Tischgrill: Welche Vorteile bietet dieser?



tischgrillZu den größten Vergnügen im heimischen Garten gehört das Grillen. Egal, ob auf einem Elektro-, Gas- oder Kohlegrill – ein frisch gegrilltes Stück Fleisch oder Gemüse ist eine wahre Gaumenfreude. Nun hat leider nicht jeder die Möglichkeit beziehungsweise den Platz, einen Grill aufzustellen. Verzichten muss man dennoch nicht auf ein Grillvergnügen: ein Tischgrill ist eine hervorragende Alternative, um auch auf kleinstem Raum grillen zu können.

Welche Vorteile bietet ein Tischgrill?

Zum einen benötigt ein Tischgrill nicht besonders viel Platz, so dass er selbst auf Balkonen betrieben werden kann. Zum anderen gewährleistet er eine schonende Zubereitung von Fleisch, Gemüse und Fisch – und zudem noch kalorienarm.

Auch ist ein Tischgrill im Vergleich zu seinen großen „Verwandten“ eine preisgünstige Alternative: der kleine Grill kostet nur ein Bruchteil dessen, was man für ein großes Modell bezahlen müsste.

Elektrischer Tischgrill – der Klassiker

Der Klassiker schlechthin ist natürlich der elektrische Tischgrill. Dieser kann sogar – wie ein Kontaktgrill – im Haus verwendet werden, wenn entsprechende Sicherheitsbestimmungen beachtet werden. Dank seiner antihaft-beschichteten Grillplatte bleibt kein Grillgut kleben. Darüber hinaus dauert die Zubereitung dank der hohen Temperaturen nicht lange – der Appetit auf frisch Gegrilltes kann schnell gestillt werden… Für viele Modelle ist zudem ein Grillwagen erhältlich, auf dem nicht nur der Grill selbst, sondern auch das Grillwerkzeug und das Grillgut platziert werden können.

Gas-Tischgrill: Schnelle Zubereitung ohne Strom

Viele Grillmeister sind der Auffassung, dass auf einem Gasgrill zubereitetes Grillgut das Nonplusultra ist. Dies haben sich die Hersteller zu Nutzen gemacht und portable Gasgrills entwickelt, die zudem noch so klein sind, dass sie auch auf dem Balkon betrieben werden können. Ein Unterschied in der Handhabung zu großen Gasgrills besteht nicht.

Holzkohle-Tischgrill: Barbecue-Feeling auf kleinstem Raum…

Ein Holzkohlegrill sorgt nicht nur dafür, dass es in seiner Umgebung verführerisch nach Grillgut duftet: das dort zubereitete Fleisch oder Gemüse erhält auch eine spezielle, rauchige Note. Kein Wunder, dass viele Menschen dieses besondere Feeling auch auf ihrem Balkon nicht missen möchten. Im Gegensatz zu einem Tischgrill, der mit Strom oder Gas betrieben wird, muss für das Grillen mit Holzkohle mehr Zeit einkalkuliert werden. Zum einen dauert es recht lange, bis die Kohle genug Glut entwickelt hat, zum anderen braucht auch das Grillgut länger als auf anderen Grillvarianten.

Bietet ein Tischgrill auch Nachteile?

Natürlich ist es nicht so, dass ein Tischgrill ausschließlich Vorteile bietet. Auch die Nachteile sind zu beachten, wenn man sich einen solchen Grill kaufen möchte. So bietet ein Tischgrill aufgrund seiner geringen Größe und somit kleinen Grillfläche keinen Platz für viel Grillgut; größere Essensgesellschaften sind demzufolge mit einem Tischgrill nicht kulinarisch zu versorgen, höchstens nacheinander.

Wer sich einen Tischgrill kaufen möchte, der mit Holzkohle betrieben wird, muss unbedingt für eine feuerfeste Unterlage sorgen. So mancher Balkontisch ist schon Opfer eines heißen Grills geworden, der auf ihm abgestellt worden ist…

Tipp: Vor dem Tischgrill Kaufen unbedingt informieren, ob das Grillen mit Holzkohle auf dem Balkon gestattet ist. Falls nicht, einen gas- oder strombetriebenen Grill kaufen.

Graphik: © Marcus Kästner – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.