Gemüse auf demselben Beet erneut anbauen?

Dieses Thema im Forum "Obst- und Gemüsegarten" wurde erstellt von blueberry, 24. November 2017.

  1. blueberry

    blueberry New Member

    Hallo,

    ich habe mal gehört, dass man auf demselben Beet nicht mehrere Jahre hintereinander dieselbe Art von Gemüse anbauen sollte.

    Ist da was dran? Oder handelt es sich hierbei nur um eine Meinung oder eine persönliche Einschätzung, die sachlich nicht begründet werden kann?

    Ich freue mich auf eure Meinungen. :)
     
  2. rivola

    rivola Member

    Hi,

    ich kenne es so, dass man stark zehrende Arten, die viele Nährstoffe aus dem Boden benötigen, nicht zwei Jahre hintereinander auf dasselbe Beet aussät. Dies ist bei Kohl der Fall. Auch wenn ich auf einem Beet in einem Jahr Weißkohl angebaut habe, würde ich im nächsten Jahr keinen Rotkohl anbauen auf diesem Beet, sondern eher schwach zehrende Pflanzen wie Bohnen oder Erbsen.
     
  3. harki

    harki Member

    Auf einem Gemüsebeet sollte man keine Starkzehrer mehrere Jahre nacheinander anpflanzen.

    Starkzehrer laugen den Boden aus und entziehen viele Nährstoffe.

    Es ist sinnvoll, im Frühling einen Plan aufzustellen, in den man die Beete skizziert und die anzubauenden Pflanzen notiert.

    Diese Pläne würde ich mehrere Jahre hintereinander aufbewahren, damit gewährleistet ist, das die richtigen Pflanzen auf die dafür passenden Beete gesetzt werden.
     
  4. Inova

    Inova Member

    Hallo,

    ich baue auf demselben Beet immer wieder Kräuter und Gewürzpflanzen an und meine, dass es der Qualität dieser Pflanzen keinen Abbruch tut.
    Bei Gemüse sehe ich zu, dass ich immer unterschiedliche Arten auf ein und dasselbe Beet anpflanze.
    Außerdem dünge ich die Gemüsepflanzen regelmäßig.
    Auch wenn der Mensch ein Gewohnheitstier ist, sollte man nicht immer das gleiche Gemüse auf dem gleichen Beet anbauen.
    Monokulturen sind auch in der Landwirtschaft für den Boden nicht förderlich.