Champignons oder Shiitake züchten

Dieses Thema im Forum "Pflanzenfragen" wurde erstellt von Löwenzahn, 27. Juni 2012.

  1. Löwenzahn New Member

    Als ich gerade den neuen Beitrag über Pilzerkrankungen gelesen habe, kam mir die Idee, selbst Pilze zu züchten. Allerdings keine Schimmel- oder Giftpilze ;)

    Ich dachte da so an Champignons oder andere leicht zu züchtende Sorten (z.B. Parasol). Shiitake wäre natürlich auch nicht schlecht, da dieser Pilz hervorragend für die Gesundheit sein soll.

    Was sollte man als Anfänger in der Pilzzucht beachten? Lieber fertige Kulturen und Brut kaufen oder doch mit Sporen starten, um die Zucht von der Pike auf zu lernen? Wie sieht es mit Bezugsquellen aus? Ist eine Zucht auch im Garten möglich?
     
    Löwenzahn, 27. Juni 2012
    #1
  2. Elietta Administrator

    Es ist besser, anfänglich fertige Kulturen zu kaufen. Bei Sporen kann man nie sicher sein, ob und falls ja womit diese behandelt worden sind, und so könnte der Erfolg nicht so eintreten wir gewünscht. Es gibt eine ganz tolle Website, die nicht nur Tipps und Tricks rund um den Pilzanbau im heimischen Garten bietet, sondern auch gleich die Möglichkeit, alles Benötigte zu bestellen. :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2018
    Elietta, 28. Juni 2012
    #2
  3. Löwenzahn New Member

    Hallo Ellietta,

    ich bin heute mal wieder online. Im Sommer ist doch einfach viel zu viel im Garten zu tun...

    Die Seite Pilzzuchtshop.de ist wirklich gut. Vor allem findet man dort eine große Auswahl an Substraten auch für exotischere Speise- und Heilpilze, wie Ling Zhi oder Austernpilze. Ich glaube als Anfänger ist es bestimmt am besten, zuerst mit einem fertigen Substrat anzufangen und dann erst irgendwann mit einer Anzucht aus Sporen weiterzumachen.

    Irgendwie reizen mich auch die selteneren Pilze, weil man Champignons hier schließlich an jeder Ecke bekommt. Außerdem werden Ling Zhi-Pilzen auch sehr positive Effekte auf die Gesundheit nachgesagt.
     
    Löwenzahn, 4. Juli 2012
    #3