Angelonia angustifolia – Pflege, Blütezeit & Überwintern



Angelonia angustifolia im Sommer

Angelonia angustifolia im Sommer

Angelonia angustifolia sorgt den ganzen Sommer über für bunte Blütenpracht in Beeten, Balkonkästen und Terrassenkübeln.
Die in Mexiko, Südafrika und Zentral- und Südamerika beheimatete Pflanze ist außerdem ein besonderer Hingucker, da sie hierzulande noch so selten ist, das nicht mal ein deutscher Trivialname existiert. Im englischsprachigen Raum ist sie als „Summer Snapdragon“ (Sommer-Löwenmaul) bekannt, hierzulande wird sie von Fachhändlern manchmal als Engelsgesicht angeboten.

Angelonia angustifolia – Steckbrief von Gartenbista

Angelonia angustifolia Pflegetipps für Schnellleser

  • Blütezeit: Mai bis Oktober oder bis zum ersten Frost
  • Standort: sonnig und warm, regen- und windgeschützt
  • Boden: durchlässig, sandig-lehmig
  • Pflanzzeit: ab Mitte Mai
  • Pflanzen: Pflanzabstand von 40 cm einhalten
  • Kübelhaltung: sehr gut möglich
  • Vermehrung: Samen oder Stecklinge
  • Aussaatzeit: im Gewächshaus/auf der Fensterbank vorziehen, ab Mitte Mai ins Freiland
  • Gießen: zwischen den Wassergaben antrocknen, aber nie austrocknen lassen
  • Düngen: 2x jährlich Langzeitdünger
  • Blütenpflege: regelmäßig verblühte Blütenstände entfernen
  • Schneiden: nicht notwendig, aber als Schnittblume geeignet
  • Überwinterung: nicht winterhart; einjährig kultivieren oder bei Temperaturen zwischen 5° und 12° C im Winterquartier überwintern
  • Krankheiten: Pilze
  • Schädlinge:  Blattläuse

Alles Wissenswerte zur Angelonia angustifolia

Angelonia angustifolia

Angelonia angustifolia

Angelonia angustifolia gehört zur Familie der Braunwurzgewächse. Der attraktive Rachenblütler ist zwischen Mexiko und Südamerika beheimatet und die Gattung umfasst etwa 35 Arten. Am bekanntesten sind A. angustifolia und A. gardneri, doch generell ist die Pflanze in Deutschland noch nicht sehr verbreitet.

Angelonia angustifolia ist eine aufrecht und krautig wachsende Pflanze, die den ganzen Sommer hindurch durch ihre prachtvollen, ährenartig angeordneten Lippenblüten besticht. Sie ist für Beet, Balkonkasten und Kübel gleichermaßen gut geeignet und anspruchslos in der Pflege. Mit einer Wuchshöhe und -breite von 30 bis 50 cm braucht sie jedoch ausreichend Platz und sollte nicht zu eng gepflanzt werden.

Angelonia angustifolia braucht einen sonnigen Standort

Wie die meisten Pflanzen, die durch eine üppige Blüte auffallen, liebt Angelonia angustifolia die Sonne. Ein vollsonniger und warmer Standort, der optimalerweise vor Wind und Regen geschützt ist, ist ideal für Angelonia-Pflanzen. Je weniger Sonne die Pflanze bekommt, desto schlechter gedeiht sie und desto spärlicher fällt die Blüte aus.

Die Blütezeit von Angelonia angustifolia

Unter idealen Bedingungen erfreut Angelonia angustifolia das Auge von Mai bis Oktober beziehungsweise bis zum ersten Frost mit seinen üppigen und auffälligen Blüten.

Je nach Sorte besticht Angelonia angustifolia durch verschiedene Farben:

  • kräftiges Lila
  • Pink
  • dunkles Lila
  • Weiß mit gelber Zeichnung
  • pastelliges Rosa
  • kräftiges Rosa
  • Weiß

Durch diese Farbvielfalt bei den Blüten setzt Angelonia angustifolia den ganzen Sommer hindurch in jedem Beet und auch im Balkonkasten oder Kübel bunte und auffällige Farbakzente.

Die bunten Blüten sind sehr zahlreich und in Ähren angeordnet, so dass Angelonia angustifolia den Garten in ein wahres Blütenmeer verwandelt. Um ihre volle Blütenpracht ausbilden zu können, braucht Angelonia angustifolia jedoch wie die meisten Blühpflanzen viel Sonne.

Mindestens sechs Stunden am Tag sollten es sein. An sonnenärmeren Standorten, aber auch in kühlen und verregneten Sommern mit wenig Sonnentagen kann die in ihren Heimatländern von Sonne verwöhnte Pflanze nicht zur Höchstform auflaufen. Sie bleibt dann generell klein und auch die Blüte fällt eher spärlich aus.

