Die Hecke des Nachbarn zerstören

Dieses Thema im Forum "Gartenpflege" wurde erstellt von Ibims, 11. September 2017.

  1. Ibims New Member

    In unserer Laube dient eine Kirschloorbeerhecke als Sichtschutz für unseren Nachbarn ich wurde nie gefragt und finde die Hecke abscheulich. Wir haben kein gutes Verhältnis. Außerdem wuchert die Hecke in meinen Garten. Ich habe nichtmal die Geräte um dieses abscheuliche Ding zu stutzen und mein Nachbar macht das ja nicht für uns..

    Ich suche nach einer Möglichkeit den Kirschlorbeer zu vergiften damit er zu Grunde geht und ich endlich Bambus an die Stelle pflanzen kann.. Jemand eine Idee?
     
  2. blumig New Member

    AW: Die Hecke des Nachbarn zerstören

    Hallo Ibims,

    eine Pflanze des Nachbarn zu vergiften ist Sachbeschädigung, das würde ich mir gut überlegen.;)

    Wenn die Pflanze in deinen Garten wuchert und sich der Nachbar nicht darum kümmert, würde ich die Zweige, die in den Garten wuchern, mit einer Gartenschere abschneiden. Eine Gartenschere ist in den meisten Haushalten vorhanden oder kann für wenig Geld gekauft werden. :cool:

    Lass dir von deinem Nachbarn nicht die Laune und die Freude an deinem Garten verderben.
     
  3. Wühlmaus Member

    AW: Die Hecke des Nachbarn zerstören

    Hallo zusammen,

    ich finde die Frage schon ein wenig erheiternd.
    Mich wundert es dass der Kirschloorbeer so "wuchert", dabei habe ich immer gedacht er sei eher empfindlich? Desweiteren ist der sehr giftig!

    Also ich halte ebenfalls nicht sonderlich viel davon. Ja gut, er ist immergrün, aber das ist eine Eibe auch. Einheimische Pflanzen sind doch mindestens genauso hübsch!

    Zum Thema "Geräte" muss ich jetzt mal fragen wie man sich ohne Heckenschere im Garten zurecht findet? Ob nun eine Hecke oder Pflanzen zurückschneiden, eine Heckenschere ist unerlässlich.

    Erst recht, wenn man auf die Idee kommt Bambus sei ein besserer Sichtschutz. Also da bin ich ja mal gespannt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2017
    Wühlmaus, 12. September 2017
    #3
  4. Irma New Member

    AW: Die Hecke des Nachbarn zerstören

    Hi,

    ich denke auch, du solltest in eine Gartenschere oder Heckenschere investieren. Wenn du im Herbst oder im Frühling deine Obstbäume schneiden willst, dann brauchst du eh eine Schere, es sei denn, diese Arbeiten übernimmt ein Gartenbaubetrieb für dich.

    Was bringt es dir, Kirschlorbeer zu zerstören? Vermutlich wird der Nachbar nur noch wütender werden und umgehend eine neue Pflanze kaufen...
     
  5. Ramurmur New Member

    AW: Die Hecke des Nachbarn zerstören

    Dein Nachbar ist dazu verpflichtet seinen Teil, wenn du es nicht so selber haben willst, zurückzuschneiden.
    Einfach mal ansprechen. Das der da stehen bleibt, da kannst du nichts machen.
     
  6. mishka New Member

    AW: Die Hecke des Nachbarn zerstören

    Wenn dein Nachbar den Teil der Hecke, der auf dein Grundstück wächst, nicht entfernen will, dann solltest du ihn per Einschreiben schriftlich dazu auffordern und ihm eine angemessene Frist setzen. Du solltest ihm in dem Anschreiben auch mitteilen, welche Folgen es für ihn hat, wenn er den Bewuchs nicht von deinem Grundstück entfernt. Dann wird er sich schon überlegen, ob er einen Rechtssstreit mit Anwaltskosten riskieren will.
     
  7. lotte New Member

    AW: Die Hecke des Nachbarn zerstören

    Hallo,

    ich kann die Aufregung um eine wuchernde Hecke nicht verstehen. Eine grüne Hecke aus Kirschlorbeer sieht doch viel besser aus als ein langweiliger Gartenzaun.

    Mich würde es nicht stören, wenn die Hecken meines Nachbarn etwas wuchern würden, ganz im Gegenteil. Mein einer Nachbar ist total penibel. Mindestens 2x im Jahr kommt er in meinen Garten, trampelt auf dem Beet herum und stutzt zentimetergenau seine Hecke, damit sie nicht in meinen Garten hineinwuchert.

    Ich habe mich inzwischen daran gewöhnt und sage nichts mehr dazu um des lieben Friedens willen. Aber ich finde, er könnte die Situation etwas entspannter sehen, denn so eine oft gestutzte Hecke sieht völlig unnatürlich aus.
     
  8. avalon Member

    AW: Die Hecke des Nachbarn zerstören

    Man sollte der Natur freien Lauf lassen, aber das geht nicht so weit, dass die Pflanzen bis zum Nachbarn wuchern. Ich kann gut verstehen, wenn man das nicht mag. Aber wegen einer Hecke würde ich keinen Anwalt einschalten. Ich würde versuchen, mit den Nachbarn Streit zu vermeiden, wenn es irgend geht.
     
  9. sunflower Member

    AW: Die Hecke des Nachbarn zerstören

    Hallo,

    man sollte fremdes Eigentum respektieren, genauso wie man will dass das eigene Eigentum respektiert wird.

    Deshalb würde ich davon abraten, die Hecke des Nachbarn zu zerstören.

    Wenn der Kirschlorbeer zu sehr wuchert, dann könnte man einen geflochtenen Weidenzaun aufbauen, der die Pflanze davon abhält, noch weiter in den Garten zu wuchern. So würde ich es machen.
     
    sunflower, 5. Oktober 2017
    #9
  10. jolley Member

    AW: Die Hecke des Nachbarn zerstören

    Hallo,

    ein Klassenkamerad hat früher in der Schule mal einen kleineren Busch zum Verwelken gebracht, weil er ein Experiment für den Biologie-Unterricht gebraucht hatte. Um den Busch zu zerstören, hat er ihn eine Woche lang mit hochkonzentriertem Salzwasser gegossen. Mir hat der Busch leid getan und ich würde nicht zu dieser Vorgehensweise raten. Sicher ist auch eine friedliche Lösung mit deinem Nachbarn möglich. Ich finde, dass Pflanzen nicht darunter leiden sollten, wenn sie einen unfreundlichen Besitzer haben....
     
  11. Lonie Member

    AW: Die Hecke des Nachbarn zerstören

    Vielleicht kannst du deinen Nachbarn dazu bewegen, dass er die Hecke umsetzt, wenn er sie schon nicht komplett entfernen möchte.

    Wenn er überhaupt nicht auf deine Anfrage reagiert, dann würde ich die Hecke selbst schneiden, aber nur so viel, wie in den eigenen Garten hineinragt.

    Spezielle Schneidwerkzeuge sind dazu nicht erforderlich, wenn es sich um dünne Äste handelt.
     
  12. Laury New Member

    Ich würde sagen: Kettensägen kaufen und ran an die Hecke. Wenn der größte Teil weg ist, bekommst du die Wurzeln auch schnell aus der Erde. Ich hoffe du bekommst das Problem gelöst. Nervige Nachbarn kenne ich zur genüge.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2018
  13. Letterschming Member

    Ich hoffe, das ist ein schlechter Scherz!
     
    Letterschming, 10. April 2018
    #13