Gartengestaltung mit Stauden

Dieses Thema im Forum "Gartengestaltung" wurde erstellt von daisy, 6. Februar 2017.

Schlagworte:
  1. daisy Member

    Hallo,

    ich bin neu hier und interessiere mich für die Anlage eines Gartens mit vielen Stauden. Bisher sind die Stauden in meinem Garten eher auf mehreren Beeten planlos verteilt. Ich würde gerne ein Staudenbeet anlegen. Kann ich die Stauden im Frühling ausbuddeln und dann in mein neues Staudenbeet pflanzen? Oder sollte ich doch lieber neue Stauden kaufen fürs Beet?

    Welche Stauden blühen bei euch im Garten? Welche Stauden sind besonders gut als Schnittblumen geeignet?
     
  2. gudrun Member

    AW: Gartengestaltung mit Stauden

    Hallo daisy,

    ich finde die Idee, dass die Stauden über den Garten und die Beete verteilt sind, eigentlich nicht schlecht. So hast du die Möglichkeit, die Stauden mit einjährigen Blumen zu kombinieren. Bei einem Beet nur mit Stauden sieht das Beet jedes Jahr gleich aus. Natürlich ist es Geschmackssache... aber ich finde es interessanter, wenn man Stauden mit einjährigen Blumen kombiniert und nicht ausschließlich Stauden in einem Beet hat.
     
  3. soley Member

    AW: Gartengestaltung mit Stauden

    Wenn die Stauden noch nicht zu alt sind, dann kann man sie auch noch gut verpflanzen. Wichtig ist, dass man die Stauden nicht zu kleinflächig ausgräbt und tief genug gräbt beim Ausgraben der Stauden. Dann werden die Wurzeln nicht verletzt und die Stauden können auf dem neuen Beet gut anwachsen, ohne dass sie vom Umzug übermäßig geschwächt wurden. Es müssen nicht immer neue Pflanzen gekauft werden. :cool:
     
  4. jolley Member

    AW: Gartengestaltung mit Stauden

    Hallo,

    in meinem Schrebergarten habe ich einige Stauden vom Vorbesitzer übernommen.
    Datz gehört auch ein weiß blühendes Tränendes Herz.

    Ich finde, dass man Stauden so auswählen sollte, dass sie farblich möglichst zu vielen umliegenden Pflanzen passen.

    Das weißblühende Tränende Herz ist auch als Schnittblume geeignet und kann gut mit bunten einjährigen Pflanzen kombiniert werden.
     
  5. inka Member

    AW: Gartengestaltung mit Stauden

    Mir gefällt Phlox sehr gut, ich habe in meinem Garten davon mehrere Stauden stehen und nutze Phlox im Sommer gerne für Blumensträuße.
    Außerdem stehen in meinem Beet an der Terrasse, das viel Sonneneinstrahlung erhält, Sonnenhüte.
    Meine Beete sind nie langweilig, weil ich mit den Pflanzen experimentiere.
    Wenn ein Beet zu bunt oder zu trist ausschaut, pflanze ich die zu bunten oder unpassenden Blumen einfach in den hinteren Teil meines Gartens, bis ich einen endgültigen und passenden Standort gefunden habe.
     
  6. daisy Member

    AW: Gartengestaltung mit Stauden

    Hallo, danke für die vielen Tipps und für die Hinweise zu den Stauden, die ihr im Garten habt. Würdet ihr jetzt schon mit dem Anlegen des Staudenbeetes beginnen oder würdet ihr noch ein paar Wochen warten, bis es draußen deutlich wärmer ist? Muss ich ein Staudenbeet düngen, oder brauchen Stauden keine Düngung?
     
    daisy, 2. März 2017
    #6
  7. Lonie Member

    AW: Gartengestaltung mit Stauden

    Hallo daisy,

    ich würde keine Stauden aus einem anderen Beet ausbuddeln. Man weiß nie, ob sie wieder gut anwachsen oder ob sie beim Umzug ins neue Beet an den Wurzeln verletzt werden. Außerdem entsteht in deinem alten Beet eine hässliche Lücke, die du dann irgendwie beseitigen müsstest.

    Ich würde neue Stauden kaufen, die farblich gut harmonieren. Damit sparst du dir Arbeit und hast mehr Entscheidungsfreiheit bei der Zusammenstellung deiner Stauden.
     
    Lonie, 6. März 2017
    #7
  8. anne76 Member

    AW: Gartengestaltung mit Stauden

    Momentan blühen noch keine Stauden in meinem Garten, was sich aber im Laufe der Monate ändern wird. :cool:

    Ich finde, dass sich das tränende Herz sehr gut in der Vase macht als Schnittblume.

    Außerdem habe ich oft Pfingstrosen geschnitten für einen Strauß.
     
    anne76, 15. März 2017
    #8
  9. Tinka Member

    AW: Gartengestaltung mit Stauden

    Stauden finde ich sehr praktisch, weil sie relativ pflegeleicht sind. Man muss sie nur einmal an Ort und Stelle einpflanzen und dann bleiben sie über Jahre hinweg erhalten. Ein Staudengarten erleichtert auch die Gartenplanung, weil ich eine Skizze von meinem Garten mit den Stauden machen kann und ungefähr weiß, welche Staude wo und wann blüht. Dementsprechend kann ich dann die einjährigen Blumen und deren Aussaat einplanen.