Gartenbista-Tipp: Ein zu windiger Standort kann die schönen Blütenähren außerdem sehr zerzausen, Angelonia angustifolia sollte daher immer etwas windgeschützt stehen, um die Blütenähren zu schützen.

360°-Video von der Angelonia (Angelonia)

In diesem Gartenbista-Video zeigen wir Ihnen in einer 360°-Ansicht, wie die Angelonia (Angelonia) aussieht.

360°-Video von der Angelonia (Angelonia)- Gartenbista-Videostudio, gedreht im August

Angelonia angustifolia pflegen

Angelonia angustifolia sind genügsame Pflanzen, die nicht viel Pflege brauchen. Neben viel Sonne brauchen sie regelmäßig Wasser, dürfen jedoch nicht übergossen werden, denn Staunässe vertragen sie nicht gut. Mit Hitze und kurze Dürreperioden kommen sie durchaus zurecht, doch wenn sie regelmäßig gegossen werden, gedeihen sie besser.

Ideal ist es, die Erde zwischen den Wassergaben leicht antrocknen, aber nie austrocknen zu lassen. Das Wasser sollte unbedingt abfließen können, bei Kübelhaltung und im Balkonkasten empfiehlt sich daher eine Drainage.

Das sollte beim Angelonia angustifolia Gießen beachtet werden:

  • Morgens oder abends gießen
  • Beim Gießen das Wasser nicht über Blätter und Blüten laufen lassen
  • Langsam gießen
  • Bei großer Hitze und viel Sonne zweimal täglich gießen
  • Staunässe unbedingt vermeiden
  • Substrat an- aber nie austrocknen lassen
  • Regenwasser oder kalkarmes Wasser zum Gießen nehmen
  • Überschüssiges Gießwasser im Untersetzer nach 15 Minuten abschütten

Angelonia angustifolia düngen

Eine Düngung ist nicht unbedingt erforderlich wenn die Pflanze einjährig gezogen wird. Je nach Boden kann aber zweimal im Jahr ein Langzeitdünger verabreicht werden. Das ist vor allem bei Kübelpflanzen und im Balkonkasten zu empfehlen. Alternativ kann im Beet auch mit Kompost gedüngt werden.

 


Angelonia angustifolia
schneiden

Darüber hinaus ist es ratsam, die abgeblühten Blütentriebe regelmäßig herauszuschneiden. Dadurch werden ein erneutes Austreiben und die Bildung weiter Blütenähren gefördert und die Pflanzen sehen immer gepflegt aus.

Schöne Blütenzweige können auch ohne weiteres und ohne Schaden für die Pflanze für die Vase geschnitten werden. Am besten eignen sich dazu Blütenähren, die kurz vor der Vollblüte stehen. Sie können etwa 2-3 Zentimeter über dem Boden abgeschnitten werden. Die so entstandene Lücke wird von der wuchsfreudigen Angelonia angustifolia schnell wieder geschlossen.

Werden sehr viele Triebe für die Vase geschnitten, ist jedoch eine weitere Gabe von Dünger ratsam, damit die Pflanze genügend Nährstoffe zur Verfügung hat, um die Lücken mit neuen Trieben zu schließen.

Im Beet sollten Angelonia angustifolia im Herbst entfernt werden, da die Pflanze im Freiland nicht überwintern kann.

 Angelonia angustifolia Boden

Angelonia angustifolia im sommerlichen Garten

Angelonia angustifolia im sommerlichen Garten

Angelonia angustifolia bevorzugt einen lockeren und durchlässigen Boden, der gern etwas feucht sein darf. Am besten gedeiht sie in leicht sauren, sandig-lehmigen Böden mit einem pH-Wert zwischen 5,5 und 6,5.

Im Balkonkasten oder im Kübel reicht eine gute Blumenerde völlig aus, die durch Sand etwas durchlässiger gemacht werden kann. Auch in Rhododendronerde, die mit Sand abgemagert wird, gedeiht Angelonia angustifolia sehr gut.

Angelonia angustifolia richtig pflanzen

Beim Pflanzen von Angelonia angustifolia gibt es nicht viel zu beachten.

Standort: am wichtigsten ist ein sonniger Standort, an dem sie ihre volle Blütenpracht entwickeln kann.

Pflanzabstand: da Angelonia angustifolia nicht nur 30 bis 50 Zentimeter in die Höhe, sondern auch in die Breite wächst, braucht die buschige Pflanze einiges an Platz, um sich gut entfalten zu können. Ein Pflanzabstand von etwa 40 Zentimetern sollte daher unbedingt eingehalten werden, sonst behindern die Pflanzen sich gegenseitig im Wachstum.

Kombination mit anderen Pflanzen: mit anderen Balkon- oder Beetpflanzen kann Angelonia angustifolia gut kombiniert werden, wenn man ihr den benötigten Freiraum lässt.

