billigen Häuser nach ein paar Jahren wirklich Sperrmüll sind, sehen sie auch jämmerlich aus und sind von Beginn an kein Schmuck für den Garten.
    Rein betriebswirtschaftlich gesehen rechnet sich ein hochwertiges Gewächshaus natürlich nicht. Man muss schon einfach auch Spaß daran haben und dann rechnet sich alles.
     
    Hortensie, 5. Februar 2018
    #13