Angelonia angustifolia überwintern

Angelonia angustifolia im Garten umgeben von Sonnenblumen

Angelonia angustifolia im Garten umgeben von Sonnenblumen

Angelonia angustifolia ist nicht winterhart und kann daher im Freiland nicht überwintern. Aus Beeten sollten die Pflanzen daher im Herbst entfernt werden. Frost oder auch kühle Temperaturen vertragen die Pflanzen, die in ihrer Heimat durch ein warmes Klima verwöhnt werden, gar nicht und sterben entsprechend ab.

Im Kübel können sie im Haus überwintert werden, dazu wird die Pflanze bodennah abgeschnitten.

Die Anforderungen ans Winterquartier:

  • Temperaturen auf keinen Fall unter 5°C und nicht über 12°C
  • Ideal sind konstante Temperaturen um 10° C
  • Heller Standort mit viel Licht
  • Nicht austrocknen lassen
  • Deutlich weniger gießen als während der Vegetationsperiode, die Häufigkeit des Gießens richtet sich nach der Temperatur. Je kühler es ist, desto seltener muss gegossen werden
  • Nicht düngen

Wer ein helles Treppenhaus oder einen Wintergarten hat, kann diese Anforderungen an das Winterquartier meist problemlos umsetzen, doch nicht immer sind die Überwinterungen von Erfolg gekrönt. Alternativ kann Angelonia angustifolia daher als einjährige Pflanze zu kultiviert werden.

Hat Angelonia angustifolia das Winterquartier unbeschadet überstanden, wird die Pflanze in frisches Substrat umgetopft und langsam an höhere Temperaturen und Sonnenlicht gewöhnt. Ab Mitte Mai kann sie dann ins Freiland umgesiedelt werden. Nachtfröste müssen jedoch ausgeschlossen werden können.

Angelonia angustifolia vermehren

Angelonia angustifolia kann recht einfach über Aussaat oder Stecklinge verehrt werden. Beide Wege sind meist von Erfolg gekrönt.

  • Von den Spitzen der Stängel Stecklinge schneiden
  • Steckling mit Bewurzelungshormon behandeln und dann in Anzuchtsubstrat stecken
  • Samen in kleine Gefäße mit Anzuchtsubstrat verteilen
  • Nur leicht andrücken, da Angelonia angustifolia Lichtkeimer sind
  • Samen oder Steckling warm und feucht halten, am besten im Zimmergewächshaus oder mit einer durchsichtigen Plastikhaube
  • Hellen Standort wählen
  • Ausreichend lüften, damit sich kein Schimmel bildet
  • Ideal ist eine Temperatur um 22° C
Angelonia angustifolia ist ein echter Blickfang

Angelonia angustifolia ist ein echter Blickfang

Der Steckling bildet unter diesen Bedingungen schnell Wurzeln und der samen kommt innerhalb von 4-5 Tagen zur Keimung. Die Temperatur kann jetzt auf 18° bis 20° reduziert werden und auch eine Plastikhaube ist nicht mehr notwendig.

Bis Mitte Mai sollte die Jungpflanze regelmäßig gegossen werden, wenn das Substrat angetrocknet ist, und an einem hellen sonnigen Fensterplatz gehalten werden. Sie kann dann nach einer Düngergabe ins Freiland umgesiedelt werden.

Angelonia angustifolia: Krankheiten und Schädlinge

Für Schädlinge ist Angelonia angustifolia nicht sehr anfällig. Wenn überhaupt wird sie von Blattläusen befallen. Allerdings erkrankt sie recht häufig an Pilzerkrankungen wie Grauschimmel oder echtem oder falschem Mehltau. Blattläuse sollten am besten mit einem Wasserstrahl entfernt werden. Bei Pilzerkrankungen muss ein entsprechendes Fungizid zum Einsatz kommen. Betroffene Stellen müssen entfernt werden.

Gartenbista-Tipp: Die beste Vorbeugung besteht im Einhalten der Pflanzabstände und im Vermeiden von Verletzungen.

Angelonia angustifolia: ein pflegeleichter Blickfang

Angelonia angustifolia ist ein herrlicher Blickfang, der den Garten den ganzen Sommer hindurch mit leuchtenden Farben verschönert. Die pflegeleichte Pflanze ist hierzulande noch wenig verbreitet, was aufgrund ihrer farbenfrohen Blütenpracht eher verwunderlich ist.

Gartenliebhaber finden mit Angelonia angustifolia also eine anspruchslose und blühfreudige Rarität, die (noch) nicht in jedem Nachbargarten zu finden ist. Ob im Beet, im Balkonkasten oder auf der Terrasse im Kübel, an einem sonnigen und windgeschützten Standort gedeiht Angelonia angustifolia mit nur wenig Pflegeaufwand und verschönert den Sommer von Mai bis Oktober durch ein buntes Blütenmeer.

Graphiken: © linjerry– Fotolia.com; noppharat– Fotolia.com; Ilhan Balta – Fotolia.com; ClaraNila – